Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

Ein schlechter Tag für die Wissener Handballer

An diese Reise an den Rhein erinnern sich die Landesliga-Handballer des SSV95 Wissen wohl ungern: Viele technische und individuelle Fehler, zahlreiche Fehlwürfe, schlechtes Umschaltspiel und zu wenig Gefahr im Angriff führten zur 24:31-Niederlage der Wissener in Bendorf. An diesem Tag schaffte es niemand auch nur annähernd, Normalform zu zeigen. Das soll sich im Heimspiel gegen Tabellenführer Untermodel am 16. Februar ändern.

Bendorf/Wissen. Am Samstagabend (9. Februar) bestritten die Handballer des SSV95 Wissen ihr erstes Auswärtsspiel im neuen Jahr in der Handball-Landesliga Rhein/Westerwald. Die Vorzeichen des Spiels in Bendorf waren nicht die allerbesten, da einige der mitgereisten Spieler gesundheitlich angeschlagen waren. Schnell wurde deutlich, dass es ein sehr schweres Spiel gegen die junge Mannschaft des TS Bendorf II werden würde. In einer sehr hektischen Anfangsphase merkte man beiden Mannschaften die Nervosität an. Viele überhastete Aktionen in den ersten Minuten auf beiden Seiten führten zu einem allzu munteren Hin und Her. Vor allem der SSV schien nicht richtig wach gewesen zu sein, unterliefen den Spielern doch zu viele technische Fehler und Fehlwürfe. Diese wurden von Bendorf gnadenlos mit einfachen Kontertoren bestraft. Auch eine Auszeit brachte keine Ruhe in das unüberlegte und strukturlose Angriffsspiel des SSV. Und so kam es, dass Bendorf nach 20 Minuten bereits mit 15:5 in Führung lag. Bis zur Halbzeit wurde das Angriffsspiel nicht besser. Aber immerhin schaffte es die Wissener Mannschaft, ihre Abwehr zu stabilisieren und so die einfachen Tore zu verhindern. Beim Stand von 17:8 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der Halbzeitansprache wurden vor allem das Umschaltverhalten und das ungefährliche Angriffsspiel bemängelt. Man wollte in jedem Fall eine deutliche Niederlage verhindern, die zahlreichen Fehler der ersten Halbzeit hinter sich lassen und durch Kampf und Leidenschaft noch das bestmögliche Ergebnis erreichen. Auch in der zweiten Halbzeit war das Wissener Spiel dann von einigen individuellen Fehlern in Angriff und Abwehr geprägt. Die Differenz von neun Toren zur Halbzeit änderte sich kaum noch. So stand es nach 45 Minuten 27:18. Kurz vor Schluss verkürzte sich der Abstand noch einmal durch drei Tore vom besten SSV-Werfer Nils Demmer. Letztendlich verlor man mit 31:24.

„An diesem Tag schaffte es niemand auch nur annähernd, Normalform zu zeigen. Das Wichtigste ist es nun, die Niederlage als Ausrutscher zu sehen schnell hinter sich zu lassen, um sich so gut wie möglich auf das Spiel am kommenden Samstag (16. Februar) gegen den Tabellenführer aus Untermosel vorbereiten zu können“, schreibt der Verein per Pressemitteilung. Das Spiel findet um 17 Uhr in der Konrad-Adenauer Halle in der Pirzenthaler Straße statt.

Für den SSV95 spielten: Kilian – Gräber (2), Burghaus (3), Hombach (4/1), Brenner, Nickel (3), Perez Leal (1), Demmer (6), Orthey, P. Hombach (2/1), M. Rödder (2/1). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein schlechter Tag für die Wissener Handballer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.




Aktuelle Artikel aus Sport


B-Mädchen des SV Gehlert steigen in Regionalliga auf

Gehlert. Wegen der Punktgleichheit haben sich somit beide Teams für den Aufstieg in die Regionalliga qualifiziert.

Zum ...

Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Corona-Krise: Trotz Lockerungen Regeln beim Sport beachten

Koblenz. „Aufgrund der sehr kurzen Vorlaufzeit zum Inkrafttreten war es uns nicht möglich, Detailfragen zur Umsetzung zu ...

Weitere Artikel


Beim Rotter Möhnenkaffee blieb kein Auge trocken

Rott. Auch in dieser Karnevalssession haben die Rotter Möhnen es wieder verstanden, ihren traditionellen Möhnenkaffee als ...

„Let’s Dance“: Sabrina Mockenhaupt beim Promi-Tanzkurs

Köln/Region. Das Parkett ist frisch gebohnert, das Studio auf Hochglanz gebracht: Zeit für „Let's Dance". Den Auftakt zur ...

Närrischer Hochadel gastierte beim Karnevalsverein Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am gestrigen Sonntag (10. Februar), hatte das amtierende Prinzenpaar des Karnevalsvereins Scheuerfeld, Prinz ...

Seit 100 Jahren auf die Vollen: Kegelklub „Allweg Deutsch“ feiert Jubiläum

Betzdorf. 100 Jahre Kegelklub „Allweg Deutsch“ waren ein guter Anlass für Präsident Rudolf Schwan und Vizepräsident Werner ...

VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Horhausen. Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele ...

Ines Eutebach bleibt Vorsitzende von „Ehrensache: Betzdorf e.V.“

Betzdorf. Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf e.V.“ im Hotel-Restaurant „Slavija“ ...

Werbung