Werbung

Nachricht vom 15.02.2019    

Windkraft auf dem Hümmerich: Altus will mehr Zeit

Wie geht es weiter beim Thema Windkraft auf dem Hümmerich zwischen Gebhardshain und Mittelhof? Die Bürgerinitiative (BI) Hümmerich hat nachgefragt bei der Kreisverwaltung. Die teilt mit, dass die Altus AG auf das zweite der drei beantragten Windräder wegen der Nähe zur Wohnbebauung Weisselstein verzichten wolle. Sie habe weiterhin angekündigt, so die Kreisverwaltung, eine Verlängerung des Ruhens des Verfahrens bei Gericht zu beantragen.

Um nachweisen zu können, dass am Hümmerich Milane ihren Brutplatz und Lebensraum haben, ist es wichtig, das Flugverhalten zu beobachten und zu erfassen. (Foto: BI Hümmerich/Alexander Erdbeer/fotolia.com)

Altenkirchen/Gebhardshain/Mittelhof. Vor dem Verwaltungsgericht Koblenz hatte die Altus AG im vergangenen Oktober nicht überzeugen können, dass sie bei dem Bauantrag für die geplanten Windräder auf dem Hümmerich zwischen Gebhardshain und Mittelhof alle notwendigen Gutachten beigebracht beziehungsweise in der geforderten Qualität geliefert hatte. Die Richter waren dennoch gnädig und gaben Altus die Chance, mit der Kreisverwaltung gemeinsam zu klären, welche Nachweise für die Umweltverträglichkeit noch fehlen.

Verzicht auf ein Windrad
Das sollte bis Ende Januar geschehen, und wie die Kreisverwaltung auf Anfrage der Bürgerinitiative (BI) Hümmerich bestätigte, hat dieses Klärungsgespräch inzwischen auch am 25. Januar stattgefunden. Zum Ergebnis teilte die Kreisverwaltung mit, dass Altus auf das zweite der drei beantragten Windräder wegen der Nähe zur Wohnbebauung Weisselstein verzichten wolle. Darüber informiert die BI aktuell per Pressemitteilung. Außerdem seien Vereinbarungen zur einer Aktualisierung des Antrages sowie zur Art und zu den Anforderungen an die ergänzenden Gutachten getroffen worden. Das aber reiche der Altus AG laut BI offenbar noch nicht. Sie habe weiterhin angekündigt, so die Kreisverwaltung, eine Verlängerung des Ruhens des Verfahrens bei Gericht zu beantragen. Eine Mitteilung des Gerichts dazu liege der Genehmigungsbehörde noch nicht vor.

Werden Zielvorgaben erfüllt?
Insbesondere, dass nun eines der drei beantragten Windräder wegfallen soll, regte die BI zur Nachfrage an: Gemäß den Vorgaben des Landesentwicklungsplans IV (Z 163 g LEP IV) müssen mindestens drei Anlagen im räumlichen Verbund planungsrechtlich möglich sein. Dies bedeutet zwar nicht, dass mindestens drei Anlagen beantragt werden müssen, aber wenn eine von drei beantragten Anlagen wegfällt, weil die rechtlichen Voraussetzungen dafür fehlen, stellen sich Fragen: Anhand welcher Maßstäbe ist die Erfüllung des Ziels 163g LEP IV zu beurteilen? Und ist das Ziel im konkreten Fall erfüllt? Genau das werde derzeit von der Genehmigungsbehörde geprüft, teilte die Kreisverwaltung der BI mit. Dieter Glöckner, Sprecher der BI Hümmerich, übt Kritik: „Die rheinland-pfälzischen Regierungsparteien betonen immer wieder, dass sie die ‚Verspargelung‘ unserer Landschaft mit Windrädern verhindern wollen. Doch statt das im Landesentwicklungsplan eindeutig festzuschreiben, lassen sie genau dies zu. Wir würden uns wünschen, das Verwaltungsgericht setzt dem Trauerspiel um die geplanten Windräder auf dem Hümmerich nun ein Ende und lehnt eine weitere Fristverlängerung für Altus ab. Aber ob Fristverlängerung oder nicht: Kein von Altus beauftragter Gutachter wird vermutlich je zu dem Ergebnis kommen, der Hümmerich sei nicht für Windräder geeignet.“ Deshalb ruft die BI die Bevölkerung erneut auf, sich an deren Vogelbeobachtungen zu beteiligen.



Der Hümmerich müsse aus vielerlei Gründen frei bleiben von Windrädern, vor allem für die Menschen, die hier leben und für den Erhalt der schönen Landschaft mit ihrer besonderen Fauna und Flora, so die BI: „Vögel wie Rotmilan, Schwarzstorch und andere brauchen unseren Schutz, wir müssen die wenigen noch existierenden Exemplare davor bewahren, von Windrädern zerschreddert zu werden.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Windkraft auf dem Hümmerich: Altus will mehr Zeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Der ehemalige erfolgreiche Radsportler des RSC Betzdorf, Tobias Lautwein, wurde bei den „World Championships of Fitness“ in Leipzig überraschend Weltmeister. Er, der reine Amateur, der Grundschullehrer im Hauptberuf, hatte die Elite aus Europa und auch die Profis aus den USA hinter sich gelassen.


„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

In der Bushaltestelle in Kircheib endete die Chaosfahrt eines betrunkenen Fahrers am Mittwochabend (15. September). Zuvor hatte der Betrunkene mit seinem VW Bus Verkehrszeichen, eine Laterne und Wartehäuschen beschädigt. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass er zwischen Kircheib und Buchholz Mendt außerdem mit einem LKW kollidiert war.


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Es bleibt dabei: Die Insolvenz der privaten Greensill-Bank, die im März zahlungsunfähig wurde, sorgt beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen weiterhin für Gesprächsbedarf - obwohl sie explizit nicht als Beratungspunkt auf der Tagesordnung der jüngsten öffentlichen Sitzung des Werkausschusses stand.


Wissen: Kurzfristige Sperrung der Bahnhofstraße für Straßenbaumaßnahmen

Die Bahnhofstraße in Wissen erhält eine neue Asphaltdecke. Am Freitag, 17. September wird die bisherige oberste Fahrbahndecke abgefräst. Am Donnerstag, 23. September erfolgt der Einbau der neuen Asphaltschicht. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.


Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Der "Hunger" auf neue Baugebiete bleibt in und rund um Altenkirchen bestehen. Haben schon einige Ortsgemeinde Flächen für die Verwirklichung der Träume von Eigenheimen auf dem Schirm, hält die Stadt an der Entwicklung des Areals "Auf dem Eichelchen" fest - in zunächst abgespeckter Form.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU-Gemeindeverbände Betzdorf-Gebhardshain fusionieren: Kein „Ihr“ mehr, nur noch „Wir“

Region. Seit dem 1. Januar 2017 besteht die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. „Zwischen der CDU im Gebhardshainer Land ...

Reduzierung ärztliche Bereitschaftsdienste: Gesundheitsminister eingeschaltet

Kreis Altenkirchen. Die Einschnitte werden massiv sein, wenn die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz von Anfang ...

Nach provokanter Aussage: Alt-Sozi aus Steinebach fordert Erklärung von Rüddel (CDU)

Region. Auf dem Jubiläumsparteitag des CDU-Kreisverbands Altenkirchen versuchten die Christdemokraten mit voller Wucht gegen ...

Neuregelung des Bereitschaftsdienstes: CDU schreibt Offenen Brief an die Kassenärztliche Vereinigung

"Sehr geehrte Damen und Herren der Kassenärztlichen Vereinigung, zum ersten Oktober (2021) beabsichtigten Sie, den Bereitschaftsdienst ...

Altenkirchen und Kirchen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst soll gekürzt werden

Kreis Altenkirchen. Erst war es das DRK-Krankenhaus, das Altenkirchen alsbald Richtung Müschenbach verlieren wird. Nun sind ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf Wahlkampftour in Neuwied

Neuwied. Fredy Winter, der als Moderator fungierte, war besonders gut gelaunt, zum einen freute er sich über das tolle SPD-Wetter, ...

Weitere Artikel


Die Rückkehr des Wolfes: Flächendeckende Schutzmaßnahmen nötig

Koblenz/Westerwald. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord befasst sich in der aktuellen Auflage der Veranstaltungsreihe ...

Wissener Hausarzt bildet Medizinernachwuchs aus

Wissen. Vier Hausärzte sind in den letzten drei Jahren in Wissen in den Ruhestand gegangen, ohne dass sich ein Nachfolger ...

„Kölsche Nacht“ im Kulturwerk: Tickets zu gewinnen

Wissen. Jetzt sind es nur noch wenige Tage: Am 23. Februar ab 19 Uhr steigt im Wissener Kulturwerk die „Kölsche Nacht“, die ...

„Boule Alaaf“: DJK Betzdorf lädt zum Turnier

Betzdorf. Für Samstag, den 23. Februar, hat die DJK Betzdorf zu ihrem 7. „Boule Alaaf“ für Triplettes eingeladen. Dabei ...

Fusion: CDU-Verbände benennen Bewerber für künftigen VG-Rat

Helmenzen. 40 Sitze wird der künftige Rat der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld haben. Die CDU in den beiden ...

Guter Saison-Start für die DJK Gebhardshain-Steinebach

Plaidt/Gebhardshain. Beim ersten Ranglistenturnier des Jahres zeigte das junge Badmintonteam der DJK Gebhardshain-Steinebach ...

Werbung