Werbung

Nachricht vom 17.02.2019    

Mit dem Profi: Dirigenten- und Orchesterworkshop in Morsbach

Am zweiten Februarwochenende veranstaltete der Musikverein Klangwerk Morsbach in Kooperation mit dem Kreismusikverband Altenkirchen den ersten Dirigenten- und Orchesterworkshop in der Gemeinde Morsbach. 60 Musikerinnen und Musiker sowie 14 Dirigenten von Wipperfürth bis in den Westerwald fanden sich in der Kulturstätte zusammen.

Professor Johann Mösenbichler bei der Arbeit. (Foto: privat)

Morsbach/Altenkirchen. Am zweiten Februarwochenende veranstaltete der Musikverein Klangwerk Morsbach in Kooperation mit dem Kreismusikverband Altenkirchen den ersten Dirigenten- und Orchesterworkshop in der Gemeinde Morsbach. 60 Musikerinnen und Musiker sowie 14 Dirigenten von Wipperfürth bis in den Westerwald fanden sich in der Kulturstätte zusammen, um ein Wochenende gemeinsam mit einem der renommiertesten Dirigenten der Blasorchesterszene, Professor Johann Mösenbichler, symphonische Blasmusik zu erarbeiten und zu erleben. Erfreulicherweise meldeten sich neben erfahrenen auch viele junge Dirigenten zur Teilnahme an, die ein Jugendorchester leiten oder in ihren Vereinen als stellvertretende musikalische Leiter aktiv sind.

Neben den Morsbacher Vereinen Klangwerk, Musikverein Lichtenberg, Musikkreis Holpe und dem Musikverein Friesenhagen kamen die Teilnehmer aus insgesamt zwölf verschiedenen Orchestern aus den umliegenden Kreisverbänden, darunter der Musikverein Brunken, Musikverein Steinebach, Bergkapelle Birken-Honigsessen, Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, Daadetaler Knappenkapelle, Musikverein Dohrgaul und Schützenkapelle Wipperfeld. Inhaltlich ging es sowohl um grundsätzliche Schlagtechnik und Probenmethodik für die Dirigenten wie auch um Fragen der Sitzordnung und der Klangarbeit im Orchester. Aber auch individuelle Fragen der Teilnehmer wurden berücksichtigt und in den Arbeitsplan aufgenommen.



Mit dem Workshop-Orchester probten die Dirigenten unter der fachkundigen Anleitung von Professor Mösenbichler ihre ausgewählten Stücke. Sich einfach vor ein fremdes und zugleich so großes Orchester zu stellen, verlangte schon etwas Mut. Mit seiner charmanten Art und der spürbaren Leidenschaft zur Musik gelang es dem Generalmusikdirektor der Bayerischen Polizei aber schnell, etwaige Hemmungen ab- und eine lockere sowie gleichzeitig konzentrierte Atmosphäre aufzubauen. Mösenbichler griff, wenn nötig, ins Probengeschehen ein, leitete an und sorgte mit der einen oder anderen flotten Anmerkung für Aufheiterung. Er spiegelte den Dirigenten, wie wichtig eine gute Körpersprache und eine möglichst genaue Klangvorstellung für eine erfolgreiche Arbeit mit dem Orchester ist. Verschiedene Warm-Up Übungen, Gesangseinlagen, Atemübungen und Methoden zur Rhythmuserarbeitung, von denen auch die Orchestermusiker profitierten, rundeten das Programm ab. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Mit dem Profi: Dirigenten- und Orchesterworkshop in Morsbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung bei den "Adlern" Michelbach

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und ...

JHV bei den Schützen Selbach: Unsichere Zeiten, aber treue Mitglieder

Selbach. Nach der Eröffnung richtete Präses Dechant Martin Kürten ein Grußwort an die Schützen: „Als Christen haben wir eine ...

Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Wissen trafen sich nach langer Zeit wieder

Wissen-Schönstein. Corona hatte das Versammlungswesen vollständig zum erliegen gebracht. Nach gut eineinhalb Jahren coronabedinger ...

Verdiente Schützen beim Rheinischen Schützentag geehrt

ALtenkirchen / Ratingen. Der Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald freut sich darüber, dass es diesmal auch zwei ...

MGV Horhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen

Horhausen. Vor 50 Jahren hatten sich 21 Sangesbegeisterte zur Gründung eines Männerchores – dem MGV Horhausen - zusammengefunden, ...

Männertour des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Es ist dann immer wieder überraschend, welches Ziel man sich ausgedacht hat. Nach einer ersten flüssigen Stärkung ...

Weitere Artikel


„Mach dich frei!“ - Grundlagen-Workshop für die Schauspielarbeit

Altenkirchen. Im März bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen einen ganz besonderen Workshop an: „Mach dich frei! ...

Mit dem Nachtwächter auf Streifzug durch Altenkirchen

Altenkirchen. In Altenkirchen ist es Tradition, dass der „Aalekerjer Naachtswächter“ Interessierten die Historie der Kreisstadt ...

Wer haftet bei Spielplatz-Unfällen?

Koblenz/Region. Nunmehr verlangt er, vertreten durch seine Eltern, von der beklagten Stadt Schadensersatz wegen einer Verletzung ...

Sportabzeichen bei der Lebenshilfe übergeben

Kreisgebiet. Ein ganz besonderer Tag für Sportler der Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe in Altenkirchen, Flammersfeld, ...

Einblick in den Abgeordnetenalltag beim Girls‘ and Boys‘ Day

Mainz/Kreisgebiet. Auch dieses Jahr bietet die CDU-Landtagsfraktion interessierten Mädchen und Jungen aus dem Kreis Altenkirchen ...

Elise-Studie: Echte Emotionen virtuell erkennen

Siegen. 360-Grad-Bilder untermalt mit stimmungsvoller Musik, anschließend ein kahler Raum, in dessen Mitte sich ein Kreis ...

Werbung