Werbung

Nachricht vom 17.02.2019    

SPD N‘fischbach: Bernd Becker soll Ortsbürgermeister werden

Geht es nach den Sozialdemokraten in Niederfischbach, heißt der nächste Ortsbürgermeister Bernd Becker. Die örtliche SPD wählte den SPD-Ortschef zum Kandidaten für die Nachfolge von Matthias Otterbach (CDU). Zudem führt er die Kandidatenliste für den Ortsgemeinderat an. Gewählt wird bekanntlich am 26. Mai.

Mit ihrem Ortsvereinsvorsitzenden Bernd Becker (links) an der Spitze gehen die Niederfischbacher Sozialdemokraten in die Kommunalwahlen am 26. Mai. (Foto: SPD)

Niederfischbach. In einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Niederfischbach wurde Bernd Becker mit überwältigender Mehrheit als Ortsbürgermeister-Kandidat gewählt. Er gab sich kämpferisch: „Dieses Mal stehen nach den deutlichen Zugewinnen bei der letzten Wahl die Chancen gut, den Bock tatsächlich umzustoßen und eine neue, transparentere Politik in und für Niederfischbach einzuleiten.“ Die schon mit der Zukunftswerkstatt begonnene SPD-Initiative, in der die Bürger verstärkt in Entscheidungen eingebunden werden können und ihnen damit die Chance gegeben wird, die Zukunft des Ortes aktiv mitzugestalten, trug hier bereits erkennbare Früchte. So musste nicht zuletzt aufgrund einer stattlichen Zahl von Neumitgliedern die Versammlung kurzfristig vom Frühstücksraum in das größere Restaurant des Fuchshofes verlegt werden.

„Gemeinsam Zukunft gestalten“ lautet folgerichtig auch das Motto der Genossen, die, so Becker, „mit einem noch besseren Team, in dem viele unterschiedliche Kompetenzen vereint sind“, antreten wollen. Besonders stolz, neben der guten Mischung aus alten Hasen und jungen, engagierten Nachwuchskräften, ist der Spitzenkandidat auf die fünf weiblichen Bewerberinnen, die 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts ganz bewusst auch ein Zeichen gegen die immer noch vorherrschende Männerdomäne in den Räten setzen wollen.

Anschließend wurde unter souveräner Leitung von Klaus Hinkel über die SPD-Liste für den Ortsgemeinderat Niederfischbach abgestimmt. Hinter dem Spitzenkandidaten Bernd Becker bewerben sich Kai Dietzel, Burkhard Jung, Andreas Pfeil, Brigitte Utsch, Andreas Fischbach, Jürgen Mockenhaupt, Tom Keßler, Olcay Kanmaz, Gerd Flender, Annette Kanmaz, Ursula Leitner, Karl-Heinz Hombach, Helga Flender, Thomas Euteneuer, Michael Schumacher, Thomas Mettbach, Jörg Anhuth, Anja Schünemann und Phillip Skworzow. Weiterhin stehen Peter Schünemann, Bernd Imhäuser, Christiane Keßler und Christian Herrmann als Ersatzkandidaten zur Verfügung.

SPD-Kreisvorsitzender und Landratskandidat Andreas Hundhausen ließ es sich nicht nehmen, die Neumitglieder herzlich in der Partei zu begrüßen und darüber hinaus der Versammlung seine Ideen und Gestaltungsvorschläge insbesondere zur Verbesserung der Ärzteversorgung im Kreis vorzustellen. Sichtlich beeindruckt von der Aufbruchsstimmung, die aus dieser Veranstaltung hervorging, bedankte er sich schließlich für das große Engagement des Ortsvereines und seiner Mitglieder. Gleichsam ermutigte er die Kandidaten, sich auch in Zukunft für das Wohl der Gemeinde und der hier lebenden Menschen einzusetzen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: SPD N‘fischbach: Bernd Becker soll Ortsbürgermeister werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Landmarke, Kraftort, Opferstätte, Wallfahrtsort? Viele Legenden und Mythen ranken sich um den Höhepunkt dieser geführten Wanderung. Auf schattigen Waldwegen und schmalen Trampelpfaden führt die Wanderung über Teile des Druidensteigs durch das Reich von „Herke“. Der 19 Meter hohe „Otto Turm“ bietet bei guten Sichtbedingungen herrliche Fernsichten!




Aktuelle Artikel aus Politik


Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

CDU-Gemeindeverband Wissen nominiert Dr. Matthias Reuber für die Landtagswahl 2021

Wissen. Dr. Matthias Reuber ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Stochastik des Departments Mathematik an ...

Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Brachbach verzögert sich

Brachbach. Grund für die Verschiebung der Umbaumaßnahme ist demach, dass auf die ausgeschriebenen Leistungen keine Angebote ...

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mainz/Region. „Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in den nächsten Wochen tritt die Verordnung ...

Haus Marienberge erhielt Spende vom SPD OV Katzwinkel

Katzwinkel. Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer, so Geschäftsführer Hans-Georg Rieth: „Ab Pfingsten dürfen wir wieder ...

Weitere Artikel


Volles Haus beim Manöverball der Ehrengarde Horhausen

Horhausen. Die Ehrengarde der Karnevalsgesellschaft (KG) Horhausen hatte am Samstag (16. Februar) zum Manöverball in das ...

Erst China, jetzt Siegen: Thomas Kellner zeigt „Photo Trouvée“

Siegen. Thomas Kellner zeigt in seinem Siegener Atelier in der Friedrichstraße 42 die Ausstellung „Photo Trouvée“, die er ...

Typisierungsaktion für Stammzellenspende in Mudersbach

Mudersbach. Wer als gesunder junger Erwachsener regelmäßig Blut spendet und sich dazu einmal als Stammzellspender bei der ...

Diebstähle in Willroth und Bürdenbach

Willroth. In dem Zeitraum vom 15. Februar, 13 Uhr, bis zum 16. Februar, 6.20 Uhr, wurde ein Werbebanner einer Karnevalsgesellschaft ...

Neue Beratung für Kreativschaffende

Mainz. Mit dem Angebot einer neuen Orientierungsberatung kommt das Wirtschaftsministerium einem Wunsch nach, der aus der ...

Becht eröffnet Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe

Mainz. „Die Berufe der Agrarwirtschaft bieten sehr viele interessante Perspektiven, aber sie verlangen auch Kompetenzen und ...

Werbung