Werbung

Nachricht vom 21.02.2019    

JSG Wisserland: Vierter Platz bei den Rheinlandmeisterschaften

Gut gelaufen ist die Hallensaison für die C1-Junioren der JSG Wisserland. Bei den Kreismeisterschaften musste man sich erst im Endspiel geschlagen geben. Bei den Rheinlandmeisterschaften in Sinzig reichte es für den vierten Rang. Jetzt freut man sich wieder auf die Rückrunde in der Rheinlandliga, die am 9. März mit einem Heimspiel gegen TUS Koblenz II beginnt. Anpfiff ist um 15.15 Uhr.

Bei den Rheinlandmeisterschaften in Sinzig belegten die C1-Junioren der JSG Wisserland den vierten Platz. (Foto: Verein)

Wissen. Nach dem guten Auftakt mit einem Sieg beim heimischen Holger-Becker-Turnier spielte die C1-Jugend der JSG Wisserland auch bei den Kreis- und den Rheinlandmeisterschaften in der Halle hervorragend. Für die Kreismeisterschaften wurde das Team in zwei Mannschaften aufgeteilt, damit auch alle im Kader zum Einsatz kommen konnten.

Mit zwei Teams am Start
Team 2 spielte in der Besetzung Ben Krämer (Tor), Mehmet Tas, Sinan Saricicek, Chris Knautz, Gustav Baum, Mika Winter, Jan Riebel und Noel Krieger und wurde bei den Kreismeisterschaften in der Vor- und in der Zwischenrunde mit insgesamt 14:1 Toren jeweils Gruppenerster. In der Endrunde verpasste man das Halbfinale recht unglücklich und wurden nach Punkten Fünfter.

Team 1 in der Besetzung Volkan Beydilli (Tor), Tom Zehler, Tom Louis Siegel, Till Kilanowski, Kerem Sari, Amin El Ghawi, Faruk Cifci und Fynn Schlatter kam bei den Kreismeisterschaften mit bis dahin 27:1 Toren ins Endspiel. Hier verlor man gegen die JSG Neitersen, die man in der Vorrunde und in der Zwischenrunde noch geschlagen hatte, sehr unglücklich mit 0:1. Die Wissener waren dabei laut Pressemitteilung des Vereins total überlegen, konnten aber gegen die defensiv eingestellten Neiterser kein Tor erzielen, obwohl es eine Menge Chancen gab.

In Sinzig überzeugt
Durch die Vizemeisterschaft auf Kreisebene war man für die Endrunde der besten 20 Teams aus dem Fußballverband Rheinland qualifiziert, die in Sinzig gespielt wurde. Auch hier trat das Team wieder hervorragend auf. In der Gruppe wurden alle Spiele mit insgesamt 14:1 Toren gewonnen, auch Regionalligist Eintracht Trier wurde bezwungen. Im Viertelfinale traf man auf die JSG Fehl-Ritzhausen, die sich als Dritter der hiesigen Kreismeisterschaften auch noch für die Endrunde qualifiziert hatte. Obwohl man zunächst mit 0:1 in Rückstand geriet, konnte das Spiel noch zu einem 2:1 Sieg gedreht werden. Allmählich ließ die Kraft dann nach, da man krankheitsbedingt und durch die Aufteilung in zwei Teams nur mit sieben Spielern angereist war.



Im Halbfinale reichte es dann gegen das starke Team der JSG Wittlicher Land, den späteren Rheinlandmeister, nicht mehr. Die JSG Wisserland hatte zwar die erste große Chance, Till Kilanowski traf aber nur den Pfosten. Man geriet dann mit 0:1 in Rückstand und musste kurz vor Spielende dann noch zwei weitere Treffer durch Konter in Kauf nehmen, als man vehement auf den Ausgleich drängte. Im kleinen Finale um den dritte Platz stand nun wieder die JSG Neitersen als Gegner an. Obwohl die Wissener Jungs „stehend K.O. waren“, holten sie zwei Mal einen Rückstand wieder auf. Kurz vor Ende gelang Neitersen dann aber wieder einmal sehr glücklich mit einem Kopfball der Siegtreffer. Trotzdem freute man sich auf Wissener Seite über den vierten Platz, zumal technisch hervorragende Spiele gezeigt wurden.

Jetzt freut man sich wieder auf die Rückrunde in der Rheinlandliga, die am 9. März mit einem Heimspiel gegen TUS Koblenz II beginnt. Anpfiff ist um 15.15 Uhr. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: JSG Wisserland: Vierter Platz bei den Rheinlandmeisterschaften

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

SV Adler Michelbach überrascht seine Mitglieder

Michelbach. Um dennoch allen Vereinsmitgliedern eine Freude bereiten zu können, beschloss der Vorstand, dass jedes Mitglied ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

NABU: Landesweite Fledermauszählung am Wochenende

Mainz/Holler. Der bereits siebte Fledermauszensus soll dabei helfen, einen besseren Überblick über den Bestand der Fledermäuse ...

Weitere Artikel


Musik trifft Theater: „Das Schwiegermonster“ in Daaden

Daaden. „Vorhang auf!“ heißt es wieder am 16. März ab 19.30 Uhr im Daadener Bürgerhaus: Unter dem Motto „Musik trifft Theater“ ...

Was tut die EU für mich? - MdL Heijo Höfer hat Antworten

Altenkirchen. Welche Bedeutung hat das Europäische Parlament? Was tut die EU für mich in meiner Region? Warum ist es wichtig, ...

Bund fördert Mehrgenerationenhäuser im Kreis

Altenkirchen/Kirchen. „Es ist ebenso gut wie wichtig, dass mit dem MGH ‚Mittendrin‘ in Altenkirchen und mit dem MGH ‚Gelbe ...

„AK ladies open“: Antonia Lottner muss Ambitionen begraben

Altenkirchen. Auch im Jahr 2019 wird die Nummer eins der Setzliste nicht die Siegertrophäe der „AK ladies open“ mitnehmen. ...

Seit Montag ohne Telefon: Kreis richtet Mobilfunknummern ein

Altenkirchen. Schon seit Montag (18. Februar) ist die Kreisverwaltung Altenkirchen telefonisch nicht erreichbar. Dies ist ...

Jahreszeiten des Tango bei der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Zu einem außergewöhnlichen Konzertabend lädt die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen für Samstag, den 16. März, in die ...

Werbung