Werbung

Nachricht vom 21.02.2019    

Fit für den Pflegeberuf: 21 Examinierte feiern Abschluss

Mit lobenden Worten, stimmungsvoller Musik und einem leckeren Essen feierten sie ihren Erfolg in der Cafeteria des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen, die 21 frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger des Unternehmens. Hubert Becher, Geschäftsführer des Diakonie-Klinikums, betonte: „Sie haben sich für einen Beruf entschieden, der mehr als eine Verdienstmöglichkeit ist. Sie erhalten täglich Anerkennung von Menschen, die auf ihre Zuwendung und Hilfe angewiesen sind.“

Strahlende Gesichter: Bei der Examensfeier des Pflegebildungszentrums der Diakonie in Südwestfalen gratulierten Schulleiter Frank Fehlauer (links) und Kursleiterin Brigitte Brandes (rechts) 21 frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpflegern. (Foto: Diakonie in Südwestfalen gGmbH)

Siegen/Region. 21 Auszubildende des Pflegebildungszentrums der Diakonie in Südwestfalen haben die staatlichen Prüfungen bestanden und sich damit zu Gesundheits- und Krankenpflegern qualifiziert. Mit lobenden Worten, stimmungsvoller Musik und einem leckeren Essen feierten sie ihren Erfolg in der Cafeteria des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen. In feinen Abendroben kamen sie mit Familien, Freunden und Gratulanten zusammen, machten Erinnerungsfotos und schauten auf die dreijährige Ausbildungszeit zurück.

Mehr als eine Verdienstmöglichkeit
„16 der frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger bleiben uns auch in Zukunft treu und werden im Diakonie Klinikum tätig“, sagte Schulleiter Frank Fehlauer. Die fünf weiteren Absolventen fanden in anderen Einrichtungen einen Job. Um den Pflegeberuf auszuüben, eigneten sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler Kompetenzen in Pflegewissenschaft, Medizin, Psychologie und in weiteren Bezugswissenschaften an. Hubert Becher, Geschäftsführer des Diakonie Klinikums, betonte: „Sie haben sich für einen Beruf entschieden, der mehr als eine Verdienstmöglichkeit ist. Sie erhalten täglich Anerkennung von Menschen, die auf ihre Zuwendung und Hilfe angewiesen sind.“ Stolz lobte Kursleiterin Brigitte Brandes ihre Ehemaligen: „Ich bin froh, euch begleitet haben zu dürfen und bin gleichzeitig wehmütig, nun loslassen zu müssen.“ Brandes stellte die berufliche und persönliche Entwicklung der Absolventen in den Fokus, erinnerte an die Kursfahrt nach Hamburg und wünschte den Examinierten alles Gute. Pflegedienstleiter Wolfgang Müller und Mitarbeitervertreter Maik Utsch freuten sich, dem Großteil auch künftig im Dienst zu begegnen. Abgerundet wurde die Feier mit einer Andacht von Krankenhausseelsorgerin Christiane Weis-Fersterra. „Es wird Phasen geben, in denen sie erschöpft sein werden und Pausen brauchen. Trotzdem sind sie würdig, geliebt und von Gott vor aller Leistung angenommen“, gab sie den Absolventen mit auf den Weg. Musikalisch begleitet wurde der Abend von Katharina Fritzen aus Siegen am Klavier. Zu dem Ausbildungskurs zählten Schüler der Diakonie in Südwestfalen und der beiden Kooperationspartner Helios Klinik in Bad Berleburg und Celenus Klinik in Hilchenbach.


Anzeige

21 frisch gebackene Gesundheits- und Krankenpfleger
Das Examen bestanden haben: Johannes Bäumer (Netphen), Ètienne Bartkowiak (Freudenberg), Maike Barz (Siegen), Kai Becker (Siegen), Simon Becker (Wilnsdorf), Torben Brinkermann (Siegen), Dana Brzezinski-Klemke (Siegen), Katharina Dreesbach (Wilnsdorf), Maria Fast (Siegen), Nils-Holger Finkernagel (Siegen), Michaela Langer (Siegen), Emily von Lintig (Netphen), Katrin Maciejewski (Kreuztal), Kimberly Märzheuser (Friedewald), Silke Pieper (Schmallenberg), Veronica-Codruta Rete (Netphen), Julia Röhrig (Olpe), Anna-Lena Schmidt (Bad Berleburg), Jessica Schneider (Friedewald), Kimberly Stamm (Kreuztal) und Franziska Wegner (Siegen).

Die nächsten Ausbildungskurse beginnen im September 2019 und März 2020. Interessierte wenden sich an Schulleiter Frank Fehlauer (Tel.: 0271-333-6481, E-Mail: pbz@diakonie-sw.de melden). (PM)



Kommentare zu: Fit für den Pflegeberuf: 21 Examinierte feiern Abschluss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Besucherbergwerke gibt es einige, aber die Grube Bindweide in Steinebach hat ein bisschen mehr zu bieten, als so manch anderes Bergwerk. Neben der Möglichkeit, unter Tage zu heiraten, ist die Grube Bindweide einer von elf zertifizierten Heilstollen in Deutschland und der einzige in Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Moschheim. Bei der Auktion am Samstag, 31. Juli 2021, kommen Waren aus Insolvenzen, Pfandgüter und Fundsachen sowie Gegenstände ...

Weeser (FDP) bei Start-Up: „Chancen der Digitalisierung effektiver nutzen“

Betzdorf/Siegen. Start-Ups, wie das von dem Betzdorfer Simon Sack in Siegen gegründete, sorgen für die Zukunftsfähigkeit ...

Mit der neuen Assistierten Ausbildung gelingt der Berufsabschluss

Neuwied. Viele Ausbildungsstellen könnten derzeit noch im Agenturbezirk der Arbeitsagentur Neuwied besetzt werden. Dennoch ...

Daaden auch 2021 ohne Herbstfest - Heimatshoppen findet aber statt

Daaden. Ein Fest, welches draußen stattfindet, wo man sicherlich auch noch größere Abstände hätte realisieren können, sei ...

FDP-Bundestagsabgeordnete zu Besuch bei „Innovationsmotor“ für heimische Unternehmen

Wissen. Die heimische FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser war nach diesem Besuch des „Technologischen Instituts für Metall ...

IHK richtet Hotline und Spendenkonto für betroffene Betriebe ein

Koblenz. „Das Ausmaß der Überschwemmungen ist erschreckend. Wir fühlen mit den Gewerbetreibenden und allen Betroffenen in ...

Weitere Artikel


Auf ins bunte Narrenland: Party-Karneval in Scheuerfeld

Scheuerfeld. „Scheuerfeld – das ist bekannt als schönes, buntes Narrenland!“ Getreu dem diesjährigen Sessionsmotto lädt der ...

Langjähriger Schulreferent Hans Joachim Boué ist verstorben

Kreisgebiet. Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen trauert um seinen langjährigen Schulreferenten Hans Joachim Boué, ...

Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

Koblenz/Montabaur. „Laut Energiewirtschaftsgesetz darf der Kunde sofort ohne Einhalten einer Kündigungsfrist kündigen, wenn ...

Jetzt startet die heiße Phase der fünften Jahreszeit in Malberg

Malberg. Nachdem die Malberger Narren am vergangenen Wochenende das Festzelt aufgebaut und sich in der heiligen Messe zum ...

Bund fördert Mehrgenerationenhäuser im Kreis

Altenkirchen/Kirchen. „Es ist ebenso gut wie wichtig, dass mit dem MGH ‚Mittendrin‘ in Altenkirchen und mit dem MGH ‚Gelbe ...

Was tut die EU für mich? - MdL Heijo Höfer hat Antworten

Altenkirchen. Welche Bedeutung hat das Europäische Parlament? Was tut die EU für mich in meiner Region? Warum ist es wichtig, ...

Werbung