Werbung

Nachricht vom 23.02.2019    

Lahrer Herrlichkeit erlebt grandiose Prunksitzung

Am Freitagabend (22. Februar) war das große Festzelt in Oberlahr Treffpunkt der Karnevalsfreunde aus Nah und Fern. Die Programmgestalter hatten es wieder einmal geschafft, ein mitreißendes Programm zusammen zu stellen, das neben den einheimischen Kräften auch bekannte Größen des rheinischen Karnevals präsentierte.

Es gab tolle Auftritte bei der Oberlahrer Prunksitzung. (Foto: kkö)

Oberlahr. Am Freitag (22. Februar) hatte die Karnevalsgesellschaft (KG) Oberlahr zu ihrer großen Prunksitzung eingeladen. Zahlreiche Karnevalisten waren dem Ruf gefolgt. Die Programmgestalter hatten ein tolles Programm mit einheimischen, aber auch überregional bekannten Kräften zusammen gestellt. Bereits beim „Warm Up“ begeisterten die jüngsten der KG, die „Höppe Bötzjer“ das Publikum mit ihrem Showtanz. Dietmar Motz, Sitzungspräsident der Gesellschaft, führte wieder gekonnt durch das Programm. Musikalisch begleitete die Formation „Sound Kollektion“, Wolfgang Scharenberg und Michael Wilsberg, die Veranstaltung.

„Die Erdnuss“ brach das Eis
Der erste Redner und damit der „Eisbrecher“, soweit das bei der tollen Stimmung notwendig war, war dann Stefan van den Eertwegh in seiner Typenrede als „Die Erdnuss“. Er konnte mit seiner gekonnten Performance das Publikum fesseln und mitreißen. Der Applaus am Ende seiner Rede zeugte vom Erfolg. Ihm folgte dann die Formation „Just for Fun“, die Tanzgruppe der KG Oberlahr. Die jungen Tänzerinnen und Tänzer faszinierten mit ihrer gekonnten Darbietung die Zuschauer. Der Ruf nach einer Zugabe war dann der Dank an die Akteure.

Knallköpp und Burggrafen
Danach hatten dann die „Beckendorfer Knallköpp“, Lydia und Rolf Goliasch, ihren Auftritt. Das Ehepaar konnte mit seinen Erzählungen aus dem Leben als Ehepaar wieder einmal die Herzen der Gäste erobern. Die rheinischen Frohnaturen nehmen sich und das Leben nicht so ernst und begeistern immer wieder mit ihrem pointierten Vortrag. Es folgte dann die KG Burggraf 48 aus Burglahr mit ihrem Prinzenpaar, Dominik I. und Karen I., sowie dem Hofstaat und dem Elferrat. Natürlich hatten die Burggrafen auch ihre Tanzgruppen mitgebracht, die das Publikum zu begeistertem Applaus animierten.



„Blömcher“ und „Schäl Pänz“
Nachdem Sitzungspräsident Dietmar Motz die Ehrengäste, unter anderem den ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, und den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Fred Jüngerich, begrüßt hatte, ging es weiter im Programm. Die bekannte Band „Blömcher“ aus der Karnevalshochburg Köln brachte das Zelt in Oberlahr zum Beben. Bei den Songs sang das Publikum lauthals mit. Es folgte dann der Showtanz der Jugendtanzgruppe der KG Oberlahr. Die Tänzerinnen und Tänzer konnten wieder ihr Publikum mit den artistischen und tänzerischen Akzenten begeistern. „Schlag auf Schlag“ ging es dann weiter mit der befreundeten Gesellschaft aus Oberlar (Rhein-Sieg-Kreis), die in diesem Jahr das Dreigestirn in Troisdorf stellt. Es folgten die Funkengarde Oberlahr, die KG Horhausen und dann der Showtanz von „Just for Fun“. Die „Schäl Pänz“, fünf Musiker aus der Eifel, heizten zum Abschluss dem Publikum noch einmal ein. Nach dem Finale und dem Ausmarsch wurde in Oberlahr noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Alle freuen sich nun auf den Dämmerschoppen, der am 1. März im Zelt stattfinden wird. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Lahrer Herrlichkeit erlebt grandiose Prunksitzung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

In Deutschland treten saisonale Grippewellen im Winterhalbjahr meist nach dem Jahreswechsel auf. Während der jährlichen Grippewellen werden zwischen 5 und 20 Prozent der Bevölkerung infiziert. Vor diesem Hintergrund rät das Kreisgesundheitsamt Altenkirchen zur Grippeschutzimpfung.


Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Montag, 18. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5847 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 26 mehr als am Freitag letzter Woche. Mit Stand von Montag sind kreisweit 93 Personen positiv getestet, sechs werden stationär behandelt.


Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Die Reduzierung des ärztlichen Bereitschaftsdiensts im Kreis Altenkirchen und im Westerwaldkreis hatte im Vorfeld große Sorge in der Bevölkerung ausgelöst. In einem Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler beschwichtigte nun der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz.


Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Bald ist es soweit und es beginnt die 5. Jahreszeit. Auch die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856 steht in den Startlöchern und lädt alle Narren zur Prinzenproklamation am Sonntag, 7. November, ab 11:11 Uhr auf ein paar schöne karnevalistische Stunden ins Kulturwerk Wissen ein.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.




Aktuelle Artikel aus Region


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Corona im AK-Land: 26 festgestellte Neuinfektionen übers Wochenende

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5649 Menschen im Kreis Altenkirchen. Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten ...

Gesundheitsamt rät zur Grippe-Impfung

Altenkirchen. Die Grippe (Influenza) ist eine der häufigsten Erkrankungen der Atemwege des Menschen. Die auch als Influenza ...

Wissener Karnevalsgesellschaft lädt am 7. November zur Prinzenproklamation

Wissen. Kürzlich wurden bereits dem erweiterten und auch dem geschäftsführenden Vorstand der Wissener Karnevalsgesellschaft ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Weitere Artikel


Dämmung: Dickhäuter mit wenig Angriffsfläche

Betzdorf/Altenkirchen. Die gute Dämmung eines Neubaus fängt unter der Bodenplatte an. Üblicherweise werden zum Beispiel Platten ...

Konjunkturklima: Fehlende Wachstumsimpulse im Kreis

Altenkirchen. Im Winter 2018/19 bewegt sich die Konjunktur im Landkreis Altenkirchen weiterhin im expansiven Bereich, auch ...

Von Forschercamp bis Steampunk: Besucherbergwerk hat viel vor

Herdorf. Im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth blickt man gerne aufs Jahr 2018 zurück. Über 4.000 ...

Erstmals Altmajestäten-Treffen beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Als Mitte 2018 die Idee aufkam, ein Treffen der ehemaligen Schützenkönige des Schützenvereins Elkhausen-Katzwinkel ...

Vernetzt denken, vernetzt handeln: Renommierter Referent fesselte Zuhörer

Betzdorf. Wie können digitale Innovationen das Leben der Menschen vereinfachen und die Wirtschaft stärken? Mit Stephan Schneider ...

Betzdorfer Creativkreis spendet 5.600 Euro

Betzdorf. Der Creativkreis der evangelischen Kirchengemeinde Betzdorf hat den Erlös des Adventsbasars von insgesamt 5.600 ...

Werbung