Werbung

Nachricht vom 26.02.2019    

Teamlauf: von der Region – für die Region

Laufen für den guten Zweck: Dabeisein und helfen ist alles, das ist der Grundgedanke bei dem Teamlauf am Wiesensee, der gemeinsam mit der „VOR-TOUR der Hoffnung e.V.“ das Ziel verfolgt, vor Ort kranke Kinder zu unterstützen. Schirmherr der Veranstaltung ist Hendrik Hering, Präsident des Landtags.

Foto: Veranstalter

Stahlhofen am Wiesensee. Los geht es mit der guten Sache am Donnerstag vor Ostern, 18. April, 18 Uhr. Ein Rahmenprogramm sorgt für gute Unterhaltung. Getränke stehen bereit und ein Foodtruck bietet gute Kost. Die Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi) freut sich auf viele Teilnehmer.

Ein Teamlauf für alle
Gefragt sind alle Sportler, fitte Vereinsteams und begeisterte Firmengruppen sowie bewegungsfreudige Nachbar- oder Familienteams, Jugendliche… Gruppen (ab drei Personen) können sich ab sofort anmelden. Aber auch Einzelteilnehmer sind willkommen, die aus Spaß an der Freude mit Zeitmessung oder ohne Wertung mitmachen wollen, natürlich auch Nordic Walker.

Es gilt, den Wiesensee zu umrunden, also 6,5 Kilometer zu laufen. Ehrgeizige und geübte Läufer können ihr Bestes zeigen. Die Zeitmessung übernimmt der versierte Volker Kram. Und wenn eine Familiengruppe „nur“ eine normale Spaziergangszeit erreicht: Auch gut! Denn das Dabeisein, der Team- und Benefizgedanke stehen im Vordergrund. Sie bedeuten hier Erfolg.

Einige Mitstreiter des Events und „Mit-Läufer“ haben bereits zugesagt. Darunter Dirk Häßlich und Christian Weber, Bernd Becker, Malte Papen, Bernd Jung.

Sehr einladend und leicht gestaltet sich die Vorbereitung auf den Teamlauf, da das Training gleich auf der Strecke erfolgen kann, wo das sportliche Event stattfindet. Parkplätze gibt es bei der TiWi (Winner Ufer 9, Stahlhofen am Wiesensee) oder in Pottum. Viel Spaß!

Ein Gewinn in jeder Hinsicht
„Uns ist wichtig, Menschen vor Ort zu motivieren, Initiative zu zeigen“, erklärt Mitorganisatorin Nina Engel (TiWi). „Wir wollen Teilnehmer gewinnen, die in der Nähe wohnen. Der Gedanke der Nachhaltigkeit gehört dazu.“ Fitness, Gruppendynamik, Hilfe für andere sowie der Umweltgedanke und regionale Verbundenheit sind die Bausteine für den Teamlauf.



Laufen? Logo!
Alle beherzten Läufer können sich vorab ein Shirt mit dem passenden Logo bestellen. Neben dem Gruppennamen (Firma, Verein, Wehr, Familie) wird das Logo der VOR-TOUR mitgedruckt – und schon haben Sie geholfen. Wenden Sie sich einfach an Fa. Intersport Koch, Stadionstraße in 56457 Westerburg, Telefon 02663/2930.

Pokale für verschiedene Gruppen
Verschiedene Kategorien werden beim Teamlauf ausgezeichnet. Natürlich geht es zum einen um die schnellsten Läufer in den Gruppen Männer, Frauen, Mix. Aber auch das größte Team, das jüngste und das älteste werden mit einem kleinen Pokal bedacht. Teamehrung und Spendenübergabe finden noch am gleichen Abend statt.

Hilfe, die ankommt
Der Reinerlös wird gespendet. Der Betrag wird noch an dem Abend an die VOR-TOUR der Hoffnung e.V. übergeben, die sich für krebskranke und hilfsbedürftige Kinder einsetzt – vor Ort. Das ist Hilfe, die 100 Prozent ankommt. Dafür setzen sich unter anderem Vorsitzender Jürgen Grünwald und Raimund Wittlich (2. Vorsitzender) ein.

Zeit und Ort
Der Teamlauf findet am Donnerstag, 18. April statt. Er beginnt um 18 Uhr. Start und Ziel ist bei der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi), Winner Ufer 9 in 56459 Stahlhofen am Wiesensee, Telefon 02663/291-494.

Die Anmeldung hat begonnen: Interessenten können sich ab sofort für den Teamlauf anmelden. Online steht ein Anmeldebogen für Sie bereit: www.teamlauf-wiesensee.ergebnisliste.de. (PM)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Erfolgreiches Wochenende: Radsportlerin Francis Cerny des Teams Schäfer Shop brilliert in Kiel

Betzdorf/Kiel. Im 40-km-Frauenrennen mit enormer Beteiligung ging es auf dem 1,6-km-Rundkurs über die breite Straße an der ...

Jubiläumsturnier "Rasenzauber": 140 Jahre VfL Hamm/Sieg

Hamm. Die E-Jugend der Fußballabteilung hatte anlässlich des Jubiläums und des Abschlusses der Saison 23/24 zum Rasenzauber ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Mit Ehren empfangen: Die Deutschen Meister im Futsal kehren heim

Altenkirchen. Die Kuriere hatten bereits über den Meistertitel der JSG berichtet. Im Finale hatten die jungen Fußballer der ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Zehn Stunden vergehen wie im Flug - SFC-Pilot fliegt motorlos über 850 Kilometer

Katzwinkel. Die Flugstrecke im vereinseigenen Leistungsdoppelsitzer Arcus-T führte dabei vom Flugplatz Katzwinkel nach Brilon ...

Weitere Artikel


Neues Kindertagesstättengesetz bleibt in der Kritik

Mainz/Kreisgebiet. Der Regierungsentwurf zur Novellierung des Kindertagesstättengesetzes in Rheinland-Pfalz hat auch im Kreis ...

Die BfKE tritt an: Neue kommunalpolitische Kraft in Katzwinkel

Katzwinkel. Der Verein „Bürger für Katzwinkel-Elkhausen e.V.“ (BfKE) hat die Kommunalwahlen am 26. Mai fest im Blick. In ...

„Hinterm Horizont“ in Siegen: Der Panikrocker stellt aus

Siegen. Die Siegener Art Galerie präsentiert Udo Lindenberg. Am nächsten Sonntag, den 3. März, 11 Uhr, gibt es eine Vernissage ...

Finissage der „Marmeladenrevolution“: Ein Feier-Abend

Altenkirchen. Die Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen lädt für Donnerstag, den 14. März, um 18.30 Uhr zur Finissage ...

Unfallflucht: Anonymer Zeuge hinterließ schriftliche Hinweise

Wissen. Die Wissener Polizei berichtet von einer Unfallflucht auf dem Platz des Wissener Jahrmarkts. Und nicht nur das: Auch ...

Besucherbergwerk: Unter Tage auf Fototour

Steinebach. Die Saison im Besucherbergwerk „Grube Bindweide“ beginnt 2019 mit einer speziellen Befahrung des Stollens für ...

Werbung