Werbung

Region |


Nachricht vom 12.08.2007    

Totempfahl wurde aufgerichtet

19 Kinder der Gemeinde Rettersen beteiligten sich an der Aktion "Totempfahl". Nach gut einem Jahr war es endlich soweit. Der Totempfahl konnte pünktlich zum "Retterser Dorf- und Spielefest" feierlich aufgerichtet werden.

totempfahl

Rettersen. Bereits im vergangenen Jahr hatte der "Motorsägen-Künstler" Peter Lang den Totempfahl geschaffen. Dann lag er lange Zeit in einem Schuppen, um zu trocknen. Rettersens Ortsbürgermeister Wolfgang Schmidt machte sich zu Beginn des Jahres daran, den Stamm mit seinen Verzierungen mit einer elektrischen Drahtbürste von Kanten und Splittern zu befreien, mit Schmirgelpapier die Feinarbeiten vorzunehmen und für die große "Bemalungsaktion" der kleinen "Dorfkünstler" vorzubereiten.
Ines Badermann hatte die künstlerische Aufsicht übernommen und beriet mit den Kindern, wie der Pfahl bemalt werden sollte. Brian Lindlein, Felix und Ines Badermann, Oliver Wegner, Nadine und Kevin Schwick, Michelle und Vanessa Gorka, Verena Müller, Gerrit Lindlein, Lea und Silvia Anhalt, Leo, Paul und Franca Sievert, Laura Seifen, Dennis Habet und Lukas Schumacher machten sich abwechselnd ans Werk, den Pfahl mit Indianerfarben zu bemalen.
Nach der Auswahl des Standortes nahm Werner Schmidt mit seinen Helfern die Fundamentierung und Aufstellung des Totempfahles vor. In der Halle von Richard und Marga Lindlein und später auf dem Spielplatz wurde nicht mit Farbe gespart. Der Ortsbürgermeister selbst, unterstützt vom Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Norbert Anhalt, baute in luftiger Höhe die beiden Flügel an den Totempfahl, der rechtzeitig zum Dorffest am Wochenende 11./12. August fertig wurde und die Festbesucher weithin begrüßte.
xxx
Die Kinder der Gemeinde Rettersen malten mit bunten Farben die Flügel des Totempfahles an. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Totempfahl wurde aufgerichtet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Region


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Gemeinde Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Radfahrer trafen sich auf der Köttingerhöhe

Wissen. Die eine war in Montabaur gestartet. Über Hachenburg ging es dann durch die Kroppacher Schweiz und an der Nister ...

Benutzte Einweg-Masken und -Handschuhe richtig entsorgen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich in diesen Zeiten, wie die richtige Entsorgung von Einwegmasken ...

Weitere Artikel


Kreis-SPD fährt an den Rhein

Kreis Altenkirchen. An den Rhein zieht es die Kreis-SPD bei ihrem Sommerausflug am 31. August. Nach einer Besichtigung des ...

"Sommerträume" an der Promenade

Wissen. Der Schwerpunkt der Markt-Veranstaltung am Sonntag, 26. August, ab 11 Uhr, im Wissener Frankenthal, für das Anbieten ...

Schwesternhelferinnen ausgebildet

Kreis Altenkirchen. Fünf Frauen nahmen erfolgreich an dem Lehrgang in der DRK-Kreisgeschäftsstelle in Altenkirchen teil, ...

Kradfahrer wurde tödlich verletzt

Daaden. Tödlicher Unfall am Samstagmittag, 11. August, gegen 12.25 Uhr, auf der L 285 zwischen Daaden und Weitefeld. Ein ...

Schwierige Übung am Stollen

Flammersfeld. Übung der Löschzüge Oberlahr und Flammersfeld am Alvenslebenstollen: Die Zusammenarbeit der Löschzüge und die ...

SPD diskutierte über Kulturhalle

Wissen. Übereinstimmend wurde bei einem Treffen von SPD-Mandatsträgern die herausragende Bedeutung einer Kulturhalle in Wissen ...

Werbung