Werbung

Nachricht vom 10.03.2019    

Langjährige Eichener Ratsmitglieder geehrt

Gleich fünf langjährige Kommunalpolitiker der Ortsgemeinde Eichen wurden in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus durch den ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, geehrt. In der Laudatio sagte er unter anderem: „Man kann davon ausgehen, dass, wer 20 Jahre und länger in der Kommunalpolitik tätig gewesen ist, seine Heimat und damit auch sein Dorf politisch geprägt hat.“

Engagieren sich seit vielen Jahren für die Gemeinde Eichen: (von links) Horst Günter Wolf, Dr. Peter Enders, Gudrun Kohl, Gerd Haferbecker und Hans-Gerd Schmidt. (Foto: Ortsgemeinde Eichen)

Eichen. Gleich fünf langjährige Kommunalpolitiker der Ortsgemeinde Eichen wurden in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates im Dorfgemeinschaftshaus durch den ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, geehrt. Dabei überreichte er an die verdienten Kommunalpolitiker eine Dankurkunde des Gemeinde- und Städtebundes in Mainz.

Geehrt wurden Gudrun Kohl für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Ratsmitglied der Ortsgemeinde Eichen Gerd Haferbecker, Hans-Gerd Schmidt und Dr. Peter Enders. Enders stehe außerdem seit 20 Jahren an der Spitze der schönen Gemeinde Eichen als Ortsbürgermeister, so der Beigeordnete. Außerdem erhielt Horst Günter Wolf für 20 Jahre kommunalpolitische ehrenamtliche Tätigkeit eine Dankurkunde. In der Laudatio sagte Schmidt-Markoski: „Die Gestaltung des direkten Lebensumfeldes ist eine ausgesprochen schöne Aufgabe. Und man kann davon ausgehen, dass, wer 20 Jahre und länger in der Kommunalpolitik tätig gewesen ist, seine Heimat und damit auch sein Dorf politisch geprägt hat.“ (PM)




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Langjährige Eichener Ratsmitglieder geehrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Bauernbewegung ruft zur Kundgebung in Bonn auf

Region. Die Gruppe plant eine Zentralveranstaltung am 22. Oktober um 11 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn. Aber auch an anderen ...

Diskussion in Wissen: Klimawandel heißt Waldwandel

Wissen. Die Grünen aus dem Landkreis Altenkirchen hatten am Montag, 14. Oktober, zu einer Diskussion über die Situation der ...

Grünen-Ortsverband wählte neuen Vorstand

Altenkirchen. Kevin Lenz, der langjährige Sprecher, stellte sich nicht zur Wiederwahl als Sprecher. Er bedankte sich für ...

Verabschiedung der ausgeschiedenen Gemeinderatsmitglieder

Ingelbach. In seiner Rede erwähnte er, dass es ihm wichtig war, die Verabschiedung nicht als einfachen Tagesordnungspunkt ...

„Gemeindeschwester Plus“: SPD-Fraktion will Beteiligung an Projekt für Senioren

Betzdorf/Gebhardshain. Das in vielen Teilen des Landes mit großem Anklang und Erfolg eingeführte Projekt „Gemeindeschwester-Plus“ ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Wirklichkeit ein Ablenkungsmanöver

Kreis Altenkirchen. „Die jetzt offen gelegte Finanzierungsgrundlage durch das Land sieht vor, dass bei einem Investitionsvolumen ...

Weitere Artikel


Rinderzuchtverein Westerwald zieht Bilanz

Region. Die Mutterkuhhalter mussten bereits im Frühsommer mit der Zufütterung der Tiere auf der Weide beginnen. Die Getreideernte ...

Finanzspritze für die Neue Arbeit in Altenkirchen

Altenkirchen. Josef Zolk und Stefanie Schneider erläuterten den Gästen von der Sparkasse Westerwald-Sieg, Michael Bug und ...

Was die Füße mit unserem Wohlbefinden zu tun haben

Neitersen. Manfred Durben, ganzheitlicher Gesundheitsberater und Massagepraktiker, zeigte den Landfrauen im Bezirk Altenkirchen ...

Buchtipp: Der Kormoran-Krieg: Warum die Waffen nicht schweigen

Region. Der Autor ist ein naturbegeisterter Fliegenfischer und Vogelfreund. Er begibt sich zwischen die Fronten von Naturschützern ...

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und Naturschutz

Holler. Jährlich werden über drei Millionen Kubikmeter Torfblumenerde in Deutschland verkauft. Mittlerweile werden große ...

A 48 - Bauarbeiten auf der Rheinbrücke Bendorf starten

Bendorf. Seit Jahren kommt es immer wieder auf der Rheinbrücke Bendorf (A 48) zu gefährlichen Ausbrüchen im Straßenbelag. ...

Werbung