Werbung

Nachricht vom 10.03.2019    

Sturmtief: Umgestürzte Bäume fordern Einsatzkräfte kreisweit

(AKTUALISIERT: 10. März, 20.50) Die Feuerwehren waren und sind kreisweit gefordert durch Sturmtief Eberhard. Allein 14 Einsätze mussten die Einheiten Daaden, Dermbach, Derschen, Herdorf und Weitefeld abarbeiten. Zudem melden die Einsatzkräfte umgestürzte Bäume im Bereich Friesenhagen sowie zwischen Rosenheim und Elkenroth. In Betzdorf wurde ein Baum vorsorglich gefällt.

Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf musste auch Sturmschäden an der Bahnlinie beseitigen. (Foto: Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf)

Kreisgebiet. Sturmtief Eberhard hält auch im Kreis Altenkirchen die Einsatzkräfte auf Trab: Allein 14 Einsätze mussten die Einheiten Daaden, Dermbach, Derschen, Herdorf und Weitefeld abarbeiten. Neben einer Stromleitung, die auf die Fahrbahn gefallen war und diversen Bäumen, die umgestürzt waren – unter anderem auf die Strecke der Daadetalbahn in Biersdorf – hat das Sturmtief auch einen Einkaufswagenunterstand in Herdorf einstürzen lassen. Die Kreisstraße K 110 wurde in Absprache mit der Straßenmeisterei und Polizei voll gesperrt, ein Entfernen der umgestürzten Bäume war zu gefährlich. Insgesamt waren die fünf alarmierten Einheiten knapp vier Stunden im Einsatz, dauerhaft unterstützt vom Personal der Feuerwehr-Einsatz-Zentrale.

Unter anderem war auch der Raum Friesenhagen ein Einsatzschwerpunkt. Neben umgestürzten Bäumen wurde auch ein Stromausfall gemeldet. In der Betzdorfer Raiffeisenstraße wurde auf dem abschüssigen Straßenabschnitt Richtung Engelsteinstraße vorsorglich ein Baum gefällt, von dem man befürchtete, er könne dem Sturm nicht standhalten. Am Sonntagnachmittag verursachten umgestürzte Bäume auf der Landesstraße L 288 zwischen Rosenheim und Elkenroth eine Straßensperrung.

Bereits am gestrigen Samstag (9. März) waren Feuerwehrkräfte aus Brachbach und Kirchen-Freusburg im Einsatz, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Auf der Landesstraße L 276 in Richtung Leuscheid war die Weyerbuscher Wehr aus dem gleichen Grund aktiv. (scan)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Bazar-Team Elkhausen bei Schuleinweihung in Ruanda

Katzwinkel-Elkhausen. Seit drei Jahren spendet das Team der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel den Erlös des jährlich ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland punktet gegen Koblenz

Wissen. Im ersten Rückrundenspiel der C-Jugend-Rheinlandliga hatte die JSG Wisserland die TUS Koblenz II zu Gast. Das Spiel ...

„Tiefer Westerwald“ – eine Reise ins Erdinnere

Limbach. Der Diplom Geophysiker und Betreiber eines bergtechnischen Vermessungsbüros spannt einen Bogen über die mehr als ...

Una serata siciliana: Ein sizilianischer Abend mit Andreas Hoppe

Gieleroth. Mehr als 20 Jahre war Andreas Hoppe als Kommissar Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen. Eines hat der ...

Hüttenzauber-Erlös beschert DRK Daaden neue Sanitätsrucksäcke

Daaden. Allzeit in Bereitschaft, um im Notfall Hilfe zu leisten: Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes ...

Fastenzeit in St. Ignatius: Vom Kreuz aufgerichtet werden

Betzdorf. Am 1. Januar 2020 wird die „Pfarrei der Zukunft Betzdorf“ im Bistum Trier errichtet. Schon seit einiger Zeit stehen ...

Werbung