Werbung

Nachricht vom 13.03.2019 - 09:44 Uhr    

„Tiefer Westerwald“ – eine Reise ins Erdinnere

Zum Abschluss seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ („HudL“) im Winterhalbjahr 2018/2019 lädt der örtliche Kultur- und Verkehrsverein (KuV) für kommenden Montag, den 18. März, um 19 Uhr ins Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3, barrierefreier Zugang, Mikrofoneinsatz). Gerd Mathes, Geobotschafter des GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus, setzt mit seinem Vortrag „‘Tiefer Westerwald‘ – eine Reise ins Erdinnere“ einen letzten Höhepunkt der Veranstaltungsreihe.

Faszinierende Einblicke ins Erdinnere bietet unter anderem in der Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid. Foto: Klaus Peter Kappest

Limbach. Der Diplom Geophysiker und Betreiber eines bergtechnischen Vermessungsbüros spannt einen Bogen über die mehr als 400 Millionen Jahre alte Entwicklungsgeschichte des geografischen Westerwaldes mit seinen Grenzflüssen Sieg, Lahn, Dill und Rhein. Woraus besteht der Westerwald? Wie entstand er in seiner heutigen Form? Was war vorher da? Wie sieht es in seinem tiefsten Inneren aus und wo kann man es sich anschauen? Auch über 2.500 Jahre Bergbaugeschichte werden skizziert und dabei unter anderem berichtet, was den Westerwald mit Kaiserin Sissi verbindet.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Weitere Informationen gibt es gerne unter 0151 220 74 323 und www.kuv-limbach.de.

Termin: Montag, 18. März, 19 Uhr
Ort: Haus des Gastes (Hardtweg 3), 57629 Limbach
Referent: Dipl. Geophysiker Gerd Mathes, Geobotschafter GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus
Vortragstitel: „Tiefer Westerwald“ – eine Reise ins Erdinnere



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Tiefer Westerwald“ – eine Reise ins Erdinnere

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: Tickets zu gewinnen

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären ...

Weitere Artikel


Ärztliche Versorgung: VG Kirchen im Dialog mit der Ärzteschaft

Kirchen. Die Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Kirchen organisierte Gespräche mit Bürgermeister Maik Köhler, ansässigen ...

Umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen: Eberhard machte Arbeit

Kreisgebiet. Die freiwilligen Feuerwehren der Region hatten ein arbeitsreiches Wochenende. Der ...

Der neue Umweltkompass für 2019 ist da

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Im Rahmen der Initiative „Wir Westerwälder“, einem Zusammenschluss der drei Landkreise Altenkirchen, ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland punktet gegen Koblenz

Wissen. Im ersten Rückrundenspiel der C-Jugend-Rheinlandliga hatte die JSG Wisserland die TUS Koblenz II zu Gast. Das Spiel ...

Bazar-Team Elkhausen bei Schuleinweihung in Ruanda

Katzwinkel-Elkhausen. Seit drei Jahren spendet das Team der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel den Erlös des jährlich ...

Sturmtief: Umgestürzte Bäume fordern Einsatzkräfte kreisweit

Kreisgebiet. Sturmtief Eberhard hält auch im Kreis Altenkirchen die Einsatzkräfte auf Trab: Allein 14 Einsätze mussten die ...

Werbung