Werbung

Nachricht vom 11.03.2019 - 15:15 Uhr    

Ärztliche Versorgung: VG Kirchen im Dialog mit der Ärzteschaft

Auch in der Verbandsgemeinde Kirchen ist die ärztliche Versorgung Thema. Die Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde organisierte Gespräche mit Bürgermeister Maik Köhler, ansässigen Ärzten, der Kreisverwaltung sowie betroffenen Ortsbürgermeistern dazu. Es ging um die Frage, was vor Ort getan werden kann.

Symbolfoto: Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Die Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Kirchen organisierte Gespräche mit Bürgermeister Maik Köhler, ansässigen Ärzten, der Kreisverwaltung sowie betroffenen Ortsbürgermeistern zum Thema der ärztlichen Versorgung. Es ging um die Frage, was vor Ort getan werden kann.

„Die ärztliche Versorgung ist mir ein wichtiges Anliegen und ein kompliziertes zugleich. Ich habe gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Tim Kraft bereits letztes Jahr erste Gespräche mit den Ärzten und Ärztinnen geführt und angekündigt, diese Anfang 2019 zu einem Austausch einzuladen, um konkrete Maßnahmen, die die ärztliche Versorgung in der Verbandsgemeinde positiv beeinflussen können, in die Wege zu leiten“, so Bürgermeister Maik Köhler. Tim Kraft ergänzt, „dass wir uns bewusst sind, dass der Handlungsspielraum begrenzt ist. Es geht nicht darum, sich nur mit den Ärzten auszutauschen und wieder auseinander zu gehen. Vielmehr ist es uns wichtig mit den Ärzten abzustimmen, ob die Ideen, die aktuell an uns herangetragen werden, aus Sicht aller Ärzte in der Verbandsgemeinde Kirchen erfolgsversprechend sind und verfolgt werden sollen. Darüber hinaus auch, welche Möglichkeiten noch gesehen werden. Wir möchten die Ergebnisse im Verbandsgemeinderat vorstellen.“

Maik Köhler berichtet weiter, „dass zwei Treffen mit ansässigen Ärzten stattgefunden haben und viele der Einladung unserer Wirtschaftsförderung gefolgt sind. Zudem hat man ein Gespräch mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) geführt, um auch hier in den Austausch zu gehen und erste Rückmeldungen der Ärzte bei der KV vorzutragen.“ Die Themen, die man in den Terminen diskutiert habe, reichten laut Kraft von zu wenig Studienplätzen, zu viel Bürokratie, Stipendien über Medizinische Versorgungszentren (MVZ) bis hin zur Vermarktung der Region. Seitens der Ärzte und der KV werden MVZ in kommunaler Trägerschaft als nicht zielführend betrachtet. „Die Ärzte haben uns vor allem darin bestärkt, das Standortmarketing über die Wirtschaftsförderung aufzubauen, um die Region positiv und transparent für Fachkräfte zu präsentieren. Darüber hinaus wurde aber auch deutlich, dass man vor Ort schnell an Grenzen stößt und darauf angewiesen ist, dass das Land Rheinland-Pfalz und der Bund über die Gesetzgebungen gefragt sind, einen Ärztemangel mittelfristig abzufedern und zukünftig zu verhindern“, berichtet Kraft.

„Trotz der begrenzten Einflussmöglichkeiten vor Ort die ärztliche Versorgung zu verbessern, haben die Ärzte uns Themen genannt, die unsere Wirtschaftsförderung aufgreifen wird“, so Köhler. Gleichzeitig werde man die von den Ärztinnen und Ärzten genannten Probleme gebündelt der Bundes- und Landespolitik wiederspiegeln. „Ich kann den Ärztinnen und Ärzten nur meinen Dank aussprechen, dass sie an den Austauschgesprächen teilgenommen haben und sich aktiv eingebracht haben. Wir werden dieses Thema mit unseren Möglichkeiten weiterhin begleiten und für eine gute ärztliche Versorgung in unserer Verbandsgemeinde kämpfen “, so Maik Köhler abschließend. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ärztliche Versorgung: VG Kirchen im Dialog mit der Ärzteschaft

1 Kommentar

Ich habe vor einigen Tagen versucht einen Hautarzttermin für die nächsten Monate zu bekommen. Inzwischen werden einem Termine im November (!) angeboten. Ich bin gespannt zu was dies noch führen wird. Die Haus- und Facharztpraxen sind hoffnungslos überlaufen.
#1 von Lea Schmidt, am 12.03.2019 um 16:28 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Politik


Wissener SPD wirft CDU „Alleinbestimmung“ vor

Wissen. „Es war wirklich ein wunderbares Fest, das alle Parteien im Einklang mit den Bürgern von Wissen ins Leben gerufen ...

Wirtschaftsjuniorin begleitete MdB Sandra Weeser im Berliner Alltag

Neuwied/Altenkirchen/Berlin. Der Know-how-Transfer fand in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt. „Der Austausch zwischen ...

Jetzt geht es los: Bau der Park-and-Ride-Anlage in Niederschelderhütte startet

Mudersbach. Was lange währt: Nachdem der lang ersehnte Förderbescheid vor knapp einem Jahr eingetroffen war, konnte am gestrigen ...

Sportförderung: 146.455 Euro für Gemeinden und Vereine

Altenkirchen/Daaden/Kreisgebiet. Auch in diesem Jahr werden wieder Baumaßnahmen an Sportanlagen durch den Landkreis Altenkirchen ...

Wissener SPD besuchte Firma Brucherseifer

Wissen. Die Wissener Sozialdemokraten unternahmen einen lehrreichen Ausflug in die heimische Wirtschaftswelt und besuchten ...

Einwohnerversammlung: Wissener Rathausstraße ist Thema

Wissen. Zu einer Einwohnerversammlung für Donnerstag, den 23. Mai, lädt die Stadt Wissen ein. Beginn im Kuppelsaal der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Weitere Artikel


Umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen: Eberhard machte Arbeit

Kreisgebiet. Die freiwilligen Feuerwehren der Region hatten ein arbeitsreiches Wochenende. Der ...

Der neue Umweltkompass für 2019 ist da

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Im Rahmen der Initiative „Wir Westerwälder“, einem Zusammenschluss der drei Landkreise Altenkirchen, ...

Gesundheits- und Pflegereform hat auch die Älteren im Blick

Altenkirchen. Die neue Gesundheits- und Pflegereform war das bestimmende Thema bei einem Treffen der Senioren-Union im CDU-Kreisverband ...

„Tiefer Westerwald“ – eine Reise ins Erdinnere

Limbach. Der Diplom Geophysiker und Betreiber eines bergtechnischen Vermessungsbüros spannt einen Bogen über die mehr als ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland punktet gegen Koblenz

Wissen. Im ersten Rückrundenspiel der C-Jugend-Rheinlandliga hatte die JSG Wisserland die TUS Koblenz II zu Gast. Das Spiel ...

Bazar-Team Elkhausen bei Schuleinweihung in Ruanda

Katzwinkel-Elkhausen. Seit drei Jahren spendet das Team der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel den Erlös des jährlich ...

Werbung