Werbung

Nachricht vom 12.03.2019    

Stadt- und Feuerwehrkapelle modernisiert Corporate Design

Der ehemalige Posaunist der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, Fabian Fischer, hat seine Abschlussarbeit des Studiums „Kommunikationsdesign“ dem Wissener Orchester gewidmet. Ein komplett neues Corporate Design ist entstanden, das nicht nur ein neues Logo, sondern auch neue Slogans, Eventlogos und Programmhefte beinhaltet. Die Plakate für das diesjährige Frühjahrskonzert am 14. April sind natürlich auch im neuen Design gehalten.

Fabian Fischer (links) hat das neue Corporate Design der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen entworfen, Kapellmeister Christoph Becker ist wie die Musikkollegen begeistert. (Foto: Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen)

Wissen. Dass junge Leute auch weiterhin mit ihrer Heimat verbunden sind, obwohl sie für das Studium den ländlichen Raum verlassen haben, zeigt Fabian Fischer. Der ehemalige Posaunist der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen hat seine Abschlussarbeit des Studiums „Kommunikationsdesign“ dem Wissener Orchester gewidmet. Ergebnis ist ein komplett neues Corporate Design, das nicht nur ein neues Logo, sondern auch neue Konzertplakate, neue Slogans, Eventlogos und Programmhefte beinhaltet.

Für das diesjährige Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle am Palmsonntag, den 14. April, 17 Uhr, ist eine Plakatserie aus drei verschiedenen Motiven entstanden. Um dem Durchschnittsalter der Kapelle gerecht zu werden und auch jüngere Musikinteressierte anzusprechen, wurde den Plakaten ein neues, modernes Gesicht gegeben. Neben aktuellen Fotos und dem neuen Logo sind verschiedene goldene Schwingungsfiguren zu erkennen, die auf drei verschiedenen Musikstücken, unter anderem dem Wissener Traditionsmarsch „Laridah“, basieren. Hierfür wurden die Stücke auf verschiedene Parameter wie Tonartwechsel und Taktwechsel analysiert und anschließend mit einem Programm visualisiert.



Passend zum 50-jährigen Jubiläum der Stadt Wissen erscheinen die neuen Slogans „So klingt Tradition“, „So klingt Verein“ und „So klingt Wissen“. Für das neue Vereinslogo wird das Wappen der Stadt mit dem schwarzen Andreas-Kreuz als Basis genutzt, um die drei Logoelemente – Mundstücke eines Waldhorns, eine Piccoloflöte und ein Schlagstock – anzuordnen.

In seiner Abschlusspräsentation, in der Fabian Fischer dem Orchester den neuen Auftritt vorstellte, stieß er auf Begeisterung seiner Musikkollegen. „Wir sind sehr stolz, dass Fabian sich dieses Thema für seine Abschlussarbeit ausgesucht hat und freuen uns, dass ein solch großartiges Ergebnis dabei rausgekommen ist“, lobt erste Vorsitzende Alexandra Reifenrath. Fabian Fischer, der 15 Jahre in der Stadt- und Feuerwehrkapelle aktiv war, hat seine Diplomarbeit mit einer sehr guten Note abgeschlossen und arbeitet nun in einer Werbeagentur in Köln. (PM)


Mehr zum Thema:    50 Jahre Stadt Wissen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt- und Feuerwehrkapelle modernisiert Corporate Design

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unfall B 8: Zwei Schwer- und ein Leichtverletzer

Buchholz. Der Unfallort befinde sich auf der Bundesstraße 8 in Höhe der Einfahrt zum Industriegebiet Mendt. Durch eintreffende ...

Unfall in Steinebach/Sieg: Großer Schaden an vier Autos

Steinebach/Sieg. Ein missglücktes Überholmanöver und das Versagen einer Bremsanlage könnten nach derzeitigem Stand die Gründe ...

Neuer Rossmann-Markt eröffnet in Altenkirchen

Altenkirchen. Laut Pressemitteilung erwartet den Kunden "ein sowohl in Breite als auch Tiefe überzeugendes Sortiment mit ...

Vogelgrippe: Aufstallpflicht wird aufgehoben

Puderbach. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied aktuell mit. Wie Veterinär Daniel Neumann erklärt, hat es glücklicherweise ...

Westerwaldwetter: Stürmisches Wochenende

Region. In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und niederschlagsfrei. Oberhalb etwa 400 Metern sowie ...

Güllesheim erhält 16. kommunale Kita der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen/Güllesheim. Ein Zaun umgibt bereits ein Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zur Raiffeisenhalle in Güllesheim. ...

Weitere Artikel


Kommunalwahlen: FWG Weitefeld tritt mit zwölf Bewerbern an

Weitefeld. In der jüngsten Mitgliederversammlung der FWG Weitefeld konnte nun doch ein Wahlvorschlag für die Ortsgemeinderatswahl ...

„Fridays for Future“: Mahnwache für das Klima in Altenkirchen

Altenkirchen. Greta Thunberg hat eine Bewegung losgetreten, mit der niemand gerechnet hat. Die 16-jährige Schwedin ist das ...

„Frühlingserwachen“ im Flammersfelder Rathaus

Flammersfeld. Der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, konnte am Montagabend (11. ...

VG Kirchen: 150 Feuerwehrleute am Sturm-Wochenende im Einsatz

Kirchen. Die Feuerwehr-Bilanz in der Verbandsgemeinde Kirchen für das Sturm-Wochenende am 9. und 10. März verzeichnet insgesamt ...

Dieselskandal: Landgericht Koblenz spricht Autofahrer Schadenersatz zu

Koblenz. Bei einem Geschäftsanfall 2018 in Zivilsachen bei dem Landgericht Koblenz von insgesamt 4.505 Verfahren entfallen ...

Heldmaschine nimmt Publikum ins Fadenkreuz

Schladern. Feiern, bis der Arzt kommt! Das garantierte die Band aus dem Raum Altenkirchen schon früher und hielt auch dieses ...

Werbung