Werbung

Nachricht vom 13.03.2019 - 08:57 Uhr    

Hamm ist nun am schnellen Breitbandnetz

Über die Hälfte der Bau- und Anschlussarbeiten, die für eine schnellere Internetanbindung im Landkreis Altenkirchen sorgen, sind laut Wirtschaftsförderung des Landkreises abgeschlossen. In den letzten Tagen wurden die restlichen Anschlussteilnehmer im Vorwahlbereich 02682 für die Verbandsgemeinde Hamm von der Deutschen Telekom, die im Landkreis Altenkirchen den geförderten Ausbau vornimmt, an das schnellere Internet angeschlossen. In den nächsten Wochen können sich zudem auch die Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Weyerbusch auf höhere Bandbreiten freuen.

Johannes Plett (Verbandsgemeinde Hamm), Lars Kober (Leiter Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Hamms Bürgermeister Dietmar Henrich, Laura Tiefenthal (Projektleiterin Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen) und Landrat Michael Lieber (von links) verkünden den Abschluss des Breitbandausbauabschnittes Hamm. (Foto: Kreisverwaltung)

Hamm/Weyerbusch. Über die Hälfte der Bau- und Anschlussarbeiten, die für eine schnellere Internetanbindung im Landkreis Altenkirchen sorgen, sind laut Wirtschaftsförderung des Landkreises abgeschlossen. Durch den Ausbau werden in den geförderten Gebieten laut aktueller Pressemitteilung aus dem Kreishaus Bandbreiten zwischen 30 und 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erreicht. Die Bandbreitenverfügbarkeit pro Hausanschluss hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. So beeinflusst unter anderem die Entfernung des eigenen Hausanschlusses zum jeweiligen Multifunktionsgehäuse die letztendliche Verfügbarkeit. Um das schnellere Internet nutzen zu können, müssen sich die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen selbstständig mit ihrem Anbieter in Verbindung setzen.

In den letzten Tagen wurden die restlichen Anschlussteilnehmer im Vorwahlbereich 02682 für die Verbandsgemeinde Hamm von der Deutschen Telekom, die im Landkreis Altenkirchen den geförderten Ausbau vornimmt, an das schnellere Internet angeschlossen. In den nächsten Wochen können sich zudem auch die Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Weyerbusch auf höhere Bandbreiten freuen, wobei es hier aufgrund noch durchzuführender Tiefbau- und Montagearbeiten zu einer verspäteten Netzfreischaltung kommt.

„Es freut mich sehr, dass sukzessive immer mehr Bürgerinnen und Bürger von dem stattfindenden Breitbandausbau profitieren. Im Sommer 2017 starteten die Baumaßnahmen und seither ist schon Einiges passiert. Es ist schön den betroffenen Menschen, positive Projektergebnisse, wie die Inbetriebnahme in Hamm, verkünden zu können“, erklärt Landrat Michael Lieber. Auch Hamms Bürgermeister Dietmar Henrich freut sich über den Abschluss der Bauarbeiten und betont die Notwendigkeit des Projektes: „Eine gute Infrastruktur, zu der auch die Breitbandversorgung zählt, ist für die Lebensqualität und die Attraktivität unserer Verbandsgemeinde unverzichtbar. Ich bin daher sehr froh, dass wir in gemeinsamer Anstrengung mit dem Landkreis und mit der finanziellen Unterstützung des Landes und des Bundes dieses so wichtige Projekt umsetzen konnten.“

Auch in den restlichen Ausbauabschnitten rollen schon die Bagger, so dass das Breitbandprojekt schrittweise voranschreitet. Den Abschluss des aktuellen Ausbauprojektes bildet das achte Ausbaugebiet, das einzelne Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Kirchen beinhaltet. Das Projekt wird durch Fördergelder von Bund (50 Prozent), Land (40 Prozent) und den Kommunen (10 Prozent) finanziert und umfasst ein Gesamtvolumen von 13,2 Millionen Euro. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hamm ist nun am schnellen Breitbandnetz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Spinnen- und Insektenausstellung in der Stelzenbach Halle

Oberelbert. Am 30. Mai findet in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in der Stelzenbach Halle in Oberelbert eine Spinnen- und Insektenausstellung ...

Traditioneller Wandertag zu den Derscher Fichten am 30. Mai

Daaden. Die Daadetaler Knappenkapelle lädt für Donnerstag, den 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt) zum traditionellen Wandertag ...

Zirkus im Kindergarten Kir(s)chkern in Betzdorf

Betzdorf. Ganz gebannt schauten nicht nur alle Kinder, sondern auch die Erzieherinnen den ShowActs wie Kugellaufen, Einrad ...

Führende Ricke vorsätzlich erlegt?

Kirchen-Wingendorf. Das ist kein Kavaliersdelikt: Da hat ein Jäger eine führende Ricke während der Schonzeit geschossen – ...

20 Meter unter Tage: Das historische Schieferbergwerk Assberg am Westerwaldsteig

Limbach/Hachenburger Westerwald. Der Tipp eines Lesers führte den WW-Kurier nach Limbach bei Hachenburg im Westerwald. Dort, ...

Kreis-Bauernverband: Josef Schwan folgt auf Georg Groß

Eichelhardt. Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bauern- und Winzerverbades Rheinland-Nassau, Kreisverband Altenkirchen, ...

Weitere Artikel


Gourmetpreis 2018 für Hüschs Landkost in Rosenheim

Rosenheim/Oberursel. Wer die Genießer der Region mit einem Stück Heimat auf dem Teller in Premium-Qualität verwöhnt, der ...

Sieger Planspiel Börse der Sparkasse Westerwald-Sieg geehrt

Enspel. Wie läuft das Planspiel Börse? Interessierte Schulen können sich auch 2019 wieder bei der Sparkasse bewerben, in ...

Von der Fallschanze in die Welt: Horst Tielmann beim Männerfrühstück

Daaden. Die Männer, diesmal rund 70, hatten nach einer Andacht, die Pfarrer Steffen Sorgatz abhielt, sich beim gemeinsamen ...

„Frühlingserwachen“ im Flammersfelder Rathaus

Flammersfeld. Der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, konnte am Montagabend (11. ...

„Fridays for Future“: Mahnwache für das Klima in Altenkirchen

Altenkirchen. Greta Thunberg hat eine Bewegung losgetreten, mit der niemand gerechnet hat. Die 16-jährige Schwedin ist das ...

Kommunalwahlen: FWG Weitefeld tritt mit zwölf Bewerbern an

Weitefeld. In der jüngsten Mitgliederversammlung der FWG Weitefeld konnte nun doch ein Wahlvorschlag für die Ortsgemeinderatswahl ...

Werbung