Werbung

Nachricht vom 14.03.2019    

Politik und Heringe: Altenkirchener SPD traf sich

Die Sozialdemokraten aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen trafen sich am Aschermittwoch zum traditionellen Heringsessen im Landhaus Mehren. Dort ging es unter anderem um die aktuellen Vorhaben der Bundes- und der Landes-SPD, aber auch um lokale Fragen. So wurde die Schließung des Bewegungsbades am Altenkirchener Krankenhauses thematisiert.

Heijo Höfer, MdL, berichtete aus der letzten Sitzung der SPD-Landtagsfraktion beim SPD-Treffen in Mehren. (Foto: SPD)

Mehren/Altenkirchen. Die Sozialdemokraten aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen trafen sich am Aschermittwoch zum traditionellen Heringsessen im Landhaus Mehren. Neben dem leckeren Fisch ging es auch um die Politik in Berlin, Mainz und vor Ort. Heijo Höfer, MdL, berichtete aus der letzten Sitzung der SPD-Landtagsfraktion: „Wir stellen die soziale Gerechtigkeit und das Miteinander wieder in den Mittelpunkt“, beschrieb er die Vorhaben der Bundes- und der Landes-SPD. Von Bürgergeld, Grundrente, Verlängerung des Bezuges des Arbeitslosengeldes I und Erhöhung des Mindestlohnes sollen viele Menschen auch in Rheinland-Pfalz profitieren. „Dies ist unser Modell eines zukünftigen Sozialstaates. Für die Agenda 2010 und die Einführung Hartz IV sprachen damals viele gute Gründe, leider wurden aber auch gravierende Fehler, insbesondere aus Gerechtsigkeitsgesichtspunkten gemacht. Das wollen wir jetzt ändern “, stellte Höfer fest.

Dann ging er aus aktuellem Anlass auf die Schließung des Bewegungsbades im DRK-Krankenhaus in Altenkirchen ein. Das Bad ist vor Weihnachten plötzlich geschlossen worden, Rheuma-Liga und andere Benutzer standen vor verschlossenen Türen. Da auch das Bad in Hachenburg geschlossen ist, müssen die Betroffenen weite Wege auf sich nehmen. Das DRK begründete die Schließung damit, dass eine Renovierung – das Bad ist 50 Jahre alt – für das Krankenhaus nicht rentabel sei. Höfer bedauerte diese Entscheidung, betonte aber, dass die Politik mit der Entscheidung nichts zu tun habe. „Das Bewegungsbad war ein freiwilliges, zusätzliches Angebot im Krankenhaus Altenkirchen“, stellte er fest. Die Wassertemperatur in einem Bewegungsbad beträgt 36 Grad. Bei dieser Temperatur vermehren sich Keime besonders gut. „Hier sind besondere Anforderungen hinsichtlich der Hygiene zu beachten“, erklärte Patientenfürsprecherin Anka Seelbach. „Daher ist es auch nicht so einfach möglich, ein Bewegungsbad in ein normales Schwimmbad zu integrieren“, bedauerte Rainer Düngen, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Altenkirchen.



Einen kleinen Ausblick auf die anstehende Kommunalwahl im Mai gab Horst Klein, stellvertretender Fraktionssprecher im Verbandsgemeinderat Altenkirchen: „Zusammen mit den Flammersfeldern haben wir eine gute, gemischte Kandidatenliste aufgestellt“, betonte er. (PM)


Mehr dazu:   SPD  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Politik und Heringe: Altenkirchener SPD traf sich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Sabine Bätzing-Lichtenthäler lädt auch in diesem Jahr wieder zur "Virtuellen Mittagspause" ein

Region. "In dieser Mittagspause dreht sich alles um die Menschenwürde", so die heimische Abgeordnete, die den Künstler Knoblauch ...

Kreis-Jusos blicken zuversichtlich und gut aufgestellt in die Zukunft

Betzdorf. Komplettiert wird der Vorstand durch sechs Beisitzer. In dieser Funktion wurde Michael Samen (Herdorf) wiedergewählt. ...

Grüne im Kreis Altenkirchen wählen neuen Vorstand

Kreis Altenkirchen. Beide betonten in ihren Reden, dass die vergangene Amtsperiode anspruchsvoll gewesen sei. "Nicht nur ...

Diedenhofen begrüßt neue Förderung für klimafreundlichen Neubau

Neuwied/Altenkirchen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen, der im Bauausschuss sitzt, begrüßt diese Entscheidung: ...

Erhöhtes Verkehrsaufkommen in Dauersberg wegen Bauarbeiten?

Steineroth. Aufgrund dieser Bauarbeiten wird mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen im Ortsteil Dauersberg gerechnet. Viele ...

Tanja Machalet begrüßt Pläne zur Modernisierung der Einwanderungspolitik

Westerwaldkreis. "Wir brauchen eine moderne Einwanderungspolitik zur Sicherung des Fachkräftebedarfs unserer heimischen Wirtschaft. ...

Weitere Artikel


Tag des offenen Museums und Fotoausstellung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Sonntag, den 24. März, öffnet der Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen e.V. in der Zeit von 13 bis ...

FWG Birken-Honigsessen: Wahlbewerber aufgestellt

Birken-Honigsessen. Die FWG in Birken-Honigsessen hat die Kommunalwahlen im Blick: In einer Mitgliederversammlung zur Aufstellung ...

Grundschule Hamm Sieger bei Hallenkreismeisterschaften

Hamm. Scholz-Berning übernahm deshalb auch in diesem Jahr mit Jörg Müller die Planung und Koordination und konnte gleich ...

Parteitag: Kreis-CDU setzt Themen für die Kommunalwahlen

Kirchen-Freusburg/Kreisgebiet. Gut zwei Monate vor den Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai lädt der CDU-Kreisverband Altenkirchen ...

Böschungsarbeiten: Kreisstraßen K 127 und K 128 voll gesperrt

Wissen/Mittelhof. Im Einmündungsbereich der Kreisstraßen K 127 und K 128 zwischen Mittelhof und dem Wissener Ortsteil Dorn ...

Altenkirchener Fünftklässler besuchten Kölner Philharmonie

Altenkirchen. Für viele kann der Frühling mit seinen warmen und langen Tagen gar nicht früh genug beginnen. Auch Robert Schumann ...

Werbung