Werbung

Nachricht vom 15.03.2019    

Klima-Streik: MdL Michael Wäschenbach lädt Jugendliche ein

Die Bewegung „Fridays for Future“ rund um Greta Thunberg sorgt für viel Aufmerksamkeit. Vor allem der Aufruf, die Schule zu bestreiken und stattdessen für den Klimawandel zu demonstrieren, treibt viele Menschen um. CDU-MdL Michael Wäschenbach lädt nun Jugendliche aus seinem Wahlkreis ein, zu diskutieren: „Ich will wissen, wie Ihr dazu steht und was Euch bewegt. Wir können nur im Dialog voneinander lernen.“

CDU-MdL Michael Wäschenbach will mit den Jugendlichen über Klimaschutz und „Fridays for Future“ diskutieren. (Foto: CDU Rheinland-Pfalz)

Betzdorf. Die Bewegung „Fridays for Future“ rund um Greta Thunberg sorgt für viel Aufmerksamkeit. Ihr Einsatz für das Klima, so sagen es viele, sei eine Show und diene geschäftlichen Zwecken ihrer Eltern. Vor allem der Aufruf, die Schule zu bestreiken und stattdessen für den Klimawandel zu demonstrieren, treibt viele Menschen um. „Auch in meiner Partei ist die Protestbewegung in Bezug auf die Schulpflicht umstritten“, schreibt CDU-Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach in einem Brief an alle weiterführenden Schulen in seinem Wahlkreis. „Die einen schätzen das Interesse junger Menschen am politischen Geschehen und das Bewusstsein für dieses wichtige Thema, andere kritisieren das ‚Schuleschwänzen‘ und wollen die Demos in die schulfreie Zeit vertagen.“

Als klima- und energiepolitischer Sprecher der CDU im Landtag weiß Wäschenbach, wie komplex die ganze Thematik ist: „Vom Kohleausstieg über die Dieseldebatten bis hin zu Sorgen der Wirtschaft gibt es da viel zu beachten. Aber ich merke auch, dass Euch das Thema genauso wie mir unter den Nägeln brennt. Viel zu wenige Jugendliche engagieren sich wirklich politisch, deshalb bin ich um jedes Interesse mehr als froh“, heißt es in dem Brief. Doch dabei will er es nicht belassen: „Ich will wissen, wie Ihr dazu steht und was Euch bewegt. Wir können nur im Dialog voneinander lernen.“



Deshalb lädt Wäschenbach die Schülerinnen und Schüler ein zum Dialog in seinem Wahlkreisbüro in Betzdorf (Wilhelmstraße 5). An den kommenden beiden Dienstagen, 19. und 26. März, sowie am Freitag, 29. März, lädt er jeweils für 15 Uhr ein. „Lasst uns ganz ungezwungen und in lockerer Atmosphäre Gedanken austauschen. Unser Planet steht vor einer großen Bedrohung und riesigen Herausforderungen“, schreibt er an die Schüler. Wer teilnehmen möchte, kann sich vorher anmelden (E-Mail: info@michael-waeschenbach). (red)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klima-Streik: MdL Michael Wäschenbach lädt Jugendliche ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Niederfischbach: Kirchplatzgestaltung soll bis Frühjahr abgeschlossen sein

Niederfischbach. Mit Beauftragung der Firma Robert Schmidt startete im September 2021 der erste von fünf Bauabschnitten. ...

Tagung in Altenkirchen: So weitet die extreme Rechte ihren Einfluss aus

Altenkirchen. In der durch LEADER geförderten Veranstaltung liegt das Augenmerk auf dem ländlichen Raum im Allgemeinen und ...

Nächste Kreistagssitzung am 27. Juni im Wissener Kulturwerk

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders wird Angelika Buske aus Friesenhagen für die SPD-Fraktion als neues Kreistagsmitglied ...

Altenkirchener Stadtspaziergang: Wo es an Barrierefreiheit mangelt

Altenkirchen. Normalerweise zeigt sich die Stadt Altenkirchen bei Führungen von ihrer modernen und/oder historischen Seite. ...

Außer Kontrolle geratene Feiern an Selbachs Grillhütte: Ortsgemeinde handelt

Selbach. Dass es an der Grillhütte in Selbach immer wieder zu Vorfällen von Vandalismus und gewalttätigen Auseinandersetzungen ...

Weitere Artikel


Kindertagesstätten: Erweiterungen nötig, Förderung fraglich

Wissen/Birken-Honigsessen. In den Kindertagesstätten (Kitas) der Verbandsgemeinde Wissen besteht nicht unerheblicher Raumbedarf. ...

Schulische Inklusion: Über 300.000 Euro fließen in den Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Für die Gestaltung der schulischen Inklusion erhalten die Kommunen in Rheinland-Pfalz insgesamt ...

Eine starke Region, die zusammenwächst

Willroth. Zu einer gut besuchten CDU-Veranstaltung in Willroth konnte Josef Zolk, Vorsitzender der CDU in der Verbandsgemeinde ...

Westerwälder Literaturtage beleuchten „Heimaten“ in vielen Facetten

Unkel. Der frisch gebackene Kultur-Staatssekretär Dr. Denis Alt freute sich, seinen ersten Termin in besonderem Ambiente ...

Pfarrei der Woche: Übertragung aus St. Bonifatius im Radio

Wissen/Katzwinkel-Elkhausen. Die Pfarrei Kreuzerhöhung Wissen und der Seelsorgebereich Obere Sieg stehen im Mittelpunkt der ...

Metall-Forum: Innovationen sind ein Bündnis mit der Zukunft

Eichelhardt. Produktinnovationen führen zu Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand, insbesondere in Zeiten immer kürzerer Produktlebenszyklen. ...

Werbung