Werbung

Kultur |


Nachricht vom 25.01.2010    

Mester-Ausstellung lockte viel Besucher an

Viele Besucher lockte die Ausstellung mit Karikaturen des aus Betzdorf stammenden Zeichners Gerhard Mester ins Gebhardshainer Rathaus. Bürgermeister Konrad Schwan eröffnete die Ausstellung. Mesters Zeichnungen erscheinen in zahlreichen deutschen Zeitungen und Zeitschriften.

Gebhardshain. Auf großes Interesse stößt die Ausstellung mit Karikaturen von Gerhard Mester im Rathaus Gebhardshain. Bereits zur Eröffnungsveranstaltung konnte Bürgermeister Konrad Schwan zahlreiche Gäste begrüßen, darunter den Zeichner, der in Betzdorf aufgewachsen ist und heute in Wiesbaden lebt. Schwan erzählte, dass er beim zufälligen Besuch einer Ausstellung mit Bildern von Gerhard Mester sofort Gefallen an dessen bissigen Werken gefunden habe. Deshalb habe er sich um die Ausstellung in Gebhardshain bemüht, die nach einigen Gesprächen nun Wirklichkeit werde.
Volker Klemm, ebenfalls ein Betzdorfer, der jetzt in Mainz lebt, führte in die Ausstellung ein. Er hob hervor, dass Gerhard Mester ein sehr bescheidener Mensch sei, der auf seine Weise auf die Probleme der Welt aufmerksam machen wolle. Die christlich-katholische Erziehung und die humanitäre Einstellung spiegelten sich in Mesters Zeichnungen wider. Allerdings gebe es auch immer wieder Anspielungen auf den Westerwald. So tauche in den Karikaturen durchaus das AK-Kennzeichen auf. Heute erscheinen sie in vielen deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Auch zwei Bücher mit Mesters Zeichnungen sind erschienen. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsveranstaltung, an der unter anderem die Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders, Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner teilnahmen, vom Duo Saxtrom mit Martin Becker (Saxophon) und Dieter Brenner (Trompete).
In der Ausstellung sind verschiedene Themenbereiche behandelt, die das umfassende Wirken des Zeichners darstellen. Neben Alltagssituationen werden Religion, Politik, Ökonomie oder
Ausländerfeindlichkeit auf´s Korn genommen. Insgesamt 100 Zeichnungen sind im Rathaus noch bis zum 9. Februar während der Öffnungszeiten zu sehen. Dass sie auf großes Interesse stoßen, war bereits an den ersten Tagen der Ausstellung zu sehen, denn viele Menschen nutzten die Gelegenheit, Mesters Bilder zu betrachten.
xxx
Foto: Das Foto zeigt bei der Ausstellungseröffnung in Gebhardshain von links Laudator Volker Klemm, Zeichner Gerhard Mester mit Sohn Ricardo und Bürgermeister Konrad Schwan.



Kommentare zu: Mester-Ausstellung lockte viel Besucher an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

AB/CD in Concert: Ein weiteres Highlight beim Wäller Autokino

Altenkirchen. Entsprechend erwartungsvoll und euphorisch wurde die Band begrüßt, die meisten Fans waren dem Anlass entsprechend ...

Wäller Autokino: Gemeinschaftsevent mit Abstand endet

Altenkirchen. Zusammen mit den beiden Organisatoren Michael Müller, Getränke Müller aus Oberwambach, und Uli Hüsch, Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Revitalisierung des Lampertz-Geländes als Chance

Scheuerfeld/Wallmenroth. Die Verwertung des ehemaligen Lampertz Geländes in den Gemeinden Scheuerfeld und Wallmenroth war ...

Etzbacher Oberliga-Frauen holen 12. Sieg in Folge

Etzbach. Mit einem lockeren 3:0-Sieg über die LAF Sinzig hat sich die SSG Etzbach in der Volleyball-Oberliga nach ihrem etwas ...

Etzbacher Mädels wieder Rheinland-Pfalz-Meister

Etzbach. Das weibliche U20-Team der SSG Etzbach konnte am Sonntag, 24. Januar, die nächste Hürde auf dem Weg zur deutschen ...

Feuerwehr Hamm verzeichnete 2009 Einsatzrekord

Hamm. Neben 96 Einsätzen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hamm und 17 in der ihr angegliederten Rettungshundestaffel, verschiedenen ...

Auch Annette Schavan unterstützt "Schutzengel"

Betzdorf/Bonn. "Lassen Sie sich vom Leid der Kinder anrühren, die sich aus Armut und Not prostituieren müssen, um zu Überleben." ...

Trauer in Birken-Honigsessen um Franz Stams

Birken-Honigsessen. Mit großer Bestürzung erreichte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen die Nachricht, ...

Werbung