Werbung

Nachricht vom 18.03.2019    

SPD tritt in Horhausen wieder für den Gemeinderat an

Die SPD in Horhausen tritt zur Kommunalwahl für den Ortsgemeinderat wieder mit einer eigenen Liste an. Die Bewerberinnen und Bewerber entstammen allen drei Ortsteilen Horhausen, Huf und Luchert. Besonders freut man sich in der SPD Horhausen darüber, entgegen dem allgemeinen Trend einige neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Mitarbeit und die Liste gewinnen zu können.

Das Team der Horhausener SPD für die Ortsgemeinderatswahlen. (Foto: SPD)

Horhausen. Die SPD in Horhausen tritt zur Kommunalwahl für den Ortsgemeinderat wieder mit einer eigenen Liste an. Eine Mischung aus altbewährten erfahrenen Frauen und Männern sowie einigen neuen Mitstreiterinnen und Mitstreitern bewirbt sich um die ehrenamtliche Tätigkeit. Die Bewerberinnen und Bewerber entstammen allen drei Ortsteilen Horhausen, Huf und Luchert, um die Gemeinde insgesamt sachgerecht, ausgewogen und engagiert zu vertreten. Die SPD-Liste, die derzeit zweitstärkste Kraft im Gemeinderat ist, wird wieder vom Beigeordneten und Fraktionsvorsitzenden Christoph Orthen aus Huf angeführt. Ihm folgen Ursula-Kamp Nikolaus, Petra Eul-Orthen (Huf), Rainer Mauer und Doris Ecker.

„Wir erleben seit einiger Zeit eine rasante Entwicklung unserer Gemeinde, die in naher Zukunft eher noch an Fahrt aufnehmen wird“, so ist Christoph Orthen überzeugt. Dies bringt viel Arbeit und Diskussionsstoff, aber auch Verantwortung mit sich, der sich die Gruppe auch weiterhin gerne ehrenamtlich und kraftvoll stellen möchte. Die besondere Lage der Gemeinde, die Beliebtheit der Region, die Nähe zur Autobahn und zu den Ballungszentren, besonders aber auch der Zusammenschluss zur neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist und wird gerade für das Kirchspiel Horhausen von gravierender Bedeutung sein. „Hier gilt es eifrig, aber auch besonnen und mit Sachverstand zu agieren. Wohn- und Versorgungsqualität wollen erhalten werden, ebenso aber auch unsere natürliche reizvolle Region. Und dies weiterhin zu bezahlbaren Konditionen und im Einklang mit dem natürlichen Gleichgewicht“, schreibt die SPD in einer Pressemitteilung. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten heute eine schnelle, kompetente und transparente Reaktion auf ihre Sorgen und Nöte, dem versuche das sozialdemokratische Team auch weiterhin gerecht zu werden.



Besonders freut man sich in der SPD Horhausen darüber, entgegen dem allgemeinen Trend einige neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für die Mitarbeit und die Liste gewinnen zu können. Zu den oben bereits genannten Personen kommen auf den weiteren Plätzen Martina Bresgen, Peter Bohnenkämper, Peter Ecker, Udo Krumscheid (Huf), Johannes Siebzehnrübl (Luchert), Alexander Kosub (Luchert), Sara Ecker, Edwin Burkart, Bernhard Ebach (Huf), Anna Willems-Ecker und Peter Müller. Einige der Bewerberinnen und Bewerber treten auch auf der SPD-Liste für die neue Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Informationen zur Gemeindepolitik und zum Ortsverein der SPD gibt es online: www.spd-horhausen.de oder bei allen Mitgliedern. (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD tritt in Horhausen wieder für den Gemeinderat an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Politik


CDU Wissen fordert ganzheitliches Klimaschutzkonzept fürs Wisserland

Wissen. Spätestens seit den vergangenen Hitzesommern, die lange Trockenperioden, Waldsterben und Bodenerosion bedingten, ...

CDU-Bürgermeisterkandidat informierte sich über Feuerwehr in Friesenhagen

Friesenhagen. Da in Friesenhagen keine eigene Rettungswache besteht, hat die Feuerwehr die Initiative ergriffen und seit ...

Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Altenkirchen. War der Abstecher des Umwelt- und Bauausschusses der Stadt Altenkirchen zu Beginn dessen jüngster Sitzung am ...

Wissen: Wiederaufforstung im Stadtwald gepaart mit touristischer Entwicklung

Wissen. Auf der aktuellen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss stand ein Thema im Vordergrund, das den Bürgern und der ...

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Montabaur. Die Relevanz des Themas wurde an der Teilnehmerzahl der Videokonferenz deutlich: CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. ...

CDU-Kirchen sieht Windkraftpläne der Ampel-Koalition mit Sorge

Mudersbach. Bis 2030 plant die Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP die Leistung aus der Windenergie zu verdoppeln. Windräder ...

Weitere Artikel


Ärztenotstand: Bürgerinitiative lädt zur Podiumsdiskussion

Betzdorf. Die Bürgerinitiative (BI) „Ärztenotstand in Betzdorf und Umgebung“ lädt ein zu einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, ...

Drei Tore, drei Punkte: JSG Wisserland siegt erneut auswärts

Morbach/Wissen. Von Beginn an war die JSG Wisserland dem Team dem JFV Hunsrückhöhe Morbach im Spiel der C-Jugend-Rheinlandliga ...

Eine Hochburg der Hexenprozesse: Expertin referierte beim Kreisheimatverein

Wissen. Sie war schlimm, die Zeit der Hexenverfolgung in Europa und auch in der Region an der Sieg. Dass sich aber so viele ...

Bürgerliste für Fensdorf steht

Fensdorf. Entsprechend der Tradition der letzten beiden kommunalen Wahlperioden gibt es in der Ortsgemeinde Fensdorf auch ...

Es ging um nachhaltige Waldwirtschaft: CDU-Spitzenfrau für Europa zu Gast

Hamm. Peter Enders, MdL und Kandidat des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen für die Wahl des Landrates, hatte zusammen mit Michael ...

Rock ´n´ Frenz am 30. März zum dritten Mal in Steinefrenz

Steinefrenz. Für leckeres Streetfood ist gesorgt und es gibt eine "süße" Ecke mit leckerem thailändischem Rolleis. Die Theke ...

Werbung