Werbung

Nachricht vom 18.03.2019    

Thomas Sting verlässt Wallmenrother Data Center Group

Eine überraschende Personalmeldung kommt von der Wallmenrother Data Center Group. Mitgründer Thomas Sting scheidet als Geschäftsführer und Gesellschafter zum Monatsende aus. Ralf Siefen und Thomas Sting gründeten 2005 die Data Center Group unter dem damaligen Namen ProRZ Rechenzentrumsbau GmbH und bauten sie zu einem der marktführenden Unternehmen für Planung, Bau, Service und Betrieb von Rechenzentren in Deutschland auf.

Thomas Sting (rechts) verlässt die Data Center Group. Er hatte das Unternehmen gemeinsam mit Ralf Siefen (links) gegründet, der weiterhin an der Unternehmensspitze steht. (Foto: Data Center Group)

Wallmenroth. Thomas Sting verlässt die Wallmenrother Data Center Group zum Monatsende. Das wurde auf einer Betriebsversammlung des Unternehmens am letzten Freitag (15. März) bekannt. Sting scheidet als Gesellschafter und Geschäftsführer aus, Ralf Siefen wird die Geschicke des Unternehmens weiterhin leiten.

Ralf Siefen und Thomas Sting gründeten 2005 die Data Center Group unter dem damaligen Namen ProRZ Rechenzentrumsbau GmbH und bauten sie zu einem der marktführenden Unternehmen für Planung, Bau, Service und Betrieb von Rechenzentren in Deutschland auf. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 190 Mitarbeiter und kann auf über 1.000 nationale und internationale Projekte zurückblicken. „Mit Thomas Sting verabschieden wir einen langjährigen Weggefährten. Für die angenehme Zusammenarbeit möchte ich mich ganz herzlich bedanken und wünsche ihm persönlich sowie auch im Namen der Belegschaft alles Gute für die Zukunft“, sagt Geschäftsführer Ralf Siefen. Für die anstehenden großen Herausforderungen einer immer schneller voranschreitenden digitalen Transformation müsse sich die Data Center Group jetzt kontinuierlich neu ausrichten und weiterentwickeln.



Siefen hat allen Grund, positiv in die Zukunft zu schauen: Gerade hat das Unternehmen einen weiteren größeren Auftrag für ein Dienstleistungs-Rechenzentrum in Offenbach erhalten. „Diese Art von Rechenzentren gehört mit zu unseren neuen strategischen Marktfeldern. Wir setzen somit auf Altbewährtes, werden es aber weiter verbessern sowie neue Märkte nach und nach wohlüberlegt angehen.“

Mit vier Geschäftsbereichen und einer eigenständigen GmbH realisiert das Unternehmen alle Phasen der Umsetzung eines Rechenzentrums: Von Analyse, Beratung und Planung über fachgerechte bauliche Umsetzung und schlüsselfertige Errichtung von IT-Standorten bis zum professionellen Betrieb inklusive Service- und Wartungsleistungen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Thomas Sting verlässt Wallmenrother Data Center Group

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Vermutlich muss er seinem Führerschein gleich wieder Adieu sagen: Ein 19-jähriger Fahranfänger aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld hat in der Nacht auf Samstag, 18. September, einen Unfall bei Eichelhardt gebaut. Mehrere andere Fahrer hatten gegen 2 Uhr das verunfallte Auto gesichtet und sich bei der Polizei gemeldet.


Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Bei einem Treffen zwischen Bürgermeister Neuhoff und dem Landesbetrieb Mobilität wurde betont: Die Nassauer Straße in Wissen braucht eine zeitnahe Ausbauplanung. Neuhoff sprach gar von einer „Holperpiste mit vielen Löchern“. Wann beginnt der Ausbau?


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

CAMForm in Wissen hat den Dreh raus

Wissen. Kleine und mittelständische Unternehmen bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Dabei sind es häufig die vermeintlich ...

Apfelannahme öffnet am 6. Oktober

Oberraden. Auf der vor einigen Jahren eingerichteten Annahmestelle am Ortseingang Oberraden, zwischen Gewerbegebiet und Dorfgemeinschaftshaus, ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Herdorf: Euronics Orlik zieht ins ehemalige Aldi-Gebäude

Herdorf. Auf mehr als 500 Quadratmetern sei man am Puls der Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Dort fänden die Kunden ...

Weitere Artikel


„Europa-Wahl in stürmischen Zeiten – Überlebt die europäische Idee?"

Altenkirchen. „Zerbricht die Europäische Union (EU) zu einem Zeitpunkt, an dem die Europäer angesichts globaler Herausforderungen ...

Kreativworkshop: Plastisches Gestalten für kleine Hände

Altenkirchen/Nisterberg. Das Kreisjugendamt Altenkirchen bietet in Kooperation mit der Ortsgemeinde Nisterberg vom 24. bis ...

St. Patrick’s Days: Garden Of Delight setzte grandiosen Schlusspunkt

Horhausen. Die Erfolgsgeschichte in Horhausen schreibt sich fort: Bereits zum zehnten Mal lud Claudius Leicher die Fans und ...

34-Jähriger nach Karnevalsumzug niedergeschlagen

Wissen. Es war bereits am Karnevalsdienstag, also am 5. März: Ein 34-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hamm wurde in der ...

Gemeinsame Sportlerehrung der VGs Altenkirchen und Flammersfeld

Altenkirchen/Flammersfeld. Moderator Nicolai Hees begrüßte zahlreiche Vertreter aus Sport und Politik. Die Vertreter der ...

Eine Hochburg der Hexenprozesse: Expertin referierte beim Kreisheimatverein

Wissen. Sie war schlimm, die Zeit der Hexenverfolgung in Europa und auch in der Region an der Sieg. Dass sich aber so viele ...

Werbung