Werbung

Nachricht vom 20.03.2019    

SPD will Andreas Hundhausen weiter als Kirchener Stadtbürgermeister

Geht es nach der SPD, heißt der Kirchener Stadtbürgermeister auch nach den Kommunalwahlen Ende Mai Andreas Hundhausen. Die Kirchener Sozialdemokraten nominierten ihn erneut zum Kandidaten. Der 33-Jährige führt auch die Bewerberliste der SPD für den Stadtrat an. „Mit motivierten und fähigen Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Liste wollen wir offensiv für unsere Ziele in der Stadt Kirchen werben“, sagte SPD-Ortsvereinsvorsitzende Zainab Molsberger. Und: Eine Mehrheit der SPD im Stadtrat würde Kirchen gut tun.

Vor dem Stadtbüro in der Kirchener Lindenstraße freuen sich auf einen engagierten Wahlkampf: (von links) SPD-Ortsvereinsvorsitzende Zainab Molsberger, Freusburgs Ortsvorsteherin Sibylle Braß und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen. (Foto: SPD)

Kirchen. Mit überwältigender Mehrheit wählten im Rahmen einer Mitgliederversammlung die Kirchener Sozialdemokraten Andreas Hundhausen erneut zu ihrem Stadtbürgermeisterkandidaten. Darüber berichtet die SPD Kirchen in einer Pressemitteilung. Hundhausen, der das Amt seit 2014 ausübt und bei den Kommunalwahlen Ende Mai auch für das Amt des Landrates kandidiert, bedankte sich für das ihm entgegenbrachte Vertrauen und zog in einem ausführlichen Rückblick ein Fazit seiner bisherigen Amtszeit: Besonders stolz sei er über die grundlegende Modernisierung der beiden kommunalen Kindertagesstätten (Kitas) in den Stadtteilen Herkersdorf und Freusburg. Über eine Millionen Euro habe die Stadt Kirchen in den Ausbau der frühkindlichen Betreuung investiert: „Und wer sich diese beiden Bildungseinrichtungen einmal von innen und außen anschaut, wird mir zustimmen, dass sich jeder Cent in die Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze gelohnt hat.“

Kitas und ärztliche Versorgung wichtig
Mit der zu Jahresbeginn erfolgten kommunalen Trägerschaftsübernahme der Kindertagesstätte St. Nikolaus stehe aber bereits die nächste Maßnahme im Kita-Bereich bevor: „Die Kernsanierung des Gebäudes und die gleichzeitige Erweiterung um zwei zusätzliche Gruppen verdeutlicht den Stellenwert der Kindertagesbetreuung in der Stadt Kirchen.“ Der steigende Platzbedarf nach Kita-Plätzen resultiere auch aus dem Zuzug vieler junger Familien und der stark gestiegenen Nachfrage auf dem Wohnungs- und Immobilienmarkt. „Daher ist dies neben der Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung eines meiner zentralen Anliegen für die nächsten fünf Jahre.“

Karlheinz Latsch: „Hundhausen ist Ansprechpartner und Kümmerer für alle“
SPD-Fraktionssprecher Karlheinz Latsch attestierte Hundhausen auch bei der Wahrnehmung weiterer Aufgaben der kommunalen Selbstverwaltung viel Sachverstand und Engagement: „Egal ob Straßenbau, Spielplätze, Breitbandausbau, Bauhof oder Wildschweinplage: Andreas Hundhausen ist Ansprechpartner und Kümmerer für alle. Gerade deshalb findet seine pragmatische Herangehensweise zur Lösungsfindung im Stadtrat über Parteigrenzen hinweg Anerkennung und Lob.“



SPD will Ratsmehrheit
Stadtratsmitglied und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Zainab Molsberger schwenkte den Blick auf die Ratsarbeit. „Mit motivierten und fähigen Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Liste wollen wir offensiv für unsere Ziele in der Stadt Kirchen werben. Eine Mehrheit der SPD im Stadtrat wird Kirchen gut tun, denn so können wir zum Wohle der Stadt auch in Zukunft eine fortschrittliche Politik betreiben.“ Auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechtes habe man erneut versucht, möglichst viele Frauen für die ehrenamtliche Ratsarbeit zu gewinnen. Angeführt wird die Liste von Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen.

Die SPD-Köpfe für den Stadtrat
Die SPD Kirchen schickt folgende Frauen und Männer ins Rennen um die Stadtratsmandate: Andreas Hundhausen, Zainab Molsberger, Karlheinz Latsch, Sibylle Braß, Günter Kohles, Christa Hensel, Marcel Arnal, Sebastian Schumann, Gerardo Tulimiero, Philipp Link, Werner Vollmar, Cristian Hensel, Brigitte Barth, Rainer Höhne, Carmen Kreuzer, Maik Stockhammer, Timo Jährig, Ralph Zimmermann, Heiko Morgenschweis, Rolf Dornhoff, Detlef Schneider, Michael Link, Julia Link, Hubertus Hensel.

Das Personalangebot für die Ortsbeiräte
In Freusburg soll nach Meinung der Sozialdemokraten alles beim Alten bleiben. Ortsvorsteherin Sibylle Braß wurde in einer Mitgliederversammlung abermals für das Amt der Ortsvorsteherin nominiert. Folgende Frauen und Männer kandieren um einen Sitz im Ortsbeirat Freusburg: Sibylle Braß, Erich Schröder, Martina Stausberg, Stefan Philipp, Zainab Molsberger, Maik Stockhammer, Heiko Morgenschweis, Tobias Pfeiffer.

In Wehbach stellt die SPD traditionell auch eine Liste mit Kandidaten, welche wie folgt um das Vertrauen der Wehbacher Bürger werben: Sebastian Schumann, Brigitte Barth, Gerardo Tulimiero, Ralph Zimmermann, Michael Link, Manfred Dittrich, Detlef Schneider, Günther Kohles, Julia Link, Susanne Fröhlich. (PM)


Mehr zum Thema:    Kommunalwahlen 2019   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD will Andreas Hundhausen weiter als Kirchener Stadtbürgermeister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


"Montagsspaziergänge" und Brandattacken: Stadtratsfraktionen distanzieren sich

Altenkirchen. "Alle Fraktionen des Stadtrates der Kreisstadt Altenkirchen distanzieren sich von den unangemeldeten “Spaziergängen” ...

SPD im AK-Land zu Brandstiftungen in Altenkirchen: "Besonders perfide"

Altenkirchen. Die Brandstiftungen seien besonders perfide, "weil sie sich mit dem Gesundheitsamt und dem Rathaus gegen Symbole ...

So gehen Kirchen, Betzdorf, Hamm und Wissen mit Hochwasser-Risiken um

Region. Der Regen der vergangenen Tage und Wochen blieb nicht unbemerkt. In der Region ist das Schlimmste schon überstanden, ...

Katzwinkel zu Jahresbeginn: Rückblick und Ausblick

Katzwinkel. Pandemiebedingt kommen persönliche Kontakte in aktuellen Zeiten zu kurz. Veranstaltungen, die sonst im Ort stattfinden ...

Coronaregeln in RLP: 2Gplus für Gastronomie und kürzere Quarantänezeiten

Mainz/Region. „Wir haben in Rheinland-Pfalz mit der 2Gplus-Regel frühzeitig strenge Maßnahmen ergriffen und kommen mit den ...

Unangemeldete "Montagsspaziergänge" im Kreis AK bleiben weiterhin untersagt

Altenkirchen. Eine neue Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung vom 7. Januar besagt, dass die Durchführung von und Teilnahme ...

Weitere Artikel


Vermisstensuche in Udert nahm glückliches Ende

Rodenbach-Udert. Die erste Suche von der Polizei Altenkirchen, die mit drei Beamten vor Ort war, führte zu keinem Erfolg. ...

Gleitschirmflieger landete im Baumwipfel

Herdorf-Sassenroth. Am Dienstagnachmittag (19. März) ist ein 32-Jähriger mit seinem Gleitschirm unsanft im Wipfel einer Fichte ...

LKW kommt von Straße ab – B 414 gesperrt

Marzhausen. Bei dem Alleinunfall des Sattelzuges riss der Tank auf und Diesel lief aus. Die Feuerwehr ist im Einsatz und ...

Zehn Jahre EventPartner in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Mit einer Piaggio APE, einem Gefährt mit drei Rädern, fing alles an: Die Brüder Dirk und Thomas Broschk ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert Sportabzeichen mit 75.700 Euro

Hachenburg. Achim Schwickert betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei „den Sport in die Breite der Bevölkerung zu bringen“, ...

Kunst im Kirchener Krankenhaus

Kirchen/Molzhain. In der Eingangshalle und im Forum des DRK-Krankenhaus Kirchen stellt der Molzhainer Künstler Michael Bähner ...

Werbung