Werbung

Nachricht vom 21.03.2019    

Schulband „kopiRIGHT“ rockt das Kulturwerk

Seit einigen Jahren ist es am Kopernikus-Gymnasium in Wissen Tradition, dass mit dem Ende der Abiturprüfungen die aus Schülern, Lehrern, Ehemaligen und Freunden bestehende Schulband „kopiRIGHT“ zugunsten des Sozialprojekts der Abiturienten ein Konzert gibt. Diesmal wirkten gleich fünf frische gebackene Abiturienten des Kopernikus-Gymnasiums mit.

Seit einigen Jahren ist es am Kopernikus-Gymnasium in Wissen Tradition, dass mit dem Ende der Abiturprüfungen die aus Schülern, Lehrern, Ehemaligen und Freunden bestehende Schulband „kopiRIGHT“ zugunsten des Sozialprojekts der Abiturienten ein Konzert gibt. (Foto: Schule)

Wissen. Seit einigen Jahren ist es am Kopernikus-Gymnasium in Wissen eine gelebte und gefeierte Tradition, dass mit dem Ende der Abiturprüfungen die aus Schülern, Lehrern, Ehemaligen und Freunden bestehende Schulband „kopiRIGHT“ zugunsten des Sozialprojekts der Abiturienten ein Konzert gibt – und so wurde auch am Mittwochabend (20. März) im bestens gefüllten Kulturwerks-Foyer vor einem begeisterten Publikum die Bühne gerockt.

Tolle Arrangements
Diesmal wirkten gleich fünf frische gebackene Abiturienten des Kopernikus-Gymnasiums mit: Abiturientin Franziska Arndt interpretierte den Song „Wild Love“ von Rea Garvey, allerdings nach einem tollen Arrangement aus der bekannten VOX-Sendung „Sing meinen Song“. Abiturient Philipp Bender sang neben Klassikern wie „Wonderwall“ von Oasis auch kölsche Songs wie „Et jitt kei Wood“ von der gerade durchstartenden Band „Cat Ballou“ und zeigte zusammen mit Annika Lorsbach im Duett „When you're gone“, dass auch ehemalige Abiturienten auf der Schulband-Bühne herzlich willkommen sind. Abiturient Don Dicken an der Trompete verstärkte den Bläsersatz und sorgt zusammen mit seinen Mitschülern Simon Stricker und Leonid Sander für den fetten Sound z.B. bei „Don‘t stop believin‘“ oder „Valerie“.

Perfekte Spielwiese: die Schulband
Auch jüngere Schüler wirkten mit: Christina Keller besucht die fünfte Klasse des Gymnasiums und stand mit ihrem Saxophon mittendrin. „Die musikalische Nachwuchsförderung ist uns am Kopernikus-Gymnasium ein wichtiges Anliegen. Daher ist in der Band jeder willkommen“ sagt Nicolas Nohn, der zusammen mit Jan Etzbach die wöchentlichen Proben leitet. „Als Gymnasium wollen wir nicht nur Kultur vermitteln, sondern auch Kultur schaffen. Je früher wir den Nachwuchs für das gemeinsame Musizieren begeistern können, umso größer der Spaß und die Ausbeute an Konzertabenden wie diesen. Die Schulband bietet dazu eine perfekte Spielwiese.“ Jeden Mittwochabend wird der große Musikraum des Gymnasiums in einen Band-Proberaum verwandelt, werden die Verstärker aufgedreht, die Saiten gestimmt und die Mikrofone eingesteckt. Ab dann ist die Kreativität eines jeden Einzelnen gefragt.



Neigungsklasse Musik eingerichtet
Diese Möglichkeiten erfahren die Schüler der neu am Gymnasium eingerichteten „Neigungsklasse Musik“ gerade in besonderer Weise. Bei der Einschulung haben sie die Neigungsklasse gewählt und erhalten somit vier Stunden statt den sonst üblichen zwei Stunden Musikunterricht. „Die zusätzlichen Stunden bieten uns die Möglichkeit, den praktischen Teil des Unterrichts zu verstärken und Dinge auszuprobieren, die im regulären Musikunterricht in dieser intensiven Form nicht möglich wären“ sagt Musiklehrer Nicolas Nohn. „So können Schüler ohne Vorkenntnisse bereits nach einem halben Jahr erste Lieder auf dem Klavier spielen. Zudem singen wir viel im Musikunterricht, natürlich auch um frühzeitig Talente erkennen und fördern zu können. Vielleicht wird uns der ein oder andere aus dieser oder einer anderen Klassen in Zukunft in der Schulband unterstützen.“ (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schulband „kopiRIGHT“ rockt das Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen verabschiedet Absolvierende

Kreis Altenkirchen. Neun von ihnen haben in diesem Sommer ihre Ausbildung abgeschlossen. Zur Gratulation hatte der Geschäftsführer ...

Duales Studium: Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Für die fünf Nachwuchskräfte der Verwaltung stehen nun im Wechsel Ausbildungsphasen in den Abteilungen der ...

Weitere Artikel


Workshop und Filmvorführung gegen Rassismus

Altenkirchen. Der Caritasverband Altenkirchen hat im Rahmen der Internationalen Wochen gegen den Rassismus zwei Veranstaltungen ...

Westerwald Bank erneut als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Hachenburg/Region. Bei der Westerwald Bank wird Arbeitgeberattraktivität großgeschrieben - und der Erfolg gibt dem Unternehmen ...

Ortsbürgermeisterwahl in Gebhardshain: CDU setzt auf Jessica Weller

Gebhardshain. Geht es nach der CDU in Gebhardshain, heißt die künftige Ortsbürgermeisterin Jessica Weller. Bei der Mitgliederversammlung ...

CDU-Kreisparteitag: Infrastruktur und ärztliche Versorgung bleiben Top-Themen

Kirchen-Freusburg. Anlässlich des CDU-Parteitages im Bürgerhaus in Kirchen-Freusburg konnte der Kreisvorsitzende, MdL Michael ...

Wohin mit dem Elektro-Schrott?

Altenkirchen/Neitersen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (AWB) betreibt seit Ende 2016 eine Annahmestelle ...

ARD-Tatort: Betzdorfer Christian Stock als Komparse am Film-Set

Betzdorf/Mainz. Christian Stock aus Betzdorf darf exklusiv bei den Dreharbeiten zum Jubiläumsfilm von TV-Kommissarin Lena ...

Werbung