Werbung

Region |


Nachricht vom 27.01.2010    

Ökumenischer Kirchentag wird vorbereitet

Auf den zweiten ökumenischen Kirchentag, der im Mai in München stattfindet, bereiten sich auch im Kreis Altenkirchen evangelische und katholische Christen vor. Der Kirchentag steht unter dem Motto "Damit ihr Hoffnung habt".

Kreis Altenkirchen. Im Kreis Altenkirchen bereiten sich diesmal evangelische wie katholische Christen gleichermaßen auf einen Kirchentag vor. Diese ökumenische Vorbereitungsphase hat auch einen Grund: Zum zweiten Mal nach 2003 in Berlin gibt es einen "Ökumenischen Kirchentag". Der steht unter dem Motto "Damit ihr Hoffnung habt" und wird vom 12. bis 16. Mai in München sein.
Im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen gibt es am Sonntag, 31. Januar, den sogenannten "Kirchentagssonntag". In verschiedenen Gemeinden wird dabei auf den Kirchentag "hingearbeitet", Hintergründe beleuchtet und Appetit gemacht.
Parallel haben bei Ilse Sonnentag, die für die Gruppenfahrten des Evangelischen Kirchenkreises zuständig ist, die Vorbereitungen für die gemeinsamen Touren begonnen. Noch bis 15. März können sich Interessierte aller Altersgruppen für die Gemeinschaftsfahrt anmelden (Wer selbst seine Tour organisiert, hat bis Mai Zeit!). Wie immer übernimmt der Evangelische Kirchenkreis die Organisation der Fahrt und des Quartiers. Jüngere Teilnehmende finden ihren Schlafplatz in einem Gruppenquartier (meist Schulen), ältere Teilnehmende in einem Privatquartier.
Es laufen Bemühungen, die Anfahrt der Kirchenkreis-Gruppe gemeinsam mit der katholischen Christen aus Hamm zu verbinden.
Informationen rund um die Fahrt zum Ökumenischen Kirchentag und Anmeldungen bei Ilse Sonnentag (02681/80 08 84) oder www.kirchenkreis-altenkirchen. (pes)
xxx
Foto: "Wasserläuferinnen" werben für den zweiten Ökumenischen Kirchentag im Mai in München. Im Kreis Altenkirchen läuft für das christliche Großereignis bereits das Anmeldeverfahren.



Kommentare zu: Ökumenischer Kirchentag wird vorbereitet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Weitere Artikel


Ein Plädoyer gegen die Verdummung

Kreis Altenkirchen. Das Forum für Kultur, Wirtschaft und Politik im Landkreis, Pro AK, feierte im letzten Jahr seinen 15. ...

Faustball-U14-DM im März in Kirchen

Kirchen. Am 13. und 14. März ist Kirchen wieder einmal Austragungsort eines hochkarätigen Sportereignisses: In der Molzberghalle ...

Schüler hatten nicht nur Spaß beim Skifahren

Betzdorf/Kirchen. Die beiden Klassen des Beruflichen Gymnasiums der BBS Betzdorf/Kirchen haben kürzlich eine Klassenfahrt ...

Ein Löwenherz für Haiti: Hachenburg hilft

Hachenburg. Große Hilfsorganisationen rufen zu Spenden auf, um die Obdachlosen und verletzten Menschen auf Haiti zu unterstützen. ...

Roberta - das ist Lernen mit Robotern

Kreis Altenkirchen. Roberta ist eine Initiative des Fraunhofer IAIS mit dem Ziel, das Interesse von Mädchen aber auch von ...

Bundesjugendleiter besuchte DJK Betzdorf

Betzdorf. Jugendarbeit im Sport ist das Eine, dabei stehen das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an den Sport allgemein ...

Werbung