Werbung

Nachricht vom 25.03.2019    

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland servierte Mayen ab

Mit einem zu keinem Zeitpunkt in Frage stehenden 5:0 besiegte die C1 der JSG Wisserland den TUS Mayen im Meisterschaftsspiel der Rheinlandliga. Die Torschützen waren Till Kilanowiski, Kerem Sari, Faruk Cifci, Tom Zehler und Ben Krämer. Volkan Beydilli im Wissener Tor parierte kurz nach der Halbzeit einen Foulelfmeter.

Große Freude nach der 1:0-Führung durch Till Kilanowski. (Foto: JSG Wisserland)

Wissen. Im Rheinlandliga-Heimspiel gegen den in der Rückrunde bisher stark aufgetretenen Tabellenvorletzten TUS Mayen ließ die C1 der JSG Wisserland nichts anbrennen, zumal die Trainer auch die Order ausgegeben hatten, den Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen. Man ging konzentriert zu Werke und hätte bereits nach vier Minuten mit 2:0 führen können. In der dritten Minute war es Faruk Cifci, der mit einem schönen Schuss nur den Außenpfosten traf. Eine Minute später verpasste Kerem Sari nur knapp das Tor. In der 8. Minute war es dann aber so weit: Till Kilanowiski erzielte aus etwa zwölf Metern freistehend mit einem unhaltbaren Schuss die fällige 1:0-Führung. Zwei Minuten später kam dann Fynn Schlatter am linken Flügel in abseitsverdächtiger Position durch und passte den Ball auf den rechts mitgelaufenen Kerem Sari, der keine Mühe hatte, ihn zum 2:0 in die Maschen zu schieben. Wisserland ließ nicht locker und drückte gewaltig auf das Mayener Tor. So war es Faruk Cifci, der diesmal genauer zielte und in der 13. Minute aus kurzer Distanz zum 3:0 traf. Drei Minuten später erhöhte der aufgerückte Mannschaftsführer Tom Zehler nach einer Ecke per Kopf auf 4:0. Obwohl Wisserland im Gegensatz zu den Mayenern noch klare Chancen hatte, blieb es bis zur Halbzeit beim 4:0.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter für Mayen. Volkan Beydilli behielt aber gegen den Mayener Torjäger Luca Marx, der während des gesamten Spieles bei Tom Louis Siegel und Mehmet Tas auf der rechten Abwehrseite in guten Händen war, die Oberhand und hielt bravorös. In der 47. Spielminute setzte sich Kerem Sari wieder einmal gegen die Mayener am rechten Flügel durch und brachte den Ball dann gefühlvoll auf den am Elfmeterpunkt wartenden Ben Krämer, der problemlos zum 5:0 einnetzen konnte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch, da Wisserland seine Bemühungen etwas zurückfuhr, für Mayen aber weiter keine Möglichkeiten zuließ. Nach drei Rückrundenspielen hat Wisserland jedenfalls mit neun Punkten und 10:0 Toren eine gute Bilanz aufzuweisen.

Auffällig bei den Gästen waren die beiden Trainer, die nach dem 2:0 den Schiedsrichter mit permanenten verbalen Attacken bis hin zu Beleidigungen unter Beschuss nahmen. Die Folge war, dass der Co-Trainer die Seitenlinie verlassen musste.

In der kommenden Woche hat die JSG Wisserland nun zwei schwere Auswärtsspiele gegen Eisbachtal II im Rheinlandpokal und gegen Trier II in der Meisterschaft.

Die JSG spielte gegen Mayen mit Beydilli, Siegel, Tas, Zehler, Saricicek, El Ghawi, Kilanowski, Baum, Schlatter, Sari, Cifci; eingewechselt: Krämer, Krieger, Winter, Riebel. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland servierte Mayen ab

1 Kommentar
Gerne sehe ich mir regelmäßig die Heimspiele der C Jugend an und freue mich an deren erfrischendem Fußball.
Weiter so Jungs.
#1 von Karli Krämer
, am 25.03.2019 um 17:04 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.




Aktuelle Artikel aus Sport


Maxim Becker gewinnt Bundesranglistenturnier im Taekwondo

Altenkirchen. Kai Morozov gelang eine Zweitplatzierung, welche auch Maik Schulz nach einigen souverän gewonnenen Kämpfen ...

U14-Faustballer holen Punkte an der Loreley

Kirchen/St. Goarshausen. Der VfL Kirchen startete gut ins Spiel und gewann durch gute Abwehrleistung den ersten Satz mit ...

Darts bei der SG Westerwald e.V. in Gebhardshain

Gebhardshain Pünktlich zum Auftakt der Dart-WM in London bietet die SG Westerwald e. V. (SGW), am Freitag, 13. Dezember 2019, ...

Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Wissen. Die Wahl des Kreisschiedsrichter-Ausschusses fiel für 2019 bei den Ü50-Schiedsrichtern auf Ulrich Fenstermacher, ...

Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

ADAC-Sportlerehrung: Pokale, Urkunden und Medaillen an erfolgreiche Fahrer

Hamm. Ausdruck der eindrucksvollen Erfolgsgeschichte waren wieder viele Pokale, Medaillen und Urkunden, die im Rahmen eines ...

Weitere Artikel


Sozialdemokratischer Politik-Nachwuchs wird gefördert

Betzdorf/Kreisgebiet. Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz bietet seit 2018 ein umfassendes Bildungsprogramm an, um Nachwuchspolitikerinnen ...

Volles Haus und viele Ehrungen beim VdK in Wissen

Wissen-Schönstein. Über 80 Mitglieder des VdK-Ortsverbandes konnte der Wissener VdK-Vorsitzende Thomas Schilling zum diesjährigen ...

Theodor-Maas-Preis: Anna Culmann analysierte Krankenhausseelsorge

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einem ganz besonderen Rahmen und durch den Enkel des Namensgebers persönlich wurde der „Theodor-Maas-Preis ...

Eberhard-Trumler-Station lädt zur Führung ein

Birken-Honigsessen. Wegen Krankheit und schlechtem Wetter musste die Führung auf der Eberhard-Trumler-Station der Gesellschaft ...

Hammer CDU ehrte langjährige Mitglieder

Hamm. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Hamm konnte Vorsitzender Karl-Ulrich Paul langjährige ...

Reinhold Beckmann kommt zum „Freispiel“

Altenkirchen. Das neue Album „Freispiel“ von Reinhold Beckmann trägt seinen programmatischen Titel aus gutem Grund, denn ...

Werbung