Werbung

Nachricht vom 26.03.2019    

Volles Haus und viele Ehrungen beim VdK in Wissen

Auf ganze 70 Jahre als VdK-Mitglied kommt Gerhard Hüsch aus Fensdorf. Karl- Heinz Bach, Bruno Görres und Wilhelm Malkmus kommen auf jeweils 30 Jahre. Und es gab noch weitere Ehrungen, um die es beim VdK-Ortsverbandstag in Wissen-Schönstein ging.

Beim VdK-Ortsverbandstag in Wissen gab es unter anderem zahlreiche Ehrungen. (Foto: VdK-Ortsverband Wissen)

Wissen-Schönstein. Über 80 Mitglieder des VdK-Ortsverbandes konnte der Wissener VdK-Vorsitzende Thomas Schilling zum diesjährigen Ortsverbandstag im Schönsteiner Schützenhaus begrüßen. Für den VdK-Kreisverband Altenkirchen überbrachte dessen stellvertretende Vorsitzende Therese Fiedler Grüße, für die Verbandsgemeinde Wissen Beigeordneter Friedhelm Steiger.

Therese Fiedler gab auch einen Überblick über die Leistungen des VdK-Kreisverbandes mit über 13.000 Mitgliedern. Sie teilte unter anderem mit, dass für mehr als 6.000 Mitglieder rund 2,4 Millionen Euro Vergütungen durch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle an Hand von Einsprüchen und Gerichtsverfahren erzielt werden konnten. Fiedler würdigte die Arbeit des VdK sowie der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Betreuung der mehr als 1.000 Mitglieder allein im Ortsverband Wissen. Friedhelm Steiger betonte in seinem Grusswort, wie wichtig der Verband für jeden sein kann. Er wünschte dem VDK weiterhin viele Mitglieder.

Neben den Berichten der Vorstandsmitglieder standen auch Wahlen auf Ehrungen langjähriger Mitstreiter auf der Tagesordnung. Auf ganze 70 Jahre als VdK-Mitglied kommt Gerhard Hüsch aus Fensdorf. Karl- Heinz Bach, Bruno Görres und Wilhelm Malkmus kommen auf jeweils 30 Jahre. Insgesamt 14 Frauen und Männer sind seit zwanzig Jahren Mitglieder, 41 Mitglieder seit zehn Jahren. Sie erhalten ihre Ehrungen, sprich Urkunden durch die jeweiligen Vertrauenspersonen. Vera Kessler aus Roth- Nisterbrück erhielt die Verdienstnadel des VdK-Landesverbandes für ihre Verdienste als Vertrauensperson. Hans-Gerd Boland erhielt die Urkunde zum Ehrenmitglied für seine langjährige Mitarbeit in den Vorständen auf Orts- und Kreisebene. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Volles Haus und viele Ehrungen beim VdK in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Theodor-Maas-Preis: Anna Culmann analysierte Krankenhausseelsorge

Altenkirchen/Kreisgebiet. In einem ganz besonderen Rahmen und durch den Enkel des Namensgebers persönlich wurde der „Theodor-Maas-Preis ...

IHK Koblenz unterstützt Unternehmen beim digitalen Wandel

Koblenz/Region. Sie ist allgegenwärtig – und trotzdem schwer greifbar: Die Digitalisierung macht sich in fast allen Bereichen ...

Rotary-Club übergibt „Mathe-Kiste“ an Pestalozzi-Schule

Altenkirchen. „Die Neugierde ist der Docht der Kerze des Lernens“, sagt ein indisches Sprichwort. Hier setzt das Projekt ...

Sozialdemokratischer Politik-Nachwuchs wird gefördert

Betzdorf/Kreisgebiet. Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz bietet seit 2018 ein umfassendes Bildungsprogramm an, um Nachwuchspolitikerinnen ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland servierte Mayen ab

Wissen. Im Rheinlandliga-Heimspiel gegen den in der Rückrunde bisher stark aufgetretenen Tabellenvorletzten TUS Mayen ließ ...

Eberhard-Trumler-Station lädt zur Führung ein

Birken-Honigsessen. Wegen Krankheit und schlechtem Wetter musste die Führung auf der Eberhard-Trumler-Station der Gesellschaft ...

Werbung