Werbung

Nachricht vom 27.03.2019    

EM-Dritte: Luftgewehr-Juniorin Luca Marie Heuser holt Bronze nach Katzwinkel

Das war mehr als nur eine gelungene Premiere: Gleich bei ihrer ersten Teilnahme bei einer Europäischen Meisterschaft (EM) kehrte Luca Marie Heuser mit einer Medaille zurück. Mit der Mannschaft der Juniorinnen Luftgewehr landete sie in Kroatien auf dem dritten Platz. Entsprechend groß ist die Freude beim Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel, der ihr am Dienstag (26. März) einen schönen Empfang im Schützenhaus bereitete. Auch die Ortsgemeinde gratulierte der 16-Jährigen zu ihrem tollen sportlichen Erfolg.

Mit Luca Marie Heuser freut sich auch Schießleiter Wolfgang Weber über EM-Bronze. (Foto: tt)

Katzwinkel-Elkhausen. In Kroatien war Luca Marie Heuser auf das dritthöchste Treppchen bei der Europameisterschaft (EM) gestiegen, und wenige Tage später, am Dienstagabend (26. März) gab es für sie einen großen Bahnhof bei ihrem Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel: Viele Gratulation nahm die 16-Jährige entgegen, die im deutschen EM-Mannschaftstrikot und mit der bronzenen Medaille erschienen war und verdient gefeiert wurde. Den dritten EM-Platz hatte die Juniorin im kroatischen Osijek mit ihren Mannschaftskolleginnen Anna Janssen und Johanna Tripp geholt. Auf dem Weg ins Finale kam das Trio dann nicht am Juniorinnen-Team aus Russland vorbei. Während Russland im Finale gegen das Team aus Dänemark sich den ersten Platz sicherte, traten Luca Marie Heuser und ihre Teamkolleginnen im Bronzematch an, gemeinsam mit dem Team aus Polen. Mit ihrer Luftgewehrmannschaft sicherte sich Luca Marie Heuser dabei Bronze.

Seit Jahren erfolgreiches Eigengewächs des Vereins
Das ist der größte schießsportliche Erfolge, den Luca Marie Heuser aus Elkhausen, Schülerin der Kopernikus-Gymnasiums Wissen, bislang erreicht hat. Sie ist ein Eigengewächs des Schützenvereins Elkhausen-Katzwinkel, in dem sie seit ihrem neunten Lebensjahr aktiv ist - und seither schon zwei Mal Gold bei Deutschen Meisterschaften (DM) geholt. Als Schülerin mit dem Luftgewehr stieg sie 2016 in der Einzelwertung auf das höchste Siegerpodest. Im Vorjahr gab es erneut Gold, diesmal mit ihren Mannschaftskollegen Franziska Stahl und Maximilian Pütz bei der Jugend. Die heute 16-Jährige war vor fünf Jahren als Schülerin in den Rheinland-Kader gekommen, berichtete Schießleiter Wolfgang Weber. Diesem Landeskader gehörte sie auch als Jugendliche an – und jetzt als Juniorin.

Ihren Weg nach Kroation zur EM hatte sie bei zwei Qualifikationen in München geebnet. Unter 50 Teilnehmerinnen kam die 16-Jährige unter die ersten acht – und unter diesen sicherte sie sich im Januar das Ticket für Kroation. Gemeinsam mit Johanna Tripp und Anna Janssen bildete Luca Marie Heuser das Juniorinnen-EM-Team mit dem Luftgewehr. Das ist die Paradedisziplin der heimischen Sportschützin, die auch Kleinkaliber schießt – und damit war sie in der Mannschaft mit Franziska Stahl und Maximilian Pütz bei der DM 2018 in der Disziplin Kleinkaliber Dreistellung auf den dritten Platz gekommen.

Zuhause lief der Live-Stream
Nach der Qualifikation für die EM ging es am Samstag, 16. März, mit dem Flugzeug nach Kroatien. Sonntags stand das Training an. Am ersten Wettkampftag, montags, wurden die Einzelwettkämpfe bestritten. Hier gab auch Luca Marie Heuser 60 Schuss ab. Sie schoss 55 Mal eine Zehn, fünf Mal eine Neun, berichtete die stellvertretende Schießleiterin Claudia Jörg beim Empfang im Schützenhaus. Nach diesem Einzelwettbewerb belegte das deutsche EM-Team den zweiten Platz, was für den Mannschaftswettbewerb am Mittwoch als ersten Wettkampf eine Partie gegen die Juniorinnen aus Italien ergab. „Das haben wir gewonnen“, berichtete Luca Marie Heuser. Nachmittags trat man gegen das Juniorinnenteam aus Russland an. Diese Partie in der Finalrunde gewann Russland, dessen Team sich danach gegen Dänemark den ersten Platz sicherte. Luca Marie Heuser und ihr Team traten mittwochs im Bronzematch an, eben gegen das EM-Team aus Polen. Die Teamkolleginnen gaben auch bei diesem Wettkampf – parallel mit den Mitbewerberinnen aus Polen – jeweils einen Schuss ab. Die Mannschaft, die mit drei Schüssen das bessere Ergebnis erzielte, bekam dafür zwei Punkte – bis ein Team 16 Punkte erreicht hat. Das war am Ende das von Luca Marie Heuser mit einem Verhältnis von 16 zu 10. Damit stieg das Trio aus Deutschland bei der Siegerehrung auf das dritthöchste Siegertreppchen. Für den dritten EM-Platz bei den Juniorinnen Luftgewehr gab es die Medaille in Bronze. Ihre Mutter Alexandra Melde hatte im Übrigen in heimischen Gefilden per Livestream den Wettbewerb ihrer Tochter verfolgt, als diese sich mit der Mannschaft im kroatischen Osijek EM-Bronze holte.

Mit großen Erwartungen sei sie nicht nach Kroatien geflogen, sagte Luca Marie Heuser, die dann am Donnerstag (21. März) zurückflog. Sie habe eigentlich Erfahrungen sammeln wollen, auf einem internationalen Wettbewerb außerhalb von Deutschland, mit Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus mehr als 40 Nationen: „Ich hatte nicht damit gerechnet, von meiner ersten EM-Teilnahme eine Medaille mitzubringen.“ Umso größer war nun die Freude auch im Schützenhaus „Im Bleienkamp“. Auf einem Transparent und in großen Lettern gratulierte der Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel seiner erfolgreichen Juniorin.

Die Gemeinde gratulierte
Über den großen Zuspruch zum Empfang freute sich Kassierer Armin Melde, der im Schützenhaus begrüßte. Dass Luca Marie Heuser Deutschland vertreten habe, daran erinnerte die stellvertretende Schießleiterin Claudia Jörg, und sie stellte heraus: „Egal, wo Dich Deine Ergebnisse mal hinführen werden, Du bleibst immer eine von uns.“ Ein Präsent überreichte Vorstandsmitglied Dieter Hombach. „Ein großer Tag für Dich, für den Schützenverein und Katzwinkel“, sagte der erste Ortsbeigeordnete Hubert Becher und gratulierte zum dritten EM-Platz. Luca Marie Heuser habe einen Glanzpunkt gesetzt, und „unseren Ort bekannt gemacht“, erkannte Becher an. Erfolge würden sich jedoch nicht von selbst einstellen. Training, Training und nochmals Training: Das gehöre dazu, sagte Becher, ebenso wie Ausdauer und Fleiß. Dann seien Erfolge drin, bis hin zur internationalen Ebene: „So Vorbilder brauchen wir“, sagte Ortsbeigeordneter Becher.

Im Namen der Ortsgemeinde und des Gemeinderates, der auch mit Ratsmitgliedern vertreten war, gratulierte Becher, der ein besonderes Geschenk dabei hatte: die „Kleine Chronik“ von Katzwinkel – und: „Das ist das erste Exemplar, das ein Einwohner aus dem Ort erhält.“ Beim offiziellen Teil des Empfanges gab weitere Glückwünsche für Luca Marie Heuser, die im Gespräch mit dem AK-Kurier auf die EM in Kroatien zurückblickte: „Es war sehr schön.“ Sie habe Erfahrungen gemacht, die man so noch nicht gesammelt habe, und sie habe viel gelernt - und: „Es hat Spaß gemacht.“ (tt)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: EM-Dritte: Luftgewehr-Juniorin Luca Marie Heuser holt Bronze nach Katzwinkel

1 Kommentar
Herzlichen Glückwunsch zu diesem klasse Ergebnis und weiterhin viel Erfolg!
#1 von Günther Humpert, am 28.03.2019 um 11:03 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Frontalkollision: Fünf Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Auf der Bundesstraße 256 zwischen Horhausen und Willroth kam es am Samstag (26. September) zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Feuerwehren aus Horhausen und Pleckhausen wurden gegen 20.15 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Bei diesem Unfall wurden insgesamt fünf Personen, davon drei schwer, verletzt.


Neuhoff zum Rathaus-Neubau in Wissen: „Wir fangen quasi bei Null an“

In den letzten Wochen wurde viel zum Thema Rathaus in Wissen berichtet. Die Pläne, dass ehemalige Katasteramt hierfür umzubauen, wurden mit Beschluss des Verbandsgemeinderates aufgegeben. Der Grund: Es handelt sich nicht um die wirtschaftlichste Lösung und somit werden die dringend notwendigen Fördergelder vom Land nicht bewilligt. Nun steht man quasi am Anfang neuer weitreichender Planungen und Überlegungen für die zukünftige Unterbringung der Verwaltung, was bedeutet: Nach vorne schauen auf der Suche nach neuen Lösungen, die zum Wohle aller Chancen zum Neuanfang bergen.


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Feuerwehr übt neue Techniken für Wald- und Vegetationsbrände

In Flammersfeld fand am Samstag, 26. September, eine Weiterbildung für die Feuerwehren statt. Thema war die ständig weiter wachsende Bedrohung durch Brände in Wald und Flur. Für diese Weiterbildung hatten die Verantwortlichen Spezialisten von @fire eingeladen. Die rund dreistündige Theorie fand dann ihre Fortsetzung in der Praxis.




Aktuelle Artikel aus Sport


RSC Betzdorf: Will bestreitet sein erstes Zeitfahren

Betzdorf. In diesem Jahr gingen 1295 Starter im Kampf gegen die Uhr auf die 47,2 Kilometer lange Strecke, die immerhin 350 ...

Badminton Club Altenkirchen: Endlich geht es los

Altenkirchen. Bereits am 6. September hatte der Verein sein erstes Spiel gegen TuS Horhausen 2 und die Woche darauf gegen ...

Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Wissen. Für diese Besucher wird am Spieltag ein separater Eingang zur Zone 3 am Parkplatz Kindergarten eingerichtet werden. ...

SSV-Vorstand bei Jahreshauptversammlung verjüngt

Wissen. Seit der Gründung des SSV vor 25 Jahren als Mitglied im geschäftsführenden Vorstand (11 Jahre als 2. und darauffolgend ...

B 1 der JSG Wisserland gewinnt zu Hause gegen Trier

Wissen. El Ghawi hatte am rechten Flügel mehrere Gegenspieler stehen lassen und brachte den Ball dann auf den vor dem Tor ...

VfB Wissen punktet in Windhagen

Windhagen. Im vorgezogenen Freitagabendspiel traf der SV Windhagen auf den VfB Wissen. Vor der Partie gab es eine herzliche ...

Weitere Artikel


Zahngesundheit in der Kita: Seminar für pädagogische Fachkräfte

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen bietet für interessierten Erzieherinnen ...

Kreis-Grüne informierten sich an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Der Vorstand und die Arbeitsgruppe Schule des Kreisverbandes Altenkirchen von Bündnis 90/ Die Grünen besuchten ...

MdL Heijo Höfer besuchte AWO-Gemeindepsychiatrie in Elkenroth

Elkenroth. Heijo Höfer, Abgeordneter der SPD im rheinland-pfälzischen Landtag, traf sich zum gemeinsamen Frühstück mit Geschäftsführung, ...

Kirchener CDU nominierte Bewerber für Stadtrat und Ortsbeiräte

Kirchen. In der Mitgliedervollversammlung des CDU-Ortsverbandes Kirchen stellte die Union die Weichen für die Kommunalwahl. ...

Altenkirchener Landfrauen hatten Mitgliederversammlung

Berod. Die Landfrauen im Bezirk Altenkirchen hatten zur Mitgliederversammlung ins Bürgerhaus in Berod eingeladen. Im frühlingshaft ...

60 Jahre und kein bisschen leise: DJK Jahnschar feierte

Mudersbach. Am vergangenen Samstag (23. März) feierte die DJK Jahnschar Mudersbach ihren 60. Geburtstag. „60 Jahre Sport, ...

Werbung