Werbung

Nachricht vom 27.03.2019    

MdL Heijo Höfer besuchte AWO-Gemeindepsychiatrie in Elkenroth

Heijo Höfer, Abgeordneter der SPD im rheinland-pfälzischen Landtag, traf sich zum gemeinsamen Frühstück mit Geschäftsführung, Mitarbeitern und Bewohnern der AWO-Gemeindepsychiatrie in Elkenroth. Die Wohngruppe „Haus Elkenroth“ wurde erst kürzlich offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Dort leben zehn Bewohner in der ehemaligen Pension „Sonnenhof“. Träger der Einrichtung ist die Arbeiterwohlfahrt Gemeindepsychiatrie, eine Tochtergesellschaft des AWO-Kreisverbands Neuwied.

Die Wohngruppe „Haus Elkenroth“ wurde erst kürzlich offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Hier trafen sich (von links) Günther Hippmann (Bewohner), Heijo Höfer (MdL), Jürgen Borniger (Geschäftsführer), Angelina Nickel-Fiehberg (Wohngruppenbetreuerin), Guido Bender (Einrichtungsleiter) und Thomas Nikolay (Bewohnersprecher). (Foto: AWO)

Elkenroth. Heijo Höfer, Abgeordneter der SPD im rheinland-pfälzischen Landtag, traf sich zum gemeinsamen Frühstück mit Geschäftsführung, Mitarbeitern und Bewohnern der AWO-Gemeindepsychiatrie in Elkenroth. Höfer war der Einladung von Geschäftsführer Jürgen Borniger gefolgt, um sich einen persönlichen Eindruck von der neuen Wohngemeinschaft der AWO-Gemeindepsychiatrie gGmbH für psychisch kranke Menschen in Elkenroth zu verschaffen.

Die Wohngruppe „Haus Elkenroth“ wurde erst kürzlich offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Dort leben zehn Bewohner in der ehemaligen Pension „Sonnenhof“. Träger der Einrichtung ist die Arbeiterwohlfahrt Gemeindepsychiatrie, eine Tochtergesellschaft des AWO-Kreisverbands Neuwied. Die Bewohner werden von einer Fachärztin medizinisch betreut, die AWO bietet passende Arbeitsangebote und nennt Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Bei einem Frühstück in lockerer Runde nutzte der Landtagsabgeordnete die Gelegenheit zum Austausch mit Mitarbeitern und Bewohnern der Wohngemeinschaft. Heijo Höfer erkundigte sich über die Arbeit vor Ort und ließ sich vom Einrichtungsleiter Guido Bender die Konzeption der Einrichtung und deren Vernetzung in die Gemeinde darstellen. Von Bewohnersprecher Thomas Nikolay erfuhr er, dass sich die Bewohner gut eingelebt haben und sich in Elkenroth richtig wohl fühlen. Bei einem Rundgang durchs Haus traf Höfer auf kleine familiäre Wohnbereiche, die individuell und wohnlich gestaltet sind. Diese bieten ideale Bedingungen für die Klienten, das ganz normale Leben zu trainieren und alltagspraktische Fähigkeiten zu erlernen oder wiederzuerlangen. Heijo Höfer nahm viele positive Eindrücke mit und versprach, dass dies nicht sein letzter Besuch in der Wohngruppe Elkenroth war. (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: MdL Heijo Höfer besuchte AWO-Gemeindepsychiatrie in Elkenroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Ein Dank an die Pflege: Wettbewerb sucht beliebteste Pflegeprofis

Betzdorf/Kreisgebiet. Die Pflege in Deutschland ist ohne den hohen Einsatz der 1,2 Millionen Pflegeprofis nicht zu bewältigen. ...

Die Würfel sind gefallen: DGB befragte Kreistagskandidaten auf spielerische Weise

Wissen/Kreisgebiet. „MENSCH.WÄHL MICH“ lautete das Motto der DBG-Veranstaltung des Kreisverbandes Altenkirchen-Betzdorf und ...

33. Ostereier-Weitwurf-Wettbewerb lockt nach Horhausen

Horhausen. Am Ostersonntag, dem 21. April, fliegen in Horhausen wieder knallbunte Ostereier durch die Luft. Um 14 Uhr startet ...

Kreis-Grüne informierten sich an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Der Vorstand und die Arbeitsgruppe Schule des Kreisverbandes Altenkirchen von Bündnis 90/ Die Grünen besuchten ...

Zahngesundheit in der Kita: Seminar für pädagogische Fachkräfte

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen bietet für interessierten Erzieherinnen ...

EM-Dritte: Luftgewehr-Juniorin Luca Marie Heuser holt Bronze nach Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. In Kroatien war Luca Marie Heuser auf das dritthöchste Treppchen bei der Europameisterschaft (EM) gestiegen, ...

Werbung