Werbung

Nachricht vom 28.03.2019    

FDP Altenkirchen-Flammersfeld freut sich auf demokratischen Wettbewerb

Für die Kommunalwahl am 26. Mai hat die FDP Altenkirchen-Flammersfeld ihre Bewerberlisten aufgestellt. Listenführer sind Christian Chahem für die Verbandsgemeinde und Dr. Akbar Ayas für den Stadtrat. Thematische Schwerpunkte im Wahlkampf sollen vor allem bei der ärztlichen Versorgung auf dem Land, der weiterhin angespannten Verkehrssituation für tausende Pendler in der Region sowie der Digitalisierung als Chance für die Verbandsgemeinde liegen.

Bewerben sich für die FDP um kommunale Mandate: (von links) Alfred Bey (Kircheib), Thomas Roos (Altenkirchen), Johannes Noll (Flammersfeld), Julian Krauskopf (Kettenhausen), Christian Chahem (Altenkirchen) und Harald Hüsch (Busenhausen). (Foto: FDP)

Altenkirchen. Für die Kommunalwahl am 26. Mai hat die FDP Altenkirchen-Flammersfeld ihre Bewerberlisten aufgestellt. „Mit einer gesunden Mischung aus Jung und Alt, aus Erfahrung und Neugierde freuen wir uns auf die kommenden Wochen und den demokratischen Wettbewerb mit den anderen Parteien“, schreiben die Liberalen in einer Mitteilung an die Medien.

Ärztliche Versorgung: Situationen wie in Betzdorf vermeiden!
Thematische Schwerpunkte im Wahlkampf sollen vor allem bei der ärztlichen Versorgung auf dem Land, der weiterhin angespannten Verkehrssituation für tausende Pendler in der Region sowie der Digitalisierung als Chance für die Verbandsgemeinde liegen. „Wir wollen Situationen wie in Betzdorf, wo plötzlich knapp 3.000 Patienten ohne Hausarzt da stehen, unbedingt vermeiden. Jeder Patient braucht (s)einen Hausarzt als Diagnostiker, aber auch als Vertrauensperson. Vertrauen kann sich jedoch nicht aufbauen, wenn man gezwungen ist, in immer kürzeren Intervallen einen neuen Hausarzt zu suchen“, so die FDP.

Verkehrsachsen sind wichtig
Mit dem beginnenden Ausbau der Bundesstraße B 8 zwischen Weyerbusch und Hasselbach sei ein erster, wichtiger Schritt getan, um Pendler zu entlasten. Die FDP will sich auch für den weiteren Ausbau wichtiger Verkehrsachsen im Kreis einsetzen, „damit die Fahrt nach Bonn/Köln im Norden und Koblenz im Süden zügiger und entspannter gelingen kann.“

Digitalisierung als große Chance sehen
Bei der Digitalisierung rennt Deutschland nach Ansicht der FDP Altenkirchen-Flammersfeld insgesamt dem Rest der Welt hinterher: „Auch in unserer Kommune sind weitere Anstrengungen nötig. Egal ob WLAN Hotspots in der Stadt, Smartboards und Tablets in den Schulen oder auch E-Scooter und Hoverboards auf den Straßen: wir als FDP setzen uns dafür ein, die Digitalisierung als große Chance, nicht als Problem zu sehen“, heißt es.

Die Bewerberinnen und Bewerber der FDP
Bei den Kommunalwahlen will die Partei zulegen und mehr Mandate erobern als 2014. Die Köpfe, die für die Positionen der FDP stehen, sind:
• für den künftigen Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld: 1. Christian Chahem, 2. Johannes Noll, 3. Alfred Bey, 4. Thomas Roos, 5. Friedel Hoben, 6. Julian Krauskopf, 7. Frank Becker , 8. Marliese Wendel, 9. Dr. Akbar Ayas, 10. Harald Hüsch, 11. Ralph Hirsch, 12. Ralf Koch, 13. Volkert Müller, 14. Markus Hüsch, 15. Gerd Marenbach, 16. Hans-Dieter Rapsilber, 17. Arne Stürz
• für den künftigen Altenkirchener Stadtrat: 1. Dr. Akbar Ayas, 2. Thomas Roos, 3. Marcel Hörter, 4. Christian Chahem, 5. Gisela Hassel. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: FDP Altenkirchen-Flammersfeld freut sich auf demokratischen Wettbewerb

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.




Aktuelle Artikel aus Politik


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung ...

SPD-Sitzung: Medizinische Versorgung im ländlichen Raum

Wissen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzimg-Lichtenthäler wird sich im Rahmen der öffentlichen ...

Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

Weitere Artikel


Lauftreff der SG Sieg erfolgreich bei den Rheinland-Meisterschaften

Niederfischbach/Hamm. Am vergangenen Samstag (23. März) wurden in Niederfischbach bei guten Laufbedingungen die Rheinland-Meisterschaften ...

Wie geht es weiter am Stegskopf?

Nisterberg/Stegskopf. Großes Erschrecken auf Seiten der Bevölkerung und auch bei den Beteiligten, die versucht hatten, die ...

Mit der Kreisvolkshochschule auf gutem Kurs

Altenkirchen/Kreisgebiet. Kürzlich erhielten die Teilnehmer des Kurses „Finanzbuchführung“ der Kreisvolkshochschule die Zertifikate ...

Wer macht mit beim Umweltpreis des Landes 2019?

Kreisgebiet/Mainz. Die CDU-Landtagsabgeordneten Peter Enders und Michael Wäschenbach werben für die Beteiligung am Umweltpreis ...

Land fördert Kindertagespflege im Kreis Altenkirchen

Kreisgebiet/Mainz. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Ausbildung von Kindertagespflegerinnen und Kindertagespflegern ...

A 48 – Rheinbrücke Bendorf: Abfahrtsast Bendorf in Fahrtrichtung AD Dernbach gesperrt

Bendorf. Hierzu ist es erforderlich, in Fahrtrichtung Autobahn-Dreieck Dernbach den Abfahrtsast von der A 48 in Richtung ...

Werbung