Werbung

Nachricht vom 01.04.2019    

Hochwasservorsorge: Verbandsgemeinde Kirchen beteiligt die Bevölkerung

Die Auftaktveranstaltung zum Hochwasservorsorgekonzept der Verbandsgemeinde Kirchen findet am 9. April um 18 Uhr im Rathaus der Verbandsgemeinde Kirchen im großen Sitzungssaal statt. Zur Auftaktveranstaltung informieren Experten vom Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge Rheinland-Pfalz (IBH) sowie vom beauftragten Ingenieurbüro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH (BCE) über die Inhalte und Vorgehensweise.

Es geht um den Schutz vor Starkregen und Hochwasser in der Verbandsgemeinde Kirchen. (Foto: Verbandsgemeinde Kirchen)

Kirchen. Die Verbandsgemeinde Kirchen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem öffentlichen Informationsabend zum Thema Hochwasservorsorge ein. Die Auftaktveranstaltung zum Hochwasservorsorgekonzept findet am 9. April um 18 Uhr im Rathaus der Verbandsgemeinde Kirchen im großen Sitzungssaal statt.

Nicht nur Hochwasser und die Vorsorge beziehungsweise der Schutz vor Hochwasser, sondern auch das Thema Starkregen sind spätestens seit dem Starkregenereignis vom 31. Mai letzten Jahres deutlich sichtbar und erfahrbar geworden. Aufgrund dessen haben sich das Bauamt und die Kirchener Verbandsgemeinde-Werke zum Ziel gesetzt, ein Konzept zum Thema Hochwasser und Starkgenereignisse zu erarbeiten. Hierbei möchte man auch die Bürger vor Ort einbinden. Nachdem die Verbandsgemeinde Kirchen im Dezember letzten Jahres eine Förderzusage vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten in Rheinland-Pfalz zur Erstellung eines Hochwasservorsorgekonzeptes erhalten hat, wird nun zu Beginn des Prozesses die Möglichkeit gegeben, sich ausführlich über die Inhalte und den Ablauf des Projektes zu informieren. Die Betreuung des Projektes läuft in der Verbandsgemeinde Kirchen in Zusammenarbeit zwischen dem Bauamt und den Verbandsgemeindewerken.



Zur Auftaktveranstaltung informieren Experten vom Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge Rheinland-Pfalz (IBH) sowie vom beauftragten Ingenieurbüro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH (BCE) über die Inhalte und Vorgehensweise. Ziel des Vorsorgekonzeptes ist laut Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Kirchen die gemeinsame Erarbeitung eines Maßnahmenkonzeptes sowie die Einbindung und Sensibilisierung der Bevölkerung zu diesem Thema.

Im weiteren Verlauf des Projektes sind dazu auch öffentliche Begehungen in den Ortsgemeinden und der Stadt geplant, zudem weitere Bürgerversammlungen und Workshops vor Ort. Gemeinsam soll nach Ideen und Lösungen für einen besseren Schutz vor Hochwasser und Starkregen gesucht werden. (PM)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hochwasservorsorge: Verbandsgemeinde Kirchen beteiligt die Bevölkerung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Sorgen über Finanzierung des ÖPNV werden immer größer

Altenkirchen. Viele rufen nach einem sehr guten Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf der Straße, um den ...

E-Jugend der JSG Wisserland mit neuen Trainingsanzügen

Die Jungs der JSG Wisserland E-Junioren haben neue Trainingsanzüge von Klaus Stangier, dem Inhaber des Restaurants Old Bakery ...

Valentinstag-Special: Handlettering-Kurs für Anfänger

Altenkirchen. Am Samstag, den 11. Februar (10 bis circa 13 Uhr), bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Workshop ...

Kurs zeigt den Weg zum eigenen Gartenparadies

Altenkirchen. Knackiger Salat, wildromantische Staudenbeete oder Blühmischungen für Biene und Co., alles auf Basis der Permakultur ...

Von 100 Jahren, 100 Gästen und 3105 Euro

Bürgermeister Dietmar Henrich hat in seiner Eigenschaft als Vorstandsvorsitzender der Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung dem Senior ...

Energiekrise: evm-Kundenservice sieht sich an der Leistungsgrenze

Region. Die Kundinnen und Kunden haben zahlreiche Fragen rund um die gestiegenen Energiepreise, die staatlichen Hilfspakete ...

Weitere Artikel


Commerzbank Wissen blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Wissen. Die Commerzbank Wissen hat im vergangenen Jahr Kunden hinzugewonnen und das verwaltete Vermögen gesteigert. Darüber ...

Hans-Jürgen Fabig erhält Ehrenbrief des Sportbundes Rheinland

Mörlen. Als Fünfjähriger wollte der Knirps bereits mit seinem Vater das legendäre WM-Endspiel 1954 in Bern in der überfüllten ...

Bürgerempfang der Ministerpräsidentin mit First-Responder-Einheit Friesenhagen

Kirchen/Mainz. Eine Abordnung der First-Responder-Einheit Friesenhagen war am Samstag (30. März) zu Gast beim Bürgerempfang ...

Großes Frühjahrskonzert des Musikvereins Brunken

Selbach-Bunken/Gebhardshain. Der Musikverein Brunken veranstaltet am 13. April ab 19.30 Uhr sein alljährliches Frühjahrskonzert ...

Classic Brass sorgt für „Amazing Moments“

Weitefeld. Am Freitag, den 5. April, um 19.30 Uhr wird Classic Brass aus München bereits zum fünften Mal in der evangelisch-methodistischen ...

Der Lenz ist da: Frühlingsfest bei der Seniorenakademie

Horhausen. „Hurra, der Lenz ist da!“. Nach dem grauem Herbst und dem ungemütlichen Winter freuen sich nun auch die Mitglieder ...

Werbung