Werbung

Nachricht vom 01.04.2019    

Segelflugclub will zukunftsfähigen Flugplatz und moderne Flugzeuge

Sicherer, leiser, wirtschaftlicher und komfortabler – das sind die Ziele, die sich der Segelflugclub Betzdorf-Kirchen anlässlich seiner Jahreshauptversammlung für die nächsten Jahre gesetzt hat. In seinem Jahresbericht informierte Vorsitzender Armin Brast daher ausführlich über die beschlossene „Runderneuerung" des Flugzeugparks und den Fortschritt der Arbeiten zur Flugplatzmodernisierung.

Die Jahreshauptversammlung des Segelflugclubs bestätigt die Weichenstellung für einen zukunftsfähigen Flugplatz und moderne Flugzeuge. Foto: Privat

Betzdorf. So hat der Verein für beide Sparten, Segelflug und Motorflug, die Anschaffung moderner Hochleistungsflugzeuge entschieden. Für die Segelflieger wird ein neuer Doppelsitzer vom Typ Arcus-T angeschafft, der den Mitgliedern wieder die Möglichkeit gibt, auf Meisterschaften mit einem wettbewerbsfähigen Flugzeug anzutreten. Der neue Flieger mit 20 m Spannweite und einem ausklappbaren Hilfstriebwerk kann bei ruhiger Luft aus einer Höhe von 1 km über 50 km weit gleiten.

Die Motorflieger des SFC mussten sich im letzten Jahr von der beliebten, aber doch sehr in die Jahre gekommenen Cessna verabschieden, da die Wartungs- und Reparaturkosten proportional zum Alter zunahmen.

Hier entschied sich der Verein für einen modernen Doppelsitzer vom Typ WT-9 Dynamic LSA , der wesentlich günstiger zu betreiben und zu warten ist. Nebeneffekt ist auch, dass diese Maschine spürbar leiser als die Cessna ist und eine bessere Steigleistung hat. Sie wird zudem mit modernsten Computer- und GPS-gestützten Instrumenten dem neuesten Stand der Technik entsprechend ausgestattet sein.

Ebenso wichtig für den Verein ist der spürbare Fortschritt bei der Flugplatzmodernisierung. Obwohl noch viele LKW-Ladungen an Erde herbeigekarrt werden müssen, um alles gut zu nivellieren, sind doch wichtige Schritte abgeschlossen: Die neuen Anhängergaragen sowie eine kleine neue Flugzeughalle auf der Südseite des Platzes sind fertiggestellt und können nun genutzt werden. Endlich finden alle Flieger Platz.

Die Verbreiterung des Platzes nimmt Form an und wird den Platz letztendlich begradigen, sodass ein sichererer Flugbetrieb möglich wird. Sobald dann der Landebahnkopf am östlichen Ende fertig ist und auf eine Länge von ca. 150 m asphaltiert ist, stehen den Piloten gute 130 m mehr Startbahn zur Verfügung, sodass die startenden Flugzeuge dann beim Überfliegen von Katzwinkel mindestens 50 m höher fliegen werden und ihr Fluggeräusch dadurch deutlich abgeschwächt am Boden ankommt.

Personell hat der Verein dem drohenden Mitgliederschwund durch vielfältige Aktivitäten Einhalt geboten und stagniert nun bei 155 Mitgliedern, von denen 83 aktiv sind. Positiv schlägt dabei die gut strukturierte Ausbildung zu Buche. Auch in 2018 machten zahlreiche Flugschülerinnen und Flugschüler ihre ersten Alleinflüge oder sogar ihren Flugschein.

Sportliche Erfolge durch die Vereinsmitglieder platzierten den SFC im vorderen Feld der rheinland-pfälzischen Vereine. Dabei wurden über 50.000 km im motorlosen Segelflug zurückgelegt. Der extrem lange und heiße Sommer machte dies möglich, wenn auch von oben die Schäden an der Natur noch eklatanter sichtbar wurden als am Boden.

Auf der Habenseite des Vereins steht zudem eine solide finanzielle Situation, die durch die Kassenprüfer bestätigt wurde. Dem Vorstand wurde daher einstimmig Entlastung erteilt.

Bei den anstehenden Vorstandsneuwahlen wurde der alte Vorstand mit sehr guten Ergebnissen im Amt bestätigt. Vorsitzender Armin Brast wurde in geheimer Wahl sogar mit einer Zustimmung von 100 Prozent in seinem Amt bestätigt, was dieser als einen sehr großen Vertrauensvorschuss für die anstehenden Aufgaben wertete. Einzige Änderung ist ein neuer Referent Flugleitung, da der bisherige Amtsinhaber umzugsbedingt nicht mehr verfügbar ist.

Als Vorstand sind nun im Amt :
1. Vorsitzender Armin Brast,
Erster 2. Vorsitzender Wolfgang Ermert,
Zweiter 2. Vorsitzender Matthias Klein,
Schatzmeister Frank Wendland,
Geschäftsführer Uli Pink,
Referent Segelflug und Systemadministrator Max Achenbach,
Referent Motorflug und Werkstattleiter Motorflug Peter Feckler,
Werkstattleiter Segelflug Ludek Smolik,
Referent Öffentlichkeitsarbeit Markus Schmidt,
Referent Flugleitung und stv. Jugendleiter Nils Hübner,
Referent Technik Helmut Wilhelm.

Als Datensicherheitsbeauftragter wurde Gerhard Bender und als Jugendleiter Till Seyer in ihren Ämtern bestätigt.

Für das neue Jahr sind zahlreiche Attraktionen geplant, so etwa das traditionelle Schnupperfliegen im Frühjahr, Teilnahme an den Kinder-Ferienspaßaktionen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen, Sicherheitsveranstaltungen, Veranstaltung mit polnischen Jugendlichen und natürlich das alljährliche Sommerfluglager mit intensiver Schulung und Streckenflugaktivitäten. Der nächste Tag der offenen Tür mit Flugplatzfest findet erst wieder in 2020 statt.

Der Verein freut sich nun auf eine hoffentlich unfallfreie und erfolgreiche Flugsaison 2019.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Segelflugclub will zukunftsfähigen Flugplatz und moderne Flugzeuge

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Im Ortskern von Hamm/Sieg entsteht ein neues medizinisches Versorgungszentrum. Sowohl für Anwohner als auch für Menschen, die sich aktiv Gedanken um das Leben im Alter machen, wirft das viele Fragen auf. Deswegen laden die Verantwortlichen alle Interessierten zum Informationsabend ein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Spätsommer-Highlight im Corona-Jahr: BMW Power Day 2020

Enspel. „Danke für diesen tollen Tag. Tolle Leute und Autos, Spitzen-Essen und sanitäre Anlagen. So wie man es am Stöffel-Park ...

„O’zapft is“ mit der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Beim Bayerischen Defiliermarsch, der Vogelwiese und zahlreichen Ernst Mosch-Klassikern verging der Abend wie im ...

SV Elkhausen-Katzwinkel lädt zum Helmut-Weber-Pokal Schießen ein

Katzwinkel. Auch als Familie besteht die Möglichkeit, ein Team zu bilden und an diesem Wettbewerb teilzunehmen, Mindestalter: ...

SV Leuzbach-Bergenhausen hielt sein traditionelles Zeltlager ab

Altenkirchen. Die Altersspannweite reicht inzwischen von dem einjährigen Kind bis zum über 80-jährigen Senior. Es herrscht ...

Weitere Artikel


Schützen auf Trophäenjagd beim SSV Alsdorf

Alsdorf. Die Teilnehmer traten gegeneinander in den verschiedenen Klassen um die begehrten Plätze an. Geschossen wurden 20 ...

34.716 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet

Atzelgift/Nister/Hachenburg. Der Marktleiter des REWE–Marktes Hachenburg, Thomas Diefenbach, führte in seiner Rede aus, dass ...

MdL Peter Enders zu Gast auf der Bindweide

Steinebach-Bindweide. Im Rahmen eines Betriebsbesuches informierte sich der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders über die ...

Wäller im Weltall: EU-Programm verlost zwei private Weltraum-Flüge

Neuwied/Montabaur/Altenkirchen. Es war der 21. Juli 1969, als mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen den ...

Läuft gut: Drive-In für Ballonfahrer geht in die zweite Saison

Oberwambach. Sie sind einfallsreich, die Oberwambacher. Dort ist bereits im letzten Jahr ein ganz besonderer Drive-In entstanden ...

Betzdorfer Stadtkapelle hatte Jahreshauptversammlung

Betzdorf. Die Töne des Jubiläumskonzerts sind noch nicht vollständig verklungen, schon steht der nächste Termin im Rahmen ...

Werbung