Werbung

Nachricht vom 01.04.2019    

34.716 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet

„Wahnsinn!“ – Das war das erste Wort von Jutta Fischer (Vorsitzende der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth), als sie vom Ergebnis des diesjährigen 11. REWE–CUPs erfuhr. Viele Hände und Herzen haben wieder dazu beigetragen, dass man im Namen aller eine große Summe an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergeben durfte.

Spendenübergabe. Foto: privat

Atzelgift/Nister/Hachenburg. Der Marktleiter des REWE–Marktes Hachenburg, Thomas Diefenbach, führte in seiner Rede aus, dass er erneut überwältigt sei von dem großen Zuspruch, die diese Aktion hat. „Es ist nicht der Betrag, der am Ende steht, sondern die einmalige Hilfsbereitschaft der Region, die mich fasziniert. Gerade dieser Zuspruch von vielen Kunden, der engagierten Mitarbeiter des Marktes, den Mitgliedern aus den Vereinen der SG und JSG Atzelgift/Nister, den Mitgliedern der Kinderkrebshilfe Gieleroth, der Bäckerei Scheffel, des Finanzamts Altenkirchen–Hachenburg, die Frauen der Dorfcafés sowie den vielen Sponsoren, die dies jedes Jahr unterstützen, zeichnet diese Aktion aus.“

Leider musste das geplante Jugendturnier in diesem Jahr ausfallen. Für die Sponsoren, die jedes Jahr das Jugendturnier in der Halle unterstützen, war es selbstverständlich, dass man auch in diesem Jahr wieder dabei ist. Joachim Giehl (JSG Atzelgift) brachte es am Ende der Scheckübergabe auf den Punkt: „Es ist schon erstaunlich, dass wir in nur elf Jahren eine Gesamtsumme von 273.532 Euro erreicht haben“ und fügte ein Zitat von Alexander von Humboldt hinzu: „Ideen können nur nützen, wenn sie in vielen Köpfen lebendig werden.“ Dies ist uns allen gelungen, vielen Dank.“

Der Geschäftsführer der Sportfreunde Atzelgift/Luckenbach, Andreas Müller, und der Vorsitzende der SG Atzelgift/Nister, Stefan Schäfer, versprachen, dass es im nächsten Jahr wieder ein Hallenturnier zu Gunsten der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth geben wird, und man mit einigen Neuerungen aufwarten will. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 34.716 Euro für Kinderkrebshilfe Gieleroth gespendet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


MdL Peter Enders zu Gast auf der Bindweide

Steinebach-Bindweide. Im Rahmen eines Betriebsbesuches informierte sich der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders über die ...

„Fridays for Future“ mal anders: Umwelt-Pädagoge besuchte Wissener Gymnasium

Wissen. Vor dem Hintergrund der gerade stattfindenden „Fridays for Future“-Schülerproteste, die für einen verantwortungsvolleren ...

Es ist wieder viel los bei der „Siegperle“

Kirchen. Der Frühling lässt grüßen, die Sport- und Wanderschuhe werden wieder regelmäßig geschnürt und die Kirchener Wanderfreunde ...

Schützen auf Trophäenjagd beim SSV Alsdorf

Alsdorf. Die Teilnehmer traten gegeneinander in den verschiedenen Klassen um die begehrten Plätze an. Geschossen wurden 20 ...

Segelflugclub will zukunftsfähigen Flugplatz und moderne Flugzeuge

Betzdorf. So hat der Verein für beide Sparten, Segelflug und Motorflug, die Anschaffung moderner Hochleistungsflugzeuge entschieden. ...

Wäller im Weltall: EU-Programm verlost zwei private Weltraum-Flüge

Neuwied/Montabaur/Altenkirchen. Es war der 21. Juli 1969, als mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin die ersten Menschen den ...

Werbung