Werbung

Nachricht vom 01.04.2019    

Maler- und Lackierernachwuchs besuchte Branchenmesse in Köln

Ob neue Farben, Lacke, Abklebetechniken oder sonstige Materialien, die man zum Malen und Lackieren benötigt – auf der europäischen Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign, kurz FAF (Farbe, Ausbau, Fassade), in Köln erhielten die angehenden Maler und Lackierer der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen zahlreiche Impulse, die wirklich jeden Bereich ihrer Ausbildung betreffen.

Der Maler- und Lackierernachwuchs der BBS Betzdorf-Kirchen besuchte die Branchenmesse FAF in Köln. (Foto: BBS)

Köln/Betzdorf/Kirchen. Ob neue Farben, Lacke, Abklebetechniken oder sonstige Materialien, die man zum Malen und Lackieren benötigt – auf der europäischen Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign, kurz FAF (Farbe, Ausbau, Fassade), erhielten die angehenden Maler und Lackierer der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen zahlreiche Impulse, die wirklich jeden Bereich ihrer Ausbildung betreffen. Nur alle drei Jahre versammelt sich die gesamte Branche für jeweils vier Tage in Deutschland. Die Städte München und Köln wechseln sich dabei als Austragungsort ab. 2019 war Köln wieder an der Reihe.

Diese Chancen nutzten laut einer Pressemitteilung der BBS die drei Lehrerinnen der BBS Betzdorf-Kirchen, Monika Pisalla, Claudia Böhm und Natalie Glenske, um gemeinsam mit den Schülern der Maler- und Fahrzeuglackierer-Klassen den Berufsschulunterricht in die Domstadt zu verlegen. Die Malerinnung Altenkirchen hatte den Azubis ihre Freikarten überlassen, die sie von der Siegener Firma Würth zur Verfügung gestellt bekommen hatte. Dietmar Tereick, Vorstandsmitglied der Innung, übergab der BBS-Delegation die Eintrittskarten und begleitete die Gruppe anschließend auch auf die Fachmesse. „Die Schülerinnen und Schüler haben viele neue Techniken und Entwicklungen kennengelernt. Es hat ihnen dort sehr viel Spaß gemacht. Sie mögen einfach ihren Beruf“, schilderte Monika Pisalla ihre Eindrücke vom Messebesuch. „Die Azubis hatten eine solche Veranstaltung bis zu diesem Tag noch nie gesehen“, ergänzte Claudia Böhm.

Neben den technischen Innovationen und Entwicklungen im Bereich Nachhaltigkeit bildeten auch die neun Mitmach-Werkstätten ein Highlight für den Malernachwuchs. Hier konnte man sich nicht nur den einen oder anderen Kniff der Profis abschauen, sondern auch selbst einmal viele spannende Techniken ausprobieren. Der Ertrag für die Schülerinnen und Schüler an jenem Tag ging jedoch noch über die neuen fachlichen Impulse hinaus, denn außer den unzähligen Herstellerunternehmen waren auch ausnahmslos alle Meisterschulen in Deutschland auf der Messe vertreten. Hier konnten die Azubis viele informative Gespräche über ihre mögliche Zukunft führen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Maler- und Lackierernachwuchs besuchte Branchenmesse in Köln

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Die Wohnraumnot allerorten ist groß. Abhilfe kann die Ausweisung neuer Baugebiete schaffen, die sich von den Vorgängermodellen jedoch deutlich unterscheiden werden müssen. Auch die Bebauung voll erschlossener, indes noch "brach" liegender Grundstücke in Stadt- und Ortskernen ist ein möglicher Ansatz.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung ...

Sandalenhersteller Birkenstock an Milliardär Arnault verkauft

Linz. Bernard Jean Étienne Arnault ist ein französischer Unternehmer und Milliardär. Er gilt als der reichste Europäer. Auf ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Startklar zur Hachenburger Gastro-Rallye

Hachenburg/Dreifelden. Das Team stellt hierzu seine umfangreiche Rallyeerfahrung mit tausenden Kilometern in schwierigstem ...

Zweite Folge des „Treffpunkt Digital“: Wissener Geschäftsleute stellen sich vor

Wissen. Auf treffpunktwissen.de, wisserland.de, YouTube, Facebook und Instagram präsentieren sich Wissener Geschäfte, Dienstleister ...

Der Winter hinterlässt Spuren an den Straßen

Montabaur. „Die Autobahnen in unserer Region West queren mehrere Mittelgebirge. In Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus ...

Weitere Artikel


Data Center Group holt Gerd Simon in die Geschäftsführung

Wallmenroth. Mit Gerd Simon komplettieren die Rechenzentrumsspezialisten der Wallmenrother Data Center Group (DCG) die Geschäftsführung. ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland lässt Punkt in Trier

Trier/Wissen. Die C-Junioren der JSG Wisserland in der Rheinlandliga hatten in Trier das erwartet schwere Spiel, schließlich ...

Starkes Wochenende des Betzdorfer Jugendfußballs

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende konnten sowohl die B-Jugend als auch die C1 der SG 06 Betzdorf wichtige und vor allem ...

Es ist wieder viel los bei der „Siegperle“

Kirchen. Der Frühling lässt grüßen, die Sport- und Wanderschuhe werden wieder regelmäßig geschnürt und die Kirchener Wanderfreunde ...

„Fridays for Future“ mal anders: Umwelt-Pädagoge besuchte Wissener Gymnasium

Wissen. Vor dem Hintergrund der gerade stattfindenden „Fridays for Future“-Schülerproteste, die für einen verantwortungsvolleren ...

MdL Peter Enders zu Gast auf der Bindweide

Steinebach-Bindweide. Im Rahmen eines Betriebsbesuches informierte sich der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders über die ...

Werbung