Werbung

Region |


Nachricht vom 13.08.2007    

"Snoopy" wimmerte um Hilfe

Schlimmer geht´s kaum. Da ein Vermittlungsversuch seines Hundes nicht auf Anhieb gelang, schnappte sich der Besitzer das Tier, band es nachts in einem Park in Wissen an einer Bank fest, fuhr zum Flughafen und machte sich auf in den Süden...

snoopy

Wissen. Frau und Kinder waren schon Tage zuvor per Bahn vorgereist. Nun wollte der "Herr" des Hauses nachkommen. Zurück blieben in Birken-Honigsessen rund ein Dutzend Kaninchen in katastrophaler Haltung und "Snoopy", der Sonntagsmittags angebunden an eine Wissener Parkbank und kläglich wimmernd von Spaziergängern entdeckt wurde.
Der junge Rüde hatte verzweifelt versucht, sich zu befreien. Seine Leine, die an einem engen Stachelhalsband befestigt war, hatte er an etlichen Stellen angenagt, aber er kam nicht los. Als man den jungen Rüden aus seiner Notlage befreien wollte, stürmte er panisch davon. Das völlig verängstigte und orientierungslose Tier sorgte schließlich für den Einsatz von Polizei, Mitarbeitern des Wissener Bauhofes und den Tierschützern von THEA aus Morsbach. Letztere staunten nicht schlecht, als sie "Snoopy" aufnahmen. Der Hund war ihnen nämlich bestens bekannt.
Seine Besitzer hatten den markant gezeichneten Mischling Tage zuvor mit Foto, fingiertem Abgabegrund und genauer Anschrift bei THEA gemeldet. Ein weiteres Indiz, dass es sich tatsächlich um "Snoopy" handelte, fanden die Tierschützer gleich vor Ort. Auf dem roten Griff der Flexi-Leine, mit der das Tier samstags nachts angebunden worden war, stand sein Name.
Während die Tierschützer ein gutes Zuhause für "Snoopy" suchten, fanden seine Besitzer offenbar eine schnellere Lösung - allerdings mit gravierenden Folgen, nicht nur für den Hund. Es wurde Anzeige erstattet. Wenn die Hundehalter aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, werden sie sich für ihr Verhalten verantworten müssen.
Durch das Aussetzen haben die Tierhalter das Eigentum an "Snoopy" abgegeben. Daher sucht THEA nun ein gutes Zuhause für diesen schönen Hund, der keinerlei Macken hat und trotz seiner schlimmen Erfahrungen Menschen immer noch liebt. Frauen und Kinder auf Anhieb. Vor Männern hat er Angst, lässt sich aber überzeugen. Interessenten melden sich unter info@thea-ev.de. (oberberg-heute.de)
xxx
Foto: "Snoopy" sucht ein neues Zuhause - wo er willkommen ist.



Kommentare zu: "Snoopy" wimmerte um Hilfe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Fahrplanwechsel: Fahrzeiten der RB 90 werden deutlich verkürzt

Bahnkunden können sich freuen: Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember entfallen auf der Oberwesterwaldstrecke zeitintensive Fahrtunterbrechungen, die derzeit zusammen bis zu einer Stunde betragen. Bei sieben Zügen pro Werktag in beiden Richtungen werden länger andauernde Stopps in Westerburg und Nistertal gestrichen, so dass durchgehende Verbindungen von Limburg nach Siegen (und umgekehrt) alle zwei Stunden entstehen.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


CDU Hamm beginnt Mitgliederoffensive

Hamm. Mit einer 80er/90er-Jahre-Party will der CDU-Gemeindeverband Hamm dem Mitgliederschwund entgegensteuern. Motto: "Wir ...

Frau mit Rettungsschere befreit

Wissen. Schwerer Unfall am Dienstagmittag im Wissener Frankenthal. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war eine Frau ...

Lkw stand lichterloh in Flammen

Elkenroth. Lichterloh in Flammmen stand am Samstag kurz nach 14 Uhr eine Lkw-Zugmaschine auf der Umgehung Betzdorf Hachenburg ...

Italienische Nacht war Volltreffer

Katzwinkel. Volltreffer! Nicht nur im Boulespiel erwiesen sich die Christdemokraten als geschickt. Während MdL Dr. Josef ...

Nadelöhr-Übergang macht Probleme

Mudersbach. Begegnen sich Pkw und Sattelschlepper an den Gleisanlagen in der Mudersbacher Bahnhofstraße, kommt der Verkehr ...

Die Diebe kamen übers Dach

Weitefeld/Altenkirchen. Nicht alles Gute kommt von Oben - Sie kamen durch das Dach und sie gingen durch das Dach: Unbekannte ...

Werbung