Werbung

Nachricht vom 02.04.2019    

Gesucht: Mitstreiter für das Musical-Camp der Kreismusikschule

Das hat es so noch nicht gegeben: Die Musikschule des Kreises Altenkirchen plant wieder ein großes Musicalprojekt, bei dem das komplette Musical erst noch erarbeitet wird. Die Initiatorinnen sind Anika Schlosser, Diplom-Tanzpädagogin und Inhaberin des Studios Tanz(t)raum Balé in Wissen, und Milena Lenz, Sängerin und Gesangspädagogin an der Kreismusikschule. Sie suchen jetzt Mitstreiter im Alter von 10 bis 15 Jahren, die bereit sind, über ein Jahr lang vor und hinter den Kulissen mitzuwirken beim Musical-Camp.

Wer macht mit beim Musical-Camp? Die Initiatoren suchen Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren, die Spaß an Tanz, Gesang und Schauspiel und die Lust haben, ihre Ideen und Talente einzubringen oder neu zu entdecken: Milena Lenz, Kreismusikschule (vorne links) und Anika Schlosser, Tanz(t)raum Balé (vorne rechts) hoffen auf großes Interesse am Musical-Camp und laden zusammen mit ihren Unterstützern (hintere Reihe von links) Petra Eul-Orthen (Sachgebietsleiterin Schulsozialarbeit), Anke Lautner (Tanztraum Balé), Anna Schremb (Sozialpädagogin), Michael Ullrich (Schulleiter Kreismusikschule) und Stefanie Neuhoff (Kreismusikschule) zum Infotag am 13 April ein. (Foto: Kreismusikschule)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Vorhaben ist ambitioniert, aber die Voraussetzungen sind hervorragend: Die Musikschule des Kreises Altenkirchen plant wieder ein großes Musicalprojekt. Initiatorinnen sind zwei junge Frauen, die in der Musik- und Tanzszene im Kreis Altenkirchen keine unbeschriebenen Blätter sind: Anika Schlosser, Diplom-Tanzpädagogin und Inhaberin des Studios Tanz(t)raum Balé in Wissen, und Milena Lenz, Sängerin und Gesangspädagogin an der Kreismusikschule, wollen erstmals gemeinsame Sache machen und gründen das „Musical-Camp“. Gesucht werden junge Leute zwischen 10 und 15 Jahren, die Spaß an Tanz, Gesang oder Schauspiel und die Lust haben, ihre Ideen und Talente einzubringen oder neu zu entdecken.

Über ein Jahr Arbeit steht an
Milena Lenz hat sich für das Musical-Camp wieder einmal ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Sie wird eigens ein neues Musical schreiben und komponieren. Anika Schlosser wird die Tänze konzipieren. Gemeinsam werden Szenen und Dialoge entstehen. In der Arbeit mit den Jugendlichen werden sie von Anna Schremb und Anke Lautner unterstützt. Gemeinsam mit den Jugendlichen wird das Musical so über ein gutes Jahr lang entwickelt. Die wöchentlich geplanten Treffen finden ab dem 3. Mai immer freitags von 14 bis 15.30 Uhr statt. Bis hin zu den großen Aufführungen im Kulturwerk in Wissen am zweiten September-Wochenende 2020 ist es ein weiter, spannender Weg.

Teilnahme kostenlos
Zur Finanzierung des Musical-Camps haben die Verantwortlichen einen Antrag im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ gestellt. Das Musical-Camp soll für alle offen sein, daher hoffen die Verantwortlichen auf eine Zusage und werden das gesamte Projekt für die Teilnehmer kostenlos anbieten können. An diesem Punkt kommen auch zwei wichtige Kooperationspartner mit ins Spiel. Die Schulsozialarbeiter des Kreises an den weiterführenden Schulen unterstützen das Musical-Camp und wollen Schüler an ihren Schulen gezielt zur Mitarbeit ansprechen und motivieren. Sie verfügen über alle nötigen Informationen. Auch der Arbeitskreis Jugend und Bildung der Zukunftsschmiede der Verbandsgemeinde Wissen hat seine Unterstützung zugesagt und wird insbesondere bei den Aufführungen zur Seite stehen.

Thema wird von den Mitwirkenden erarbeitet
Eine weitere Besonderheit ist, dass die Jugendlichen das Thema des Musicals selbst erarbeiten werden. Bei einem Probewochenende vom 10. Bis 12. Mai wird dazu der Kreativmodus eingeschaltet. Hier kommt auch Anna Schremb ins Spiel, die als Sozialpädagogin in ihrer täglichen Arbeit genau wie die beiden anderen Pädagoginnen nah dran sind an der Erlebniswelt der Teenies. „Uns liegt eine qualifizierte musikalische und tänzerische Ausbildung sehr am Herzen. Daher setzen wir vorne an und suchen keine fertig ausgebildeten Profis für unser Projekt“, so Milena Lenz, Fachkraft für Gesang an der Kreismusikschule. „ Jeder, der Lust hat, kann Teil des Musical-Camps werden und wir werden versuchen, jeden nach seinen Talenten einzubinden!“, animiert Anika Schlosser. Wer nicht singen oder tanzen möchte, kann vielleicht hinter den Kulissen bei Ton oder Licht helfen.

Infotag am 13. April
Damit sich alle Interessenten erst einmal ein Bild des Ganzen machen können und alle Fragen geklärt werden können, laden die beiden Leiterinnen zu einem völlig unverbindlichen Infotag am Samstag, den 13. April, von 10 bis 13 Uhr in die Kreismusikschule nach Altenkirchen (Hochstraße 3) ein. Workshops mit Gesang und Tanz werden Lust auf das Musical-Camp machen und die Kids können sich eine möglichst konkrete Vorstellung von dem machen, was sie im Musical Camp im nächsten Jahr erwarten wird. Zur Vorbereitung bitten die Verantwortlichen um Anmeldung bei der Kreismusikschule (Tel.: 02681-812283, E-Mail: musikschule@kreis-ak.de). (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesucht: Mitstreiter für das Musical-Camp der Kreismusikschule

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Der Stöffel-Park lädt zur virtuellen Vernissage ein

Enspel. Fotografien sind die Spezialität von Kohlhas, und Dino Schäfer ist – schon beruflich – für Corporate Art (Symbiose ...

„Digitaler Kulturtalk“ zeigte Sorgen und Nöte der Branche auf

Kreis Altenkirchen. Zu Beginn fragte Chahem Dominik Weitershagen, wie das Jahr 2020 für das Kulturwerk gelaufen sei. Weitershagen ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

IGS Betzdorf-Kirchen: Schulbekleidung soll Wir-Gefühl stärken

Betzdorf/Kirchen. Der Wunsch nach einem Pullover und einem T-Shirt für die Schüler sowie die Lehrkräfte der Integrierten ...

Weitere Artikel


Bewerbungen möglich: EU fördert kostenloses Internet

Kreisgebiet. Auf die zweite Bewerbungsrunde der „WiFi4EU-Förderung“ für kostenloses Internet im öffentlichen Raum weist der ...

Abitur 2019 am Wiedtal-Gymnasium Neustadt

Neustadt. Zur Abiturprüfung waren insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler zugelassen, 94 konnten ihre Schullaufbahn mit der ...

Grüne, CDU, FDP und SPD in Kirchen wollen keine Plakate

Kirchen. Es gibt solche, die provozieren. Manche sind durchaus hintersinnig, andere plump und ohne jeden Anflug von Originalität. ...

Geführte E- Bike Tour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Bad Marienberg in den Stöffel Park. Dort gibt es einen Fahrtechnikkurs ...

Männer, Loks und Leidenschaft

Kirchen. Vollbesetzt war der Saal beim Männerfrühstück im Evangelischen Gemeindehaus in Kirchen. Der platzte nahezu aus allen ...

Wasserwirtschaftliche Maßnahmen: 7 Millionen Euro für den Kreis

Kreisgebiet/Koblenz. Im vergangenen Jahr sind im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Fördermittel ...

Werbung