Werbung

Nachricht vom 02.04.2019    

Bewerbungen möglich: EU fördert kostenloses Internet

Auf die zweite Bewerbungsrunde der „WiFi4EU-Förderung“ für kostenloses Internet im öffentlichen Raum weist der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hin. Mit der ‚WiFi4EU‘-Initiative sollen Bürger und Besucher der gesamten EU über kostenlose WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen, wie Parks, Plätzen, Verwaltungen, Bibliotheken und Gesundheitszentren einen hochwertigen Internetzugang erhalten.

Auf die zweite Bewerbungsrunde der „WiFi4EU-Förderung“ für kostenloses Internet im öffentlichen Raum weist der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hin. (Foto: privat)

Kreisgebiet. Auf die zweite Bewerbungsrunde der „WiFi4EU-Förderung“ für kostenloses Internet im öffentlichen Raum weist der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hin: „Damit können sich auch Chancen für Gemeinden im Landkreis Altenkirchen und Neuwied auftun.“ Nach den überaus positiven Erfahrungen mit der ersten Runde von Ausschreibungen im Rahmen des Förderprogramms ‚WiFi4EU‘ startet in dieser Woche eine zweite Bewerbungsrunde. Mit der ‚WiFi4EU‘-Initiative sollen Bürger und Besucher der gesamten EU über kostenlose WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen, wie Parks, Plätzen, Verwaltungen, Bibliotheken und Gesundheitszentren einen hochwertigen Internetzugang erhalten.

Im Rahmen der Initiative finanziert die Europäische Kommission Gutscheine, um Gemeinden bei der Errichtung von Hotspots in diesen Zentren des öffentlichen Lebens unter Nutzung der Dienste von WiFi-Installationsunternehmen zu unterstützen. Wie bereits bei der ersten Aufforderung dürfen sich auch diesmal an der Einreichung von Anträgen nur Städte und Gemeinden oder Gemeindeverbände beteiligen. Während der gesamten Laufzeit der WiFi4EU-Initiative kann jede Gemeinde nur einen einzigen Gutschein erhalten. Daher können sich Gemeinden, die im Zuge einer Aufforderung zur Einreichung von Anträgen bereits einen Gutschein erhalten haben, später nicht erneut bewerben. Hingegen können Gemeinden, die nicht erfolgreich waren, es noch einmal versuchen und erneut einen Antrag stellen.

„Konkret heißt dies, dass sich die Kommunen ab Donnerstag, 4. April, 13 Uhr, bis Freitag, 5. April, 17 Uhr, an der neuen Ausschreibungsrunde beteiligen können. Insgesamt stehen 3.400 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro bereit“, erläutert Rüddel.

► Hier geht es zum Bewerbungsportal: wifi4eu.ec.europa.eu (PM)


Mehr zum Thema:    Erwin Rüddel   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bewerbungen möglich: EU fördert kostenloses Internet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Die verschärften Lockdown-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen bedeuten: Es wird schlimmer, bevor es besser wird. Verantwortlich ist nicht nur die Politik - auch wir selbst, meint unser Redakteur Daniel Pirker. Wir müssen nun noch mehr Verzicht üben, dürfen aber dabei das eigene Denken nicht aufgeben.




Aktuelle Artikel aus Politik


Grüne im Kreis Altenkirchen rufen zur Briefwahl auf

Kreis Altenkirchen. „Schützen Sie sich, ihre Angehörigen und alle ehrenamtlichen Wahlhelfer und nutzen Sie die Möglichkeit ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 2 vorgestellt

Matthias Reuber (CDU): „Probleme erkennen und klar benennen“

Für Matthias Reuber (CDU) muss sich die rheinland-pfälzische ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 1 vorgestellt

Michael Wäschenbach (CDU): „Wütend werde ich eigentlich nie.“

Der 66-jährige Ortsbürgermeister von Wallmenroth rückte ...

FDP im Kreis Altenkirchen lädt ein zum Digitalen Kulturtalk

Kreis Altenkirchen. Die Moderation der digitalen Veranstaltung übernimmt Christian Chahem: „Wir möchten über die Krise der ...

Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Kreis Altenkirchen. Die Inzidenz-Werte im Kreis Altenkirchen sind durch die Decke geschossen. Und so weh es tut: Manche müssen ...

Verbände-Allianz: „Wiederkehrende Beiträge werden richtig teuer“

Region. In einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Landtags werde die Warnung der Verbände-Allianz vor einer ...

Weitere Artikel


Abitur 2019 am Wiedtal-Gymnasium Neustadt

Neustadt. Zur Abiturprüfung waren insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler zugelassen, 94 konnten ihre Schullaufbahn mit der ...

Grüne, CDU, FDP und SPD in Kirchen wollen keine Plakate

Kirchen. Es gibt solche, die provozieren. Manche sind durchaus hintersinnig, andere plump und ohne jeden Anflug von Originalität. ...

Horhausener CDU hat die Kommunalwahlen im Blick

Horhausen. Mit einem klaren Signal geht die CDU in Horhausen in die Kommunalwahl am 26. Mai. Einstimmig wurde Ortsbürgermeister ...

Gesucht: Mitstreiter für das Musical-Camp der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Vorhaben ist ambitioniert, aber die Voraussetzungen sind hervorragend: Die Musikschule des ...

Geführte E- Bike Tour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Bad Marienberg in den Stöffel Park. Dort gibt es einen Fahrtechnikkurs ...

Männer, Loks und Leidenschaft

Kirchen. Vollbesetzt war der Saal beim Männerfrühstück im Evangelischen Gemeindehaus in Kirchen. Der platzte nahezu aus allen ...

Werbung