Werbung

Nachricht vom 03.04.2019    

Evangelische Küster tauschten sich aus

Nach einer Andacht und einer Führung durch die imposante Barockkirche in Daaden mit Blick durch die speziellen „Küsterbrillen“ widmete sich der Konvent der Küster aus den evangelischen Kirchen intensiv dem „schöpfungsverantwortlichen“ Teil seiner Arbeit und tauschte sich über Müllvermeidung, öko-fairen Einkauf und Einsatz von ressourcenschonenden Geräten und Bedarfsartikeln aus.

Sogar mit „Küsternachwuchs“ kamen die Küster aus den 16 Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises zu ihrem Konvent in Daaden zusammen. (Foto: Petra Stroh)

Daaden/Kreisgebiet. Austausch, Informationen und gegenseitige Unterstützung: zwei Mal im Jahr treffen sich die Küster aus den 16 evangelischen Kirchengemeinden im Kreis Altenkirchen zu Konventen und Stammtisch. „Dieses Miteinander stärkt uns sehr“, unterstreicht Küsterin Erika Zimmermann von der Kirchengemeinde Schöneberg. „Zwar sind alle Kirchengemeinden, Gebäude, Stellenprofile und Anforderungen unterschiedlich, aber Vieles berührt uns als Küster gleichermaßen und wir können von den Erfahrungen allerorten profitieren.“ Die Regionen-Prozesse, veränderte Stellenanteile und neue Vorschriften in zahlreichen Sparten fordern die Küster immer wieder neu heraus. In ihren Gemeinden arbeiten sie zwar eng mit den anderen Mitarbeitenden zusammen, aber in ihren ureigensten Arbeitsfeldern müssen sie sich zumeist allein orientieren.

Barockkirche besichtigt
Bei ihrem jüngsten Treffen in Daaden war Küster Ralf Benckert der Gastgeber und konnte seinen Kollegen zunächst die Besonderheiten der Daadener Barockkirche präsentieren. Dabei durften die Gäste auch Bereiche in den Blick nehmen, die den Gottesdienstbesuchern meist verborgen sind. In der Daadener Kirche mit ihren mehreren Emporen, „Balkonen“ oder auch jahrhundertealten „Geheim-Treppen“, dem „Hahnengel“ und dem besonderen Altarraum gab es für die Gruppe allerlei Unbekanntes zu entdecken. Natürlich interessierte hier auch, wie es „technisch“ läuft, welche Erfahrungen der Daadener Küster mit den Einrichtungen und den verschiedensten Gottesdienst-Herausforderungen macht oder wie die Kirchengemeinde ihre Arbeit organisiert um etwa den Winterdienst an gleich zwei Gottesdienst-Orten zu bewältigen. Gemeindepfarrer Steffen Sorgatz hatte zuvor den Konvent zu einer Andacht empfangen und zu Denkanstößen, Gesang und einem ausgelegten „Küster-Psalm“ eingeladen.

Umweltfreundlich einkaufen
Inhaltlich hatte sich der jüngste Konvent der Küster diesmal das Thema „Schöpfungsverantwortung“, den öko-fairen Einkauf und „Umgang mit Ressourcen“ auf die Tagesordnung gesetzt und den synodalen Ausschuss für „Umwelt, Mitwelt und Bewahrung der Schöpfung“ zum Austausch eingeladen. Mit dessen Ausschussvorsitzender Petra Stroh wurde unter anderem über Einkaufsmöglichkeiten von umweltfreundlichen Gebrauchsartikeln diskutiert und das Einkaufsportal der rheinischen Kirche „Wir kaufen anders“ vorgestellt.

Fachleute vor Ort
Gute Beispiele, etwa zur Vermeidung von Plastik, konnten die Küster aus ihrer alltäglichen Praxis ihren Kollegen empfehlen, ebenso lokale Bezugsquellen und Erfahrungen nach „Systemwechseln“, wie beim totalen Verzicht auf Einweggeschirr oder die allseits beliebten Kaffee-Milch-Einzelportionen. Wie bringt man hygienische Anforderungen in Einklang mit dem schöpfungsverantwortlichen Ansatz? Wieviel Mehraufwand an Zeit und Absprachen erfordern Umstellungsprozesse? Auch bei diesen Fragestellungen zeigten sich die Küster als versierte „Fachleute vor Ort“ und konnten sich gegenseitig noch mit Tipps bereichern. Trotz der immer zunehmenden Arbeitsbelastungen in den Küsterdiensten will man sich – so das Fazit des Konvents – auch weiterhin engagiert für schöpfungsverantwortliches Agieren einsetzen und auch die Chancen, als Vorbilder zu wirken, nutzen. (PES)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Evangelische Küster tauschten sich aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Region


Zimmerbrand in Rheinbrohl konnte schnell gelöscht werden

Rheinbrohl. Auf der Anfahrt konnte auf der Rückseite im Bereich des Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung ...

Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung am vergangenen Freitagnachmittag (5. März) die ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Schräglage spielte im Siegburger Brauhaus

Siegburg. Ein niveauvolles Konzert im vollbesetzten Brauhaus in Siegburg gestaltete die heimische Jazzband Schräglage. Regelmäßig ...

Ärztemangel: SPD will Prämien und MVZ-Lösung prüfen lassen

Betzdorf. Die zu Beginn des Jahres angekündigte Schließung der Betzdorfer Gemeinschaftspraxis Schmidt/Kerschbaum mit rund ...

Infos zum Stöffel-Park gibt es jetzt in fünf Sprachen

Enspel. Mit Flyern in mehreren Sprachen wirbt der Stöffel-Park schon länger und hat gute Erfahrungen damit gemacht. Insbesondere ...

Neue Leitung beim Wissener Seniorenzentrum St. Josef

Wissen. Wechsel an der Spitze des St.-Josef-Seniorenzentrums in Wissen: Anfang April hat Sebastian Schmeier die Leitung der ...

Für Beruf oder Urlaub: Niederländisch für Anfänger

Altenkirchen. Am Donnerstag, den 11. April, startet in Altenkirchen ein neuer Niederländisch-Kurs für Anfänger. Mit dem neuen ...

Horhausener CDU hat die Kommunalwahlen im Blick

Horhausen. Mit einem klaren Signal geht die CDU in Horhausen in die Kommunalwahl am 26. Mai. Einstimmig wurde Ortsbürgermeister ...

Werbung