Werbung

Nachricht vom 02.02.2010    

"Bästjestag" mit vielen Ehrungen

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein hatte ihren traditionellen "Bästjestag" - so heißt die jährliche stattfindende Mitgliederversammlung. Neben den üblichen Regularien standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm und die Neuaufnahmen in die Bruderschaft. Gesammelt wurde für die Erdbebenopfer in Haiti.

Schönstein. Am Sonntag nach Sebastian findet alljährlich die Mitgliederversammlung der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft vom Heister zu Schönstein statt, besser bekannt als "Bästjestag". Unter den Klängen der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ging es zur Heiligen Messe in die Pfarrkirche.
Schützenbruder Pater Sebastian Kreit war eigens aus Niederösterreich angereist um die Festmesse zu halten. Während der Messe gedachte man der verstorbenen Schützenbrüder und Schützenschwestern. Im Anschluss wurde am Ehrenmal der Vermissten und Gefallenen Schützenbrüder der beiden Weltkriege gedacht und ein Kranz niedergelegt.
Nach dem gemeinsamen Frühstück begann die Versammlung im Schützenhaus zu der sich ca. 120 Schützenbrüder und Jungschützen eingefunden hatten. Neben den üblichen Regularien und verschiedenen Berichten konnten acht Schützenbrüder für 25-jährige, ein Schützenbruder für 50-jährige und sieben für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.
Mit Handschlag über der Bruderschaftsfahne konnten elf Neuaufnahmen begrüßt werden. Das gleiche galt für fünf Schüler- und Jungschützen.
Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnte auch der neue Präses der Bruderschaft, Dechant Pfarrer Martin Kürten, Wissen, begrüßt werden. Ihm wurde eine Urkunde sowie das Präsesabzeichen übergeben.
Die Schützenbrüder André Eiteneuer, Volker Neuhof und Jens Theisen wurden von der Versammlung in den Vorstand gewählt und gehören nun dem Offizierskorps an. Zuvor wurden die langjährigen Offiziere Georg Schmidt (42 Jahre Vorstandsarbeit) und Gerd Würthen (18 Jahre) in den Ehrenvorstand verabschiedet.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Thomas Herzog, Wolfgang Hild, Werner Marciniak, Rudi Quast, Johannes Reifenrath, Rainer Schmidt, Frank Weidenbruch, Georg Weller.
Für 50 Jahre: Friedbert Brück.
Für 60 Jahre: Stephan Brück, Franz Groß, Wilhelm Klein, Walter Löhmann, Josef Reuber, Willimar Schlatter, Reinhold Shmidt
Neuaufnahmen in die Schützenbruderschaft:
Ernst Blickhäuser, Georg Brück, Hubert Brück, Norbert Brück, Florian Hopp, Andreas Kohl, Michael Menzel, Eberhard Nilius, Antonius Röttgen, Philip Schmidt, Heinz Theisen. Für die Erdbebenopfer in Haiti sammelte die Bruderschaft während des Gottesdienstes und der Mitgliederversammlung, ein stolzer Betrag wurde dem Pfarrbüro übergeben.
xxx
Seit 50 Jahren ist Friedbert Brück (rechts) Mitglied in der Schützenbruderschaft, die Ehrung nahm Brudermeister Mathias Groß vor. Fotos: Uwe Büch


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: "Bästjestag" mit vielen Ehrungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Workshop für Vereinsaktive: "Schritte in die digitale Zukunft"

Altenkirchen. Unter dem Motto „Sitzungsprotokolle, Absprachen festhalten und andere Vereinsangelegenheiten – so können digitale ...

Erneut internationaler Erfolg der Wissener Luftgewehr-Auflageschützen

Wissen. Geschossen wurden maximal acht Durchgänge je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung von denen die ...

Spende für Ahrweiler: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein hilft

Wissen. In Erinnerung an die sehr freundliche Aufnahme durch diese Gesellschaft und das mittelalterliche Flair dieser Stadt ...

Selbacher Backes erstrahlt in neuem Glanz

Selbach. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus sah in diesem Umbruch, den der Abbruch des Backes mit sich brachte, eine Chance ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Sonderpreis der Ministerpräsidentin für „Projekt „Lebenslust trotz(t) Krebs“

Neuwied. Die Vorstandsmitglieder hatten ihre 29 Gruppen dazu aufgerufen, zum Thema LEBENSLUST einen kurzen Videoclip zu drehen. ...

Weitere Artikel


Mit Geländewagen Mann auf Toilette erschreckt

Obernau. Ein 29-Jähriger befuhr mit seinem Geländewagen am Montag, 1. Februar, 21.15 Uhr, in Obernau die Rheinstraße (B 256) ...

BBS-Gruppe auf den Philippinen - Arbeit beginnt

Betzdorf/Kirchen. Im Schneetreiben wurde die Gruppe der Berufsbildenden Schule Betzdorf/Kirchen verabschiedet, die auf den ...

Neue Auslandsangebote für junge Handwerker

Region. Ob Inneneinrichtungen in italienischem Design oder Gaumenfreuden vom österreichischen Zuckerbäcker - für Handwerkslehrlinge ...

Commerzbank Wissen mit neuen Öffnungszeiten

Wissen. Die Commerzbank Wissen verlängert ab dem 1. Februar ihre Öffnungszeiten um insgesamt zwei Stunden. Filialleiter Carsten ...

Offener Lesekreis bespricht Roman "Vaterflucht"

Literatur im Gespräch
Der Roman „Vaterflucht“ von Carmen-Francesca Banciu beschäftigt den Offenen Lesekreis
Wissen. "Offener ...

Verdienstmedaille des Landes für Dieter Grahn

Mörlen/Mainz. Wirtschaftsminister Hendrik Hering hat am Montag, 1. Februar, Dieter Grahn aus Mörlen (Westerwaldkreis) im ...

Werbung