Werbung

Nachricht vom 04.04.2019    

Treffpunkt Wissen: Projekt Freifunk wird stark nachgefragt

Zentrale Themen der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen sind die Projekte „Wisserland.de“, „Freifunk für Wissen“ und „Marktplatz Westerwald“. Unter der Regie von Thomas Kölschbach, Vorsitzender des Werberings, wurden die Vereinsmitglieder bei der diesjährigen Mitgliederversammlung umfassend über den Status dieser Projekte informiert. Nach einem Rückblick auf das Jahr 2018 wurden den Anwesenden außerdem die geplanten Aktivitäten des Vereins für das laufende Jahr vorgestellt.

Die Aktiven der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen. (Foto: GRI)

Wissen. Am Mittwochabend (3. April) fand die Mitgliederversammlung der Wissener Werbegemeinschaft Treffunkt Wissen e. V. im Restaurant Old Bakery in Wissen statt. Unter den Leitsätzen des Vereins, aufbauend auf Flexibilität, Nachhaltigkeit, Vertrauen, Qualität, Sicherheit, Verantwortung und Wertschätzung begrüßte Vorsitzender Thomas Kölschbach die Mitglieder mit einem Rückblick über die Vereinsaktivitäten 2018. So waren unter anderem der Maimarkt, das Event „Musik & Shopping“ der Martinsmarkt und das Weihnachts-Shopping die Höhepunkte der in 2018 durchgeführten Veranstaltungen. Erfreulich ist die gestiegene Zahl auf exakt 100 Vereinsmitglieder, die ein Zeichen für die Akzeptanz der Werbegemeinschaft und deren Aktivitäten widerspiegelt. Wie Britta Bay, stellvertretende Vorsitzende, betonte soll dies nach dem Grundsatz: „Nur gemeinsam sind wir stark“ Ansporn dafür sein, dass auch Privatleute, Vereine, Verwaltung und Institutionen als Mitglieder des Vereins gewonnen werden können.

Internetplattform „Wisserland.de“
Thomas Kölschbach gab einen Ausblick auf das Projekt „Wisserland.de“, eine neue Internetplattform für Bürger und Gäste in Wissen. So werden dem Seitenbesucher umfassende Informationen über Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomiebetriebe, Zimmeranbieter, Freizeitaktivitäten sowie Veranstaltungen und eine Serviceplattform angeboten. Mit der Eingabe von Suchbegriffen kann der Seitennutzer gezielte Informationen direkt finden. 60 Anbieter sind bereits auf dieser Plattform präsent. Pünktlich zum Stadtfest am 12. Mai sollen die Seiten online gehen.

„Freifunk“ für Wissen
Das Serviceangebot „Freifunk für Wissen“ erfreut sich reger Nachfrage. Beim Freifunk vernetzen sich private Router, aufgestellt an verschiedenen Standorten in der Stadt, untereinander und ermöglichen so den kostenlosen Zugriff über WLAN auf das Internet für Jedermann rund um die Uhr. Bei diesem Projekt spielt Wissen eine Vorreiterrolle in der Region, das später auch auf die Nachbargemeinden ausgedehnt werden soll. Laut Auskunft des Citymanagers Ulrich Noß haben bereits mehrere Bürgermeister der Nachbarkommunen Interesse bekundet, wie man sich in diesem Netz einbringen könne. Da die beste Werbung der persönliche Kontakt ist, wird Ulrich Noß für den Freifunk durch den Besuch aller Geschäftsleute und relevanten Einrichtungen und Institutionen die Werbetrommel rühren. Die Investition für jeden Teilnehmer besteht lediglich im Kauf eines Routers für etwa 30 Euro ohne Folgekosten. Der Support für die Installation inklusive vorprogrammierter Software ist durch den Freifunk Rhein Sieg e.V. aus Siegburg garantiert.

Sachstand „Marktplatz Westerwald“
Als eines der größten Zukunftsprojekte erweist sich der geplante „Marktplatz Westerwald“. Auf einer geneinsamen Internetplattform sollen regionale Erzeugerprodukte und Waren zum Direktkauf angeboten werden. Für die Auslieferung der Waren sind fünf Lieferzellen, aufgeteilt in verschiedene Regionen, geplant. Bisher beteiligen sich acht Werbegemeinschaften an diesem Vorhaben, weitere sollen folgen. Für den Start des Projektes sind 50 Anbieter notwendig, um eine akzeptable Attraktivität für den Seitenbesucher zu gewährleisten. Die Durchführung des Projektes wird durch einen Landeszuschuss erleichtert.

Aktivitäten der Werbegemeinschaft in 2019
Wie in jedem Jahr hat der Treffpunkt Wissen wieder eigene Aktivitäten und Teilnahmen bei verschiedenen Veranstaltungen geplant. Am 12. Mai findet beispielsweise das Stadtfest zum 50-jährigen Jubiläum der Stadt Wissen mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Am 8. September wird das Event „Musik & Shopping“ durchgeführt. Am 13. und 14. September veranstaltet die Kreishandwerkerschaft das so genannte Heimatshopping. Am 10. November ist der traditionelle Martinsmarkt und am 30. November findet das Weihnachts-Shopping statt. (GRI)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Treffpunkt Wissen: Projekt Freifunk wird stark nachgefragt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Sonne beschert ein gutes Energiejahr

Koblenz. Das vergangene Jahr war außergewöhnlich sonnenreich. Das macht sich auch beim Ertrag der Solarparks bemerkbar. Die ...

Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird wieder steigen

Koblenz. Um die Einreise und Beschäftigung beruflich qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten zu erleichtern, ist auch ...

Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

Dierdorf. „Unter dem Motto „Oh, du starker Westerwald“ wird im neuen Videofilm die Leistung der Region Westerwald präsentiert. ...

Volksbank Gebhardshain: Leiter im Ruhestand nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

Gebhardshain. Über einen personellen Wechsel an der Spitze der Gebhardshainer Volkbank informiert nun eine Pressemitteilung. ...

Weitere Artikel


C-Junioren-Sichtungstraining bei der JSG Wisserland

Wissen. Auch wenn die Fußballer in allen Ligen derzeit noch um Tore und Punkte kämpfen: Die nächste Saison will geplant sein. ...

Schüler der August-Sander-Schule besuchten England

Altenkirchen. Mitte März war es so weit: Eine Gruppe von 68 Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 10 der August-Sander-Schule ...

Abi-Zeugnisse für 35 junge Frauen und Männer in Horhausen

Horhausen. 35 Abiturientinnen und Abiturienten der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen haben ihre Hochschulreife in ...

Ski-Club Wissen unterwegs im Salzburger Land

Wissen. Super-Sonne und zwei Meter Schnee machten das Skivergnügen im Skigebiet Schmittenhöhe perfekt. Alle Talabfahrten ...

Tischtennis-Minis in Gebhardshain ganz groß

Gebhardshain. Den schnellsten Rückschlagsport der Welt Anfängerkids etwas näher bringen, dabei Spaß an Sport und Spiel vermitteln ...

Wandern auf dem Natursteig Sieg

Wissen. In Scheuerfeld begrüßten Wanderführer und Wegepate Konrad Rödder sowie Petra Stockschläder vom Tourismusbüro der ...

Werbung