Werbung

Nachricht vom 04.04.2019    

Abi-Zeugnisse für 35 junge Frauen und Männer in Horhausen

35 Abiturientinnen und Abiturienten der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen haben ihre Hochschulreife in der Tasche. Im Kaplan-Dasbach-Haus gab es die festliche Abiturfeier. Die Freude über das bestandene Abitur und die Neugier auf den nun folgenden Lebensabschnitt prägten das unterhaltsame und teilweise bewegende Fest. So manche Tränchen flossen, nicht nur bei den Schülern, sondern auch bei den Pädagogen, die sie auf ihrem Schulweg begleitet hatten.

35 junge Frauen und Männer erhielten Abiturzeugnisse in Horhausen. (Foto: IGS Horhausen)

Horhausen. 35 Abiturientinnen und Abiturienten der Integrierten Gesamtschule (IGS) Horhausen haben ihre Hochschulreife in der Tasche. Die Abiturfeier fand im festlichen Rahmen mit vielen Emotionen im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) statt. Vorbei sind die Wochen voller Anspannung und schlafloser Nächte. Auch für die Schülerinnen und Schüler der IGS Horhausen stellt das Abitur einen großen Meilenstein in deren Leben dar. Die Freude über das bestandene Abitur und die Neugier auf den nun folgenden Lebensabschnitt prägten die unterhaltsame und teilweise bewegende Abiturfeier. So manche Tränchen flossen, nicht nur bei den Schülern, sondern auch bei den Pädagogen, die sie auf ihrem Schulweg begleitet hatten.

Überdurchschnittlich erfolgreich
Im bis auf den letzten Platz besetzten KDH begrüßten die Moderatoren Dorothea Worliczek und Samuel Drees Schüler, deren Eltern, Familienangehörige sowie das Lehrerkollegium. Zu den Ehrengästen zählten MdL Dr. Peter Enders, Landrat Michael Lieber, der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski sowie der Horhausener Ortsbürgermeister Thomas Schmidt. Sowohl nachdenkliche als auch Worte des Dankes richteten die Vertreter des Schulelternbeirates, Harald Kalt und Michael Kranz, an die Teilnehmer der Feier. IGS-Direktor Norbert Schmalen in seiner Ansprache: „Ich bedanke mich bei allen, die mit dazu beigetragen haben, dass der Abiturjahrgang 2019, der siebte an der IGS Horhausen, überdurchschnittlich erfolgreich die schriftlichen und mündlichen Prüfungen gemeistert hat.“

Auszeichnungen und Ehrungen
Landrat Michael Lieber ehrte die Abiturientin Linda Zoghlami aus Dürrholz, weil sie sich in herausragender Weise in das Schulleben eingebracht hatte. Sie war Mitglied der Initiative für einen Schulnamen und der Arbeitsgemeinschaft „Schule mit Courage“. In diesem Zusammenhang hob der Landrat besonders die Recherche der Abiturientin über Helene Hesseler, die Schwester von Joseph Kardinal Höffner, hervor. Höffner und seine Schwester gehören zu den „Gerechten unter den Völkern“, weil sie während des Krieges ein siebenjähriges jüdisches Mädchen versteckt und vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten geschützt hatten. Linda war aber auch Kreisdelegierte der IGS. Eine weitere Auszeichnung aus den Händen des Landrates erhielt Luise Zacharias aus Bonefeld. Dabei handelte es sich um den erstmals vom Heimatverein des Kreises Altenkirchen ausgelobten Buchpreis für Schülerinnen und Schüler, die im Fachbereich Geschichte und Sozialkunde besondere Leistungen erbracht haben.

Steliyan Georgiev mit Top-Ergebnis
Für das beste Abiturzeugnis ehrte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, den Pleckhausener Steliyan Georgiev mit dem Raiffeisenpreis. Schmidt-Markoski wünschte dem jungen Mann für seinen weiteren Lebensweg viel Erfolg. Den Preis der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Stefanie Hubig überreichte Stufenleiterin Kirsten Lüder an Paulina Hoedt für ihr hervorragendes soziales Engagement. Schließlich dankte IGS-Direktor Schmalen Dorothea Worliczek für ihr unermüdliches Engagement bei der Organisation und Ausrichtung der Abiturfeierlichkeiten.

Rote Rosen zum Abschied
Vor dem sich anschließenden Abi-Ball, der Zeugnisübergabe sowie weiteren anerkennenden Worten überreichte Elke Schmitt vom Förderverein den jungen Menschen zur Erinnerung an ihre Zeit in der IGS je eine rote Rose. Mit einem Konzert der Schülerband und einer Rede der Abiturientinnen Paulina Hoedt und Dorothea Worliczek endete der offizielle Teil der Abiturfeier. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Abi-Zeugnisse für 35 junge Frauen und Männer in Horhausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Region


SGD Nord: Land unterstützte Naturpark Rhein-Westerwald

Neuwied. Der Naturpark Rhein-Westerwald liegt wie alle anderen Naturparks des Landes im Zuständigkeitsbereich der Struktur- ...

Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Altenkirchen Das Wesen von Baugebieten à la anno dazumal hat wohl ausgedient. Grundstücke nur mit Einfamilienhäuser zu bestücken ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2165 Menschen. Stationär behandelt werden 23 Personen aus dem Landkreis. 250 Frauen ...

Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 24. Februar, wollte gegen 19.10 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen Dienststelle im Ortsbereich ...

Kriminalstatistik der Polizeidirektion Neuwied für 2020

Neuwied. Die Straftaten waren in 2020 bei der Polizeidirektion rückläufig. Für den Kreis Neuwied wurden 9.451 (-665) und ...

Weitere Artikel


Berufsorientierung: Von Gipsverbänden und Manschettenknöpfen

Betzdorf/Kirchen. Den Arm dick eingegipst, stehen sämtliche Schülerinnen und Schüler der Stufe 8 der Integrierten Gesamtschule ...

„VRmobil kids“: Kinderfuhrparks suchen neue Besitzer

Hachenburg/Region. Mit Kinderbussen und Juniorcars können die Kids schon bald komfortabel und sicher auf große Entdeckungstour ...

BC „Smash“ Betzdorf richtet Meisterschaften aus

Vorbericht: Südwestdeutsche Altersklassenmeisterschaften in Betzdorf
Betzdorf. Vom 5. bis 7. April richtet der Badmintonclub ...

Schüler der August-Sander-Schule besuchten England

Altenkirchen. Mitte März war es so weit: Eine Gruppe von 68 Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 10 der August-Sander-Schule ...

C-Junioren-Sichtungstraining bei der JSG Wisserland

Wissen. Auch wenn die Fußballer in allen Ligen derzeit noch um Tore und Punkte kämpfen: Die nächste Saison will geplant sein. ...

Treffpunkt Wissen: Projekt Freifunk wird stark nachgefragt

Wissen. Am Mittwochabend (3. April) fand die Mitgliederversammlung der Wissener Werbegemeinschaft Treffunkt Wissen e. V. ...

Werbung