Werbung

Nachricht vom 04.04.2019    

AfD-Bürgertreff nahm Medienpolitik unter die Lupe

Rund 20 Gäste nahmen am Bürgertreff des AfD-Kreisverbandes in Almersbach teil. Als Gastredner war Joachim Paul, medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, eingeladen. Die AfD informiert darüber in einer Pressemitteilung. Paul trug demnach vor, dass es zwischen den so genannten etablierten Parteien und Medien viele inhaltliche und personelle Verknüpfungen gebe.

Diskutierten über Medienpolitik bei der AfD: (von links) Markus Fries, Kreisvorsitzender Andreas Bleck, MdB, Joachim Paul, MdL, medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag, Frank Rüther und Heiko Schäfer. (Foto: AfD-Kreisverband Altenkirchen)

Almersbach. Rund 20 Gäste nahmen am Bürgertreff des AfD-Kreisverbandes in Almersbach teil. Als Gastredner war Joachim Paul, medienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, eingeladen. Die AfD informiert darüber in einer Pressemitteilung. Paul trug demnach vor, dass es zwischen den so genannten etablierten Parteien und Medien viele inhaltliche und personelle Verknüpfungen gebe. „Dies trifft insbesondere auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu, dessen Aufsichtsgremien sich großenteils aus Vertretern der Politik zusammensetzen“, sagte er. Die vielfach beschworene Staatsferne des nach seiner Wertung teuersten öffentlich-rechtlichen Rundfunks der Welt stehe nur auf dem Papier. ARD, ZDF und Dritte seien längst zu Staatsfunksendern verkommen – und damit willfährige Helfer der Regierung, hieß es in Almersbach.



„Das Internet mit Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und Youtube bietet den Bürgern hingegen die Möglichkeit, sich günstiger, vielfältiger und unabhängiger zu informieren“, führte Paul aus. Dies sei den etablierten Medien und Parteien ein Dorn im Auge. Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) und Upload-Filtern werde deshalb versucht, so Paul, die Deutungshoheit auf Kosten der Meinungsfreiheit zu behaupten. Paul dazu: „Die AfD ist die einzige Partei, die sowohl die Rundfunkgebühren als auch NetzDG und Upload-Filter kategorisch ablehnt.“ Am Beispiel der Massenbelästigungen und Übergriffe der Kölner Silvesternacht 2015 machte Paul zudem fest, dass der öffentliche Druck durch die Berichterstattung im Internet erst zur Berichterstattung in etablierten Medien geführt habe. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: AfD-Bürgertreff nahm Medienpolitik unter die Lupe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus Politik


Leser-Reaktion auf Rüddel (CDU): AK-Land laut Fahrradklimatest „Entwicklungslandkreis“

Leser-Anmerkung zur Pressemitteilung von Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel „Flächendeckende Fahrradinfrastruktur“ (15. ...

1. Mai: DGB-Veranstaltung online mit Statistikprofessor und Talkrunde

Kreisgebiet/Wissen. Die virtuelle Veranstaltung wird laut DGB-Vorsitzenden Bernd Becker wieder aus dem Kulturwerk Wissen ...

Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Resolution des Stadtbürgermeisters zum Stadthaushalt 2021 zu Tagesordnungspunkt 2 der Stadtratssitzung am 21. April im Wortlaut: ...

Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Weitere Artikel


SPD-Kandidaten für Birken-Honigsessen gewählt

Birken-Honigsessen. Auf einer Mitgliederversammlung der SPD-Mitglieder aus Birken-Honigsessen wurde die Kandidaten-Liste ...

Kommunalwahlen: Wallmenrother Union stellt Bewerber vor

Wallmenroth. Die CDU in Wallmenroth hat ihre Kandidatenliste für die Wahl des Ortsgemeinderates aufgestellt. Fraktionssprecher ...

Leerstand: Aktionskreis Altenkirchen gründete Arbeitsgruppe

Altenkirchen. „Der Aktionskreis bewegt“. Unter diesem Motto fand Ende März die Gründung einer Arbeitsgruppe zum Thema „Ladenleerstand ...

Brigitte Nilges zum Antrittsbesuch bei Landrat Michael Lieber

Altenkirchen. Brigitte Nilges, die seit Januar Leiterin der Polizeidirektion Neuwied ist, hat Landrat Michael Lieber jüngst ...

Für künftige Landärzte: Mediziner-Camp in Altenkirchen gestartet

Altenkirchen. Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen, die Verbandsgemeinde Altenkirchen und die Kreisverwaltung Altenkirchen haben ...

Hausarztversorgung: Stadt Daaden zahlt bis zu 100.000 Euro

Daaden. Der Stadtrat Daaden hat einstimmig Fördergrundsätze für eine Stärkung der Arztversorgung beschlossen. Damit wird ...

Werbung