Werbung

Nachricht vom 05.04.2019    

Erfolgreicher Auftakt: Erstmals Fachtag für politische Jugendbildung

Das war ein Auftakt nach Maß: Der „1. Fachtag für politische Jugendbildung“ der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld fand in den Räumen des Kompa (Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum) in Altenkirchen statt. Alle Beteiligten waren sich aus dem neu gewonnenen Wissen heraus einig, dass der Fachtag einen gelungenen Startschuss darstellte, damit künftig die Gewinnung junger Menschen für die Kommunalpolitik durch weitere Aktionen und Veranstaltungen stattfinden kann.

Alle Beteiligten waren sich aus dem neu gewonnenen Wissen heraus einig, dass der Fachtag einen gelungenen Startschuss darstellte, damit künftig die Gewinnung junger Menschen für die Kommunalpolitik durch weitere Aktionen und Veranstaltungen stattfinden kann. (Foto: Verbandsgemeinde Altenkirchen)

Altenkirchen. Der „1. Fachtag für politische Jugendbildung“ der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld fand in den Räumen des Kompa (Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum) in Altenkirchen statt. Kommunalpolitiker und Interessierte aus verschiedenen Gruppierungen konnten an diesem Fachtag der Frage „Wie ticken Jugendliche?“ und „Wie kann Interesse bei Jugendlichen an Kommunalpolitik geweckt werden?“ nachgehen.

Wie ticken Jugendliche denn nun?
Nach der Begrüßung durch Kompa-Leiter Matthias Gibhardt eröffneten Bürgermeister Fred Jüngerich (Altenkirchen) und der Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski (Flammersfeld) die Veranstaltung. Waltraud Franzen erläuterte Aufgabenbereich und Jahresplanung der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Flammersfeld, die unter anderem Projekte mit Jugendlichen und Ferienprogramme gestaltet, bevor Meike-Mirjam Drey, Dozentin für vernetzte Jugendbildung der Landjugendakademie Altenkirchen, über die Ergebnisse der Jugendbefragung „Wie ticken Jugendliche? - Jugendwelten 2018“ des Sinus-Instituts referierte. Mit Axel Karger, Medienpädagoge und Leiter des Kreismedienzentrums Altenkirchen, und Wiebke Herbeck, Mitarbeiterin des Kompa, bot sich sodann die Gelegenheit zur Teilnahme an kleineren Workshops. Herbeck bot mit Ihrem Workshop „Politische Bildung - Kinder- und Jugendarbeit“ die Option, Fördermöglichkeiten kennenzulernen. „Medien. Bildung. Kompetenz. Die neue Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld auf dem Weg“ war der Titel des Workshops von Axel Karger, in dem die Teilnehmer selbst aktiv an Tablets Videos erstellen und Befragungen durchführen konnten. Ein abschließender Vortrag von Karger rundete den Fachtag inhaltlich ab.

Gelunger Startschuss
Alle Beteiligten waren sich aus dem neu gewonnenen Wissen heraus einig, dass der Fachtag einen gelungenen Startschuss darstellte, damit künftig die Gewinnung junger Menschen für die Kommunalpolitik durch weitere Aktionen und Veranstaltungen stattfinden kann. Hieran soll gemeinsam gearbeitet werden. „Unsere Jugend ist unsere Zukunft. Zu erkennen, was junge Menschen möchten und wie wir die Jugend ‚abholen‘ können, wurde uns heute sehr verständlich präsentiert. Die Kooperation mit regionalen Fachexperten war gelungen und äußerst interessant. Ich freue mich auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren“ so Bürgermeister Fred Jüngerich zum Abschluss des Tages. Der Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski hob hervor, dass ihm im Verlauf des Fachtags nochmal bewusst gemacht wurde, dass nur durch den Dialog mit jungen Menschen auf Augenhöhe Projekte erfolgreich gelingen können. „Dieser abwechslungsreiche Fachtag hat mir sehr gut gefallen. Ein herzliches Dankeschön.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erfolgreicher Auftakt: Erstmals Fachtag für politische Jugendbildung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.


Bund fördert mit über rund vier Millionen Euro Fahrradbrücke bei Etzbach

Der Landkreis Altenkirchen hat einen Bewilligungsbescheid über rund vier Millionen Euro für sein Fördervorhaben „Lückenschluss des Siegradweges bei Etzbach“ vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten.




Aktuelle Artikel aus Politik


Insta-Talk mit Katja Lang: „Man sollte uns mehr zutrauen!“

Altenkirchen. Natürlich war das beherrschende Thema die Corona-Krise. Zu Beginn wollte Chahem wissen, wie die Stimmung bei ...

Schüler Union Kreis Altenkirchen fordert Teststrategie für Schulen

Kreis Altenkirchen. Am geeignetsten für flächendeckende Testungen in Schulen sind Experten zu Folge Selbsttests, die unter ...

Was Sie zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz wissen müssen

Region. Rund 3,1 Millionen von den insgesamt 4,1 Millionen Rheinland-Pfälzern können am 14. März darüber bestimmen, wie das ...

Grüne im Kreis Altenkirchen rufen zur Briefwahl auf

Kreis Altenkirchen. „Schützen Sie sich, ihre Angehörigen und alle ehrenamtlichen Wahlhelfer und nutzen Sie die Möglichkeit ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 2 vorgestellt

Matthias Reuber (CDU): „Probleme erkennen und klar benennen“

Für Matthias Reuber (CDU) muss sich die rheinland-pfälzische ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 1 vorgestellt

Michael Wäschenbach (CDU): „Wütend werde ich eigentlich nie.“

Der 66-jährige Ortsbürgermeister von Wallmenroth rückte ...

Weitere Artikel


Erneuter Schlag der Bundespolizei gegen Schleuser

Frankfurt/Main/Westerwaldkreis. Die Bundespolizei stellte bei den Durchsuchungen Arbeitsverträge und Lohnabrechnungen sicher. ...

IG Metall-Senioren besichtigten Tagebau Garzweiler

Region. Ziel der diesjährigen Jahresfahrt der IG Metall-Senioren des Arbeitskreises Niederschelden war der Braunkohle-Tagebau ...

Schönsteiner Schützenvorstand wanderte

Wissen-Schönstein. Der Vorstand der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein war auf Wanderschaft. ...

Bergkapelle Birken-Honigsessen: Konzertvorbereitungen laufen

Birken-Honigsessen/Wissen. Die Bergkapelle Birken-Honigsessen plant ihr nächstes großes Konzert: Das Orchester hat die vergangenen ...

Leerstand: Aktionskreis Altenkirchen gründete Arbeitsgruppe

Altenkirchen. „Der Aktionskreis bewegt“. Unter diesem Motto fand Ende März die Gründung einer Arbeitsgruppe zum Thema „Ladenleerstand ...

Kommunalwahlen: Wallmenrother Union stellt Bewerber vor

Wallmenroth. Die CDU in Wallmenroth hat ihre Kandidatenliste für die Wahl des Ortsgemeinderates aufgestellt. Fraktionssprecher ...

Werbung