Werbung

Region |


Nachricht vom 03.02.2010    

Wissen: Bis Freitag kommunale Kitas und Schulen zu

Die Konrad-Adenauer-Hauptschule, die Grundschulen in Wissen, in Birken-Honigsessen und in Katzwinkel bleiben inklusive der Turnhallen bis einschließlich Freitag geschlossen. Des Weiteren wurden die Kindertagesstätten in Katzwinkel, in Birken-Honigsessen, in Schönstein und in Wissen (Lummerland und Villa Kunterbunt) ebenfalls bis einschließlich Freitag geschlossen. Grund: Die Schnee- und Eislasten auf den Dächern. Ab Montag, 8. Februar, soll der normale Betrieb wieder aufgenommen werden.

Wissen. Die Verwaltung in Wissen und Bürgermeister Michael Wagener wollen kein Risiko eingehen. Wegen der Schneelasten auf den Dächern wurden etlihe kommunale Einrichtungen bis einschließlich Freitag geschlossen. Die Schließung betrifft die Konrad-Adenauer-Hauptschule, die Franziskus Grundschule in Wissen, die Grundschulen in Birken-Honigsessen und in Katzwinkel einschließlich der Turnhallen, die Kindertagesstätten in Katzwinkel, in Schönstein, in Birken-Honigsessen und beide Einrichtungen in der Stadt Wissen (Villa Kunterbunt und Lummerland) sind ebenfalls von der Schließung betroffen.
Nach eingehender Prüfung entschloss sich die Verwaltung zu diesem Schritt. Die Konrad-Adenauer Hauptschule war Einsatzort für rund 16 Feuerwehrleute, die vor allem die Dacheinläufe freilegten, damit das Tauwasser abfließen kann. Dipl.-Ing. Michael Tröps vom Bauamt erläuterte im Gespräch mit derm AK-Kurier die Notwendigkeit dieser Maßnahme. So ist die Statik des Daches für eine Schneelast von rund 75 Kilogramm pro Quadratmeter ausgelegt. Das ist auch bei Pulverschnee kein Problem. Mit der Änderung der Wetterlage entstand aber ein nasser Schnee mit einer dicken Eisschicht die jetzt aktuell mit rund 170 Kilogramm pro Quadratmeter Gewicht auf das Dach und damit auf das Gebäude drückt.
"Das kann niemand verantworten", sagte Tröps dem AK-Kurier. Alle Flachdächern wurde geprüft und in Augenschein genommen, zum Teil wurden Dachdeckerfirmen damit beauftragt, die Dacheinläufe freizulegen. Aber selbst wenn das Tauwasser jetzt abfließen kann, bleibt das Risiko der Schnee- und Eislasten noch für einige Zeit bestehen. Beim Bauamt hat man auch Verständnis für Eltern, die sich beschweren. Aber was ist, wenn irgendwo ein Dach nicht standhält, so wie am Dienstag, 2. Februar, gegen 18 Uhr geschehen und zwar im sauerländischen Attendorn. Dort stürzte ein Flachdach ein, ein Mann wurde schwer verletzt. Auch vor Augen sollte den Beschwerdeführern das schreckliche Geschehen von Bad Reichenhall im Januar 2006 sein, wo ein Flachdach unter den Schneelasten einbrach und 12 Todesopfer forderte. Darunter waren damals viele Kinder.
Das will man in Wissen auf keinen Fall, auch wenn Laien die Vorsichtsmaßnahme überzogen erscheint. Aber man sorgte beim Bauamt auch für den nötigen Sachverstand und zog zusätzlich zu den eigenen Experten externe Statiker hinzu. In einem waren sich alle einig: Lieber sperren und kein Risiko eingehen. (hw)
xxx
Auf dem Dach der Wissener Hauptschule waren Feuerwehrleute im Einsatz, um die Dacheinläufe freizulegen. Die Schnee- und Eislasten lagen aktuell bei rund 170 Kilogramm pro Quadratmeter Dachfläche. Fotos: Feuerwehr Wissen



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wissen: Bis Freitag kommunale Kitas und Schulen zu

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein 2019: Romantik im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Ausgesuchte Marktstände mit regionalem und qualitativ hochwertigem Angebot bieten ein überzeugendes Sortiment, ...

46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Weitere Artikel


Spontanes Schneevergnügen in Birnbach

Birnbach. Die Schneemassen, die ansonsten allerlei Probleme bereiteten, können auch positiv genutzt werden, sagte sich der ...

Stegverlängerung frühestens 2011

Wissen. Die fußläufige Anbindung der Innenstadt und des Regio-Bahnhofes in Wissen mit einem Steg über die Gleisanlage der ...

Gimmelli Eis & Kaffee ging an den Start

Wissen. Den Gruß der Stadt Wissen verbunden mit den Wünschen für viel Erfolg für den neuen Inhaber Gerardo Gimmelli und ...

Schulen größtenteils wieder offen

Kreis Altenkirchen. An allen kreiseigenen Schulen startet am Donnerstag, 4. Februar, der Schulbetrieb wie gewohnt. Nach Rücksprache ...

Uwe Hennig 25 Jahre im öffentlichen Dienst

Wissen. Am 28. Januar konnte Uwe Hennig (Mitte) sein 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst feiern. In einer kleinen ...

Bei der Prinzenfete ging es hoch her

Windhagen. Im Fastelowends-Forum im Karnevalsdorf Windhagen erwartete ein gut gelauntes Publikum bei der Prinzenfete auf ...

Werbung