Werbung

Nachricht vom 11.04.2019    

Neue Wählergruppe in Elkenroth gegründet

In der Ortsgemeinde Elkenroth hat sich zur Kommunalwahl eine neue Wählergruppe gegründet: die Wählergruppe Heidrich. Namensgeber Andreas Heidrich und der jetzige Fraktionssprecher der „Bürger für Elkenroth“, Sebastian Panzer, erklären: „Wir wollten mit diesem Schritt auf Ortsebene engagierte Gleichgesinnte zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Ortes gewinnen, unabhängig von Parteizugehörigkeiten.“

Zur Wahl des Gemeinderats am 26. Mai stehen für die Wählergruppe Heidrich 16 Bewerber auf dem Stimmzettel. (Foto: Wählergruppe Heidrich)

Elkenroth. In der Ortsgemeinde Elkenroth hat sich zur Kommunalwahl eine neue Wählergruppe gegründet: Die Wählergruppe Heidrich setzt sich aus erfahrenen Gemeinderatsmitgliedern der vergangenen Legislaturperiode sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern zusammen, die Elkenroth gemeinsam gestalten und weiterhin als lebenswerten, modernen und traditionsbewussten Ort voranbringen wollen.

Der Namensgeber Andreas Heidrich und der jetzige Fraktionssprecher der „Bürger für Elkenroth“, Sebastian Panzer, erklären: „Wir wollten mit diesem Schritt auf Ortsebene engagierte Gleichgesinnte zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Ortes gewinnen, unabhängig von Parteizugehörigkeiten. In den letzten fünf Jahren haben wir bereits sehr positive Erfahrungen mit frischem Blut im Gemeinderat machen können. Diese Idee wollen wir fortsetzten.“

Zur Wahl des Gemeinderats am 26. Mai stehen für die Wählergruppe Heidrich 16 Bewerber auf dem Stimmzettel: Andreas Heidrich, Sebastian Panzer, Fabian Bläcker, Fritz Kempf, Peter Hammer, Mario Kempf, Sonja Weib, Rainer Schuster, Volker Heidrich, Christian Behler, Gabriele Pfeifer, Alois Mockenhaupt, Christel Mies, Georg Schwan, Birgit Galante und Florian Müller. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Wählergruppe in Elkenroth gegründet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

Bundesagrarministerin Julia Klöckner will mit einer neuen Kampagne Aufmerksamkeit auf das Leben der Menschen im ländlichen Raum richten. Der dazugehörige Hashtag #Dorfkinder lenkt den Blick auf die Menschen, die Tag für Tag daran mitwirken, Dörfer und Landgemeinden mit Engagement, Ideen und Leidenschaft voranzubringen. In sozialen Netzwerken erntet die Ministerin dafür Spott, denn sieht so das Leben der Menschen auf dem Land wirklich aus?




Aktuelle Artikel aus Region


VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Weitere Artikel


Den Ort auf links gedreht: Scheuerfelder CDU hat hohe Ziele

Scheuerfeld. „Klasse, was für eine vielseitige Liste wir da aufgestellt haben – einen starken Querschnitt der Ortsbevölkerungen. ...

CDU-Delegation aus Herdorf besuchte Berlin

Herdorf/Berlin. „Das Zusammentreffen mit unserem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel war ein Höhepunkt der ...

Laternen-Arbeiten: Einschränkungen an der Kirchener Straße

Betzdorf. In der Zeit vom 23. bis 26. April werden in der Kirchener Straße (B 62) in Betzdorf Arbeiten an Straßenlaternen ...

Neues Kita-Gesetz: Mehr Personal und mehr Qualität

Mainz/Kreisgebiet. „Mit dem geplanten neuen Kita-Gesetz für Rheinland-Pfalz wird die Betreuung und Bildung für die Jungen ...

Erneut toter Rotmilan auf der Kalteiche gefunden

Wilnsdorf. Anfang April fand der Wilnsdorfer Christian Kosch beim Spaziergang unter dem Windpark Kalteiche und im Dreiländereck ...

Neue Führung bei der Kultur- und Festgemeinschaft

Gebhardshain. Die Kultur- und Festgemeinschaft Gebhardshain (KuFeG) hat die Weichen für die Zukunft neu gestellt. In der ...

Werbung