Werbung

Nachricht vom 14.04.2019 - 09:14 Uhr    

Jugendsammelwoche des Landesjugendrings startet Ende April

Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch Ehrenamtliche getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Dem dient die Jugendsammelwoche des Landesjugendrings vom 29. April bis 8. Mai. Durch viele – auch kleine – Sammelbeträge kam im Jahr 2018 insgesamt die stolze Summe von über 225.000 Euro zusammen. Wer mitmachen möchte, braucht dazu Sammellisten und Werbematerial. Diese und weitere Informationen gibt es bei den Verbandgsgemeindeverwaltungen im Kreis.

Kreisgebiet. Was ist die Jugendsammelwoche? Junge Menschen werden aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln – für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher.

Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch Ehrenamtliche getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und sammeln an den verschiedensten Orten zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. An der Sammlung dürfen sich alle Jugendgruppen in Rheinland-Pfalz beteiligen. Die Hälfte des Geldes bleibt bei der sammelnden Jugendgruppe. Damit kann alles finanziert werden, was für die Gruppenarbeit wichtig ist: ob Gruppenräume renoviert oder neu ausgestattet, ob Material, Spiele oder ein neuer Computer angeschafft werden sollen oder auch der nächste Gruppenausflug finanziert werden muss. Die andere Hälfte des Geldes erhält der Landesjugendring. Hiermit werden Projekte in den Mitgliedsverbänden und im Landesjugendring unterstützt.

Die Jugendsammelwoche unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer fördert auch Projekte, die über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinausgehen, so werden zum Beispiel jedes Jahr Projekte für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern unterstützt. Auch der eigene Jugendverband freut sich an einer Beteiligung an der Jugendsammelwoche, denn ein Teil des Geldes geht an die Landesstelle der sammelnden Jugendgruppe, sofern dieser Mitglied im Landesjugendring ist. Durch viele – auch kleine – Sammelbeträge kam im Jahr 2018 insgesamt die stolze Summe von über 225.000 Euro zusammen. Wer mitmachen möchte, braucht dazu Sammellisten und Werbematerial. Diese und weitere Informationen gibt es bei den Verbandgsgemeindeverwaltungen im Kreis.

Die Jugendsammelwoche ist durch den Erlaubnisbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier vom 5. Juni 2018 (Aktenzeichen 15 750-2/23) genehmigt und wird in ihrer Durchführung behördlich überwacht. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jugendsammelwoche des Landesjugendrings startet Ende April

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Weitere Artikel


Ein bunter Tag in der Kita „Hand in Hand“

Alsdorf. Zahlreiche Besucher waren der Einladung zum Tag der offenen Tür in der Kindertagesstätte „Hand in Hand“ der Lebenshilfe ...

Bauer sucht keine Frau in Hachenburg

Hachenburg. Nur Umfragen der Art „Wer fühlte sich von dem Thema angesprochen?“ oder „Wer von Ihnen ist schon einmal fremdgegangen?“ ...

Fensdorfer säuberten die Umwelt

Fensdorf. Weit über 20 kleine und große Müllsammler machte sich am vergangenen Samstag (13. April) äußerst motiviert an die ...

CDU-Kritik am Kita-Gesetz: „Intransparent und unzureichend“

Kreisgebiet. Die CDU-Landtagsabgeordneten Michael Wäschenbach (Wallmenroth) und Peter Enders (Eichen) bezeichnen die Ankündigung ...

Wissener Bühnenmäuse ließen es krachen im Pfarrheim

Wissen. Bei den diesjährigen Aufführungen der Bühnenmäuse wurden die Lachmuskeln der Zuschauer wieder stark strapaziert: ...

Horhausener Seniorenakademie feierte ein buntes Frühlingsfest

Horhausen. Den Frühling feierten rund 80 Seniorinnen und Senioren beim geselligen Nachmittag der Seniorenakademie im Kaplan-Dasbach-Haus ...

Werbung