Werbung

Nachricht vom 16.04.2019 - 08:46 Uhr    

Illegales Autorennen auf der L 280: Zeugen gesucht

Die Betzdorfer Polizei sucht Zeugen eines illegalen Autorennens am Sonntagabend (14. April) auf der Landesstraße L 280 bei Kirchen-Wehbach. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine und die Fahrzeuge von zwei jungen Männern, die hier beteiligt waren, vorläufig sichergestellt. Die Polizei sucht Zeugen.

Kirchen. Ein 20-Jähriger und ein 21-Jähriger werden beschuldigt, am Sonntagabend (14. April) gegen 19.30 Uhr, auf der Landesstraße L 280 in Höhe Kirchen-Wehbach ein illegales Straßenrennen durchgeführt zu haben. Die beiden PKW-Fahrer sollen laut Bericht der Polizei mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen am Beginn der zweispurigen Strecke in Richtung Freudenberg zunächst angehalten haben. Auf dem Steigungsstück seien die Fahrzeuge plötzlich stark beschleunigt worden und hätten sich mit überhöhter Geschwindigkeit ein Rennen geliefert. Für das Rennen gab es auch Zuschauer, welche das Rennen von einer Brücke aus beobachtet haben sollen.

Die Polizei Betzdorf konnte die vermeintlichen „Rennfahrer“ und einen Teil der Zuschauer antreffen. Bei den Zuschauern konnten Beweise gesichert werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine und die Fahrzeuge der Beschuldigten vorläufig sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen wurde eingeleitet.

Die Polizei Betzdorf sucht nun noch weitere Zeugen, insbesondere die Insassen eines silber-grauen PKWs, der von den Beschuldigten überholt wurde. Im Gegenverkehr befand sich noch ein dunkler PKW. Auch dessen Insassen werden als Zeugen gesucht und gebeten, sich bei der Betzdorfer Polizei zu melden (Tel.: 02741-9260). (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Betzdorfer Schüler besuchten Kaliningrad

Betzdorf. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem russischen Lyzeum-Internat in Kaliningrad (Königsberg) verbrachten ...

Tradition trifft auf Moderne: Großer Umzug beim Friesenhagener Erntedankfest

Friesenhagen. Der Festumzug, der am Sontag (22. September) durch den romantischen Ort Friesenhagen zog, war wieder der Höhepunkt ...

Wissener Handballer starteten beim Jahrmarktslauf

Wissen. Die Handball-Herren des SSV95 Wissen ließen sich ihre sportliche Aktivität auch nach dem Rückzug des TV Bassenheim ...

Hubschrauberabsturz in Oberlahr: Zwei Tote

Oberlahr. Am Ortsrand von Oberlahr ist es am frühen Abend um 18.03 Uhr zum Absturz eines mit zwei Personen besetzten Klein-Hubschraubers ...

Der Wald leidet dramatisch: Kreiswaldbauverein lud zur Begehung ein

Mudersbach/Kreis Altenkirchen. „O Tannenbaum, wie treu sind deine Blätter“, werden die Kinder bald wieder singen. Das Bild ...

Weitere Artikel


„Hospiz macht Schule“ in der Grundschule Weyerbusch

Weyerbusch. Das Projektteam vom Hospizverein Altenkirchen e.V. hat dieses Frühjahr in zwei Schulklassen der Bürgermeister ...

„Babybedenkzeit“: Schüler werden Eltern auf Probe

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr fand in Altenkirchen das „Babybedenkzeit-Projekt“ in den 9. Klassen der Berufsorientierung ...

Getränkeversorgung für die Föschber Kirmes ist gesichert

Niederfischbach. Die Getränkeversorgung für die Kirmes in Niederfischbach für die nächsten fünf Jahre liegt wieder in den ...

Stadt Daaden gibt ihren gebrauchten Kunstrasen kostenlos ab

Daaden. Die Stadt Daaden saniert aktuell den Fußballplatz. Der ...

Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke führt von Hachenburg über Rotenhain und Langenhahn nach Dreifelden. Nach einer Pause geht es zurück ...

Altbausanierungen: IG Bau fordert mehr Engagement

Kreisgebiet. Fehlende Wanddämmung, nicht isolierte Dächer, alte Fenster: Unsanierte Gebäude lassen nicht nur die Heizkosten ...

Werbung