Werbung

Nachricht vom 18.04.2019 - 08:11 Uhr    

Frühjahrskonzert: Stadt- und Feuerwehrkapelle begeisterte

Am Palmsonntag fand das traditionelle Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen im Kulturwerk statt. Hierzu waren neben den zahlreichen Besuchern auch Vertreter aus Politik und Verwaltung erschienen. Neben Landrat Michael Lieber, der zum letzten Mal in seiner Amtszeit teilnahm, waren die Vertreter des Landtages, Dr. Peter Enders und Heijo Höfer anwesend. Aus den Reihen der kommunalen „Familie“ konnten die Verantwortlichen den Wissener Bürgermeister Michael Wagener, Stadtbürgermeister Berno Neuhoff, den Hammer Bürgermeister Dietmar Henrich und zahlreiche Ortsbürgermeister begrüßen.

Kapellmeister Christoph Becker und Moderatorin Luisa Fischer unterhielten die Gäste bestens. (Foto: kkö)

Wissen. Das traditionelle Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen fand am Palmsonntag im Kulturwerk statt. Zu diesem Konzert waren aus den Reihen der Feuerwehren der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes (LFV), Frank Hachemer, die stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteure (KFI) Matthias Theis und Ralf Schwarzbach und auch der langjährige KFI Dietmar Urrigshardt angereist. Die Vorsitzende Alexandra Reifenrath begrüßte die Gäste, nachdem das Jugendorchester seine Plätze auf der Bühne eingenommen hatte.

Die Jugend begann
Nach der Begrüßung der rund 900 Gäste zeigten dann die fast 40 jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können. Das Motto des diesjährigen Vortrags des Jugendorchesters war der „Wilde Westen“. Hierzu hatten die Verantwortlichen um Korpsführer Tobias Stahl die Stücke ausgewählt. Von den jungen Akteuren wurden bekannte Melodien wie „North & South“, „My Name is Nobody“ und „Shackelford Banks“ vorgetragen. Das Publikum spendete ein ums andere Mal und besonders am Schluss lang anhaltenden Beifall. Das Dirigat teilten sich Tobias Stahl und Daniel Krauskopf.

Hier sind Könner am Werk
Nach einer kurzen Pause waren dann die „Großen“ an der Reihe. Auch hier konnten sich die Zuhörer vom Können der Musikerinnen und Musiker überzeugen. Ob ein Marsch wie „Heil Europa“ oder Popsongs wie die Musik von Santiano und Robbie Williams oder die Klassiker von Frank Sinatra: Das Repertoire der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen mit rund 80 Aktiven ist breit gefächert. Beeindruckend: „Hindenburg“, die musikalische Erinnerung an die Luftschiff-Katastrophe des Jahres 1937. Und auch Walzer gab es beim „Wiener Praterleben“. Das alles wurde mit stehenden Ovationen des Publikums quittiert. Den Abschluss des Konzertes bildete der traditionsreiche Wissener Schützenmarsch „Laridah“ und beendete ein mitreißendes Programm, das das neue Vereinsmotto „So klingt Verein, so klingt Tradition, so klingt Wissen“ eindrucksvoll mit Leben füllte.

Unterhaltsame Moderation
Die Veranstaltung wurde von Luisa Fischer in sehr humorvoller Weise moderiert. Sie stellte die einzelnen Register, sprich Instrumentengruppen, vor und hatte hierzu im Vorfeld eine „Umfrage“ bei den Musikerinnen und Musikern gestartet. Dabei, so Fischer augenzwinkernd, ergaben sich erstaunliche Ergebnisse. So wurden die Posaunen nicht nur als lautstark, sondern auch als die gutaussehenden Musiker bezeichnet. Die Schlagzeuger seien eher chaotisch, so das Ergebnis der Umfrage. So bekam jede Gruppe ihr eigenes Profil zugewiesen, was die Besucher immer wieder zu Beifall hinriss. Luisa Fischer: „Die Umfrage war natürlich anonym, so dass ich für die Richtigkeit der Angaben keine Gewähr übernehme.“ (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Frühjahrskonzert: Stadt- und Feuerwehrkapelle begeisterte

2 Kommentare

Das Konzert war sehr schön!
Louisa, du warst hervorragend!
Musiker und Musikerinnen, ihr auch!
Publikum, ihr ward eine gefühlt große Familie, die mit tollem Applaus den größten Ansporn zu Höchstleistungen geliefert hat! Kommt wieder! Vielen Dank!
#2 von Christoph Becker , am 18.04.2019 um 22:43 Uhr
Es war wie immer ein wunderschönes Konzert.Zu dem Jugendorchester kann man der Stadt und Feuerwehr Kapelle nur gradulieren. Die jungen Leute stehn den großen um nichts nach. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GELUNGENEM KONZERT.Iich freu mich schon auf nächstes Jahr
#1 von Maria Ngambo, am 18.04.2019 um 10:26 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Kultur


Tanja Kinkel liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Mit ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ setzte die erfolgreiche Autorin Tanja Kinkel dem berühmtesten Minnesänger ...

Besonderer Erlebnisraum: „Faszination am Fluss“ steht in den Startlöchern

Betzdorf. Am Samstag, dem 31. August, ist es wieder soweit: Lachen über liebenswerte Comedians und schräge Typen, staunen ...

Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: „Weine könnt ich ... weine!“

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Weitere Artikel


Eine neue Wetterfahne für das Daadener Heimatmuseum

Daaden. Wer mit Höhenangst zu kämpfen hatte, der blieb besser am beim Anbringen der neuen Wetterfahne auf dem rund 15 Meter ...

Eine musikalische Matinée organisiert vom Lions Club

Nistertal. 2019 hält es die Gäste der Matinée des Lions Clubs Bad Marienberg in Atem. Zu dem unvergleichlichen Hörgenuss ...

JSG Hamm/Altenkirchen ist Rheinlandmeister

Hamm. Die vier besten Teams der beiden Bezirksligen im Handballverband Rheinland traten gegeneinander an. GW Mendig sicherte ...

Falken, Möhrchen und Ostereier bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Auch in diesem Jahr lädt die SG 06 Betzdorf Freunde, Fans und Sponsoren zum großen Stadionfest am Ostermontag, ...

Energieversorger EVM unterstützt heimische Vereine

Altenkirchen. Über insgesamt 1.500 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich zwei Vereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Dermbacher Löschgruppe: Simon Schupp ist stellvertretender Wehrführer

Herdorf-Dermbach. Seit Mitte April gibt es ein neues Gesicht im Führungsteam der Löschgruppe Dermbach der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Werbung