Werbung

Nachricht vom 17.04.2019 - 11:37 Uhr    

Heimsieg des SSV Wissen zum Saisonabschluss

Zum Abschluss der Landesliga-Saison 2018/2019 fand das Spiel um den achten Tabellenplatz zwischen dem Wissener SSV und den Sportfreunden aus Puderbach auf dem Programm. Die Vorzeichen für den Sieg standen gut.

Gut durchsetzen konnte sich der SSV95 Wissen im letzten Saisonspiel gegen die Rumpftruppe der SF Puderbach 09, wie Felix Orthey hier eindrucksvoll unter Beweis stellt. (Foto: SSV Wissen)

Wissen. Gastgeber-Trainer Becher stand eine volle Bank zur Verfügung von der er, im letzten Spiel der Spielzeit und mit ihm als Mannschaftsverantwortlichen an der Seitenlinie, einen Sieg forderte zeitgleich standen die Vorzeichen hierfür scheinbar gut, da die Gäste ohne jeden Auswechselspieler angereist waren.

Das Spiel startete mit einem Abtasten, bei welchem auf beiden Seiten Fehler unterliefen. Als Folge fiel erst in der fünften Spielminute das erste Tor. Danach eröffneten sich auf beiden Seiten des Spielfeldes Möglichkeiten, da die Abwehrreihen noch keine ideale Abstimmung gefunden hatten. Die Gäste fuhren immer wieder sehr lange und auch langsame Angriffe, um so möglichst viel Zeit von der Uhr zunehmen. So musste der SSV stets lange in der Abwehr arbeiten, um letztendlich auch den Ball gewinnen zu können. Erstmals gelang es den Gastgebern in der 15. Minute mit zwei Toren in Führung zu gehen (7:5), welche fünf Minuten später wieder egalisiert war (8:8 nach 20 Minuten). Folglich nahm der Wissener Trainer seine erste Auszeit. Er zeigte sich mit der verbesserten Abstimmung in der Abwehr zufrieden und forderte seine Spieler dazu auf, im Torabschluss konsequenter und konzentrierter zu Werke zu gehen. Vor allem bei den gut gespielten Angriffen bis auf die Außen müsse sich das Team mit Toren belohnen.

Es folgte ein Drei-Tore-Lauf, den auch eine zwischenzeitliche Auszeit der Gäste nicht direkt unterbrechen konnte. Nach einem leichten Fehler im Angriff verlor der SSV rund zwei Minuten vor dem Ende des ersten Spielabschnitts den Ball. Der postwendende Tempogegenstoß resultierte in einem Gegentreffer und hatte zusätzlich noch eine fragwürdige Zeitstrafe zur Folge. Statt den Ball in den eigenen Reihen zu behalten wurden nun Würfe aus unklaren Chancen genommen, die nicht erfolgreich waren. Anschließend wurden erneut zwei Bälle vertändelt, die ebenso zu Gegentoren führten.

Schlusspunkt der ersten Hälfte war dann ein erneuter Ballverlust, der den SSV-Torhüter aus dem Tor lockte. Dieser erhielt wegen des Kontakts mit einem Angreifer noch nach dem Ablauf der Zeit die rote Karte, wodurch Ersatz-Torwart und eigentlich Feldspieler Luca Weitz den Seitenwechsel nutzte, um sich für seinen Einsatz im Gehäuse der Wissener vorzubereiten. In der Halbzeitansprache forderte Becher eine konzentriertere Leistung von seinen Mannen. Sie sollen als Team aufzutreten und sich gegenseitig anzufeuern. Die Abwehr solle weiterhin gut arbeiten und die Angriffe noch geduldiger ausgespielt und die guten Chancen besser verwertet werden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der SSV für 16 Sekunden lediglich mit drei Feldspielern auf der Platte. Der erste Angriff war nicht von Erfolg geprägt, hatte im Gegenangriff das erste Gegentor und die erste Führung der Gäste seit der elften Minute zur Folge. Die Gastgeber waren in der Lage, prompt zu antworten (12:12) und die Führung wieder zu übernehmen. In den Minuten 40-50 gelang es dem SSV, sich auf die Gewinnerstraße zu bringen. Während dieser Zeit wurde ein 8:3-Lauf erspielt, der das Resultat konsequent gespielter Angriffe und einer weiter verbesserten Abwehr um den starken Luca Weitz im Tor war (23:17).

In den finalen zehn Minuten gelang es den Puderbachern noch einige Male, offensichtlich gesparte Körner zu investieren, um den nicht mehr so gut zurücklaufenden SSV mit einfachen Toren zu überrumpeln. Da auch die Wissener ihre Angriffe in dieser Zeit zu verwandeln wussten, konnte der Vorsprung von mindestens fünf Toren stets aufrechterhalten werden. Als kurz vor Schluss dann alles entschieden war und der SSV noch einen Siebenmeter zugesprochen bekam war es dann der Torhüter, der seine gute Leistung mit dem letzten Saisontor der Gastgeber besiegelte. Mit dem verdienten 26:21-Sieg geht eine durchwachsene Landesliga-Saison mit Höhen und Tiefen auf Platz acht von 12 Mannschaften zu Ende. Auf diesem Wege bedanken sich die Mannschaft der Herren und der gesamte Verein bei allen Unterstützern und Fans und hoffen auch für die Zukunft auf guten Handball mit viel positiver Stimmung. (PM)

Es spielten: Kilian, Weitz (1/1) – C. Hombach (4), Diederich, Brenner (2), Pfeifer, Nickel (1), Perez Leal, Demmer (1), Flender (6/2), Orthey (1), P. Hombach (5), Greb, Gräber (5).

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Heimsieg des SSV Wissen zum Saisonabschluss

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Pablo Kramer duelliert sich mit internationaler Konkurrenz

Hamm/Kerpen. Alle 44 Piloten der OK Senior Klasse mussten am Samstag hart kämpfen, um sich eine gute Ausgangsposition für ...

Ski & Freizeit Betzdorf beim „24 Stunden-Stöffel-Race“

Enspel. Vom 24-Stunden-Rennen im Stöffelpark haben wir bereits

Bogensport: Westerwaldliga startet in die fünfte Runde

Langenbach. Die Herausforderung war, mit möglichst wenigen Pfeilen, die meisten Punkte zu erreichen, bei Entfernungen von ...

ADAC Kart Masters: Top 10 für Pablo Kramer

Hamm/Oschersleben. Kramer dazu: „Vorheriges Wochenende lief schon super für mich, klar will ich gewinnen aber ich muss auch ...

Hobby-Turnier zugunsten des Bazars in Elkhausen

Katzwinkel-Elkhausen. Im Rahmen des alljährlichen Bazars der katholischen Jugend in Elkhausen findet dieses Jahr wieder ein ...

Tom Kalender im ADAC Kart Masters weiterhin auf Siegeskurs

Hamm/Oschersleben. Knappe Rennen und zahlreiche Positionswechsel erhöhten die Spannung. Bambini Tom Kalender startete vielversprechend ...

Weitere Artikel


„Kultur für die Region“: Neue Programmbroschüre ist da

Altenkirchen. Kabarett und Kindertheater, Lesungen und Musik, Theater und Musical - das neue Saisonprogramm „Kultur für die ...

Ranzenbande erkundet Feuerwache in Oberlahr

Oberlahr. Die zukünftigen Schulkinder (Ranzenbande) der katholischen Kindertagesstätte „St. Antonius“ Oberlahr hat sich eingehend ...

Diabeteszentrum: Patienteninfo am Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Rund 25 Interessierte haben sich am Mittwoch den, 10. April 2019, im DRK Forum im DRK Krankenhaus Kirchen zu den ...

Der Umwelt zuliebe: Fleißige Helfer sammelten Müll

Altenkirchen. Nach vielen Jahren Pause fand am 13. April 2019 wieder eine Müllsammelaktion in der Stadt Altenkirchen statt. ...

JSG Hamm/Altenkirchen ist Rheinlandmeister

Hamm. Die vier besten Teams der beiden Bezirksligen im Handballverband Rheinland traten gegeneinander an. GW Mendig sicherte ...

Eine musikalische Matinée organisiert vom Lions Club

Nistertal. 2019 hält es die Gäste der Matinée des Lions Clubs Bad Marienberg in Atem. Zu dem unvergleichlichen Hörgenuss ...

Werbung