Werbung

Nachricht vom 19.04.2019 - 12:14 Uhr    

Neuer Hochhubwagen für die Feuerwehr Flammersfeld

Die Feuerwehr Flammersfeld freut sich über einen neuen Hochhubwagen der Firma Still. Der Elektro-Hochhubwagen wird benötigt, um vorhandenes Material besser lagern zu können und ersetzt einen in die Jahre gekommen Hubwagen, dessen Betrieb unwirtschaftlich geworden ist.

Freuten sich über die neue Gerätschaft: (von links) Rolf Schmidt-Markoski, Alexander Oberst, Mick Krause, Dominik Jäckle und Frank Diefenthal. (Foto: privat)

Flammersfeld. Die Feuerwehr Flammersfeld freut sich über einen neuen Hochhubwagen der Firma Still. Verkaufsberater Mick Krause übergab den Hochhubwagen im Beisein von Wehrführer Alexander Oberst und seinem Stellvertreter Dominik Jäckle. Als Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld waren der Erste Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski und Fachbereichsleiter Frank Diefenthal anwesend. Der Beigeordnete dankte dem Unternehmen, auch im Namen der Feuerwehrkameraden, für die gute Zusammenarbeit. Der Elektro-Hochhubwagen wird benötigt, um vorhandenes Material besser lagern zu können und ersetzt einen in die Jahre gekommen Hubwagen, dessen Betrieb unwirtschaftlich geworden ist. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Hochhubwagen für die Feuerwehr Flammersfeld

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Großer Familientag im Siegtalbad Wissen mit freiem Eintritt

Wissen. Natürlich gilt die Einladung aber auch für Wasserscheue, deren Besuch schon länger zurückliegt. Willkommen sind daher ...

Oldtimertreffen des Adler Motor Veteranen Clubs in Freudenberg

Freudenberg. Bereits am Freitag 2. August werden die ersten Teilnehmer erwartet. Für die früh angereisten Teilnehmer ...

Workshop „Handlettering: die Kunst der schönen Buchstaben“

Altenkirchen. Ob auf Postkarten, Geschenkanhänger, auf dem Cover eines Romans oder beeindruckend gestaltete Kreidetafel im ...

Uni Siegen: Besondere Ehrung für Prof. Carsten Engelhard

Siegen. Prof. Engelhard wird damit für seine international beachteten wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Analytischen ...

Wenn das einzige Kind stirbt

Siegen. Von morgens bis abends kann Tanja P. an nichts anderes als an ihre verstorbene Tochter denken. Die verwaiste Mutter ...

Deutsche Bahn und Bundespolizei: Bahnanlagen sind kein Platz für Selfies

Region. Sicher durch die Sommerferien – Deutsche Bahn und Bundespolizei appellieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung ...

Weitere Artikel


„Expedition Arbeitswelt“: Gymnasiasten schnupperten ins Arbeitsleben

Altenkirchen. Zum dritten Mal fand die „Expedition Arbeitswelt“ für die achte Jahrgangsstufe des Westerwald-Gymnasiums Altenkirchen ...

Betzdorfer Wochenmarkt lockte mit Osterüberraschungen

Betzdorf. Ostern naht mit Riesenschritten, das zeigte sich am Donnerstag (18. April) auf dem Wochenmarkt in Betzdorf. Der ...

Frühjahrskonzert: Blasorchester Mehrbachtal begeisterte

Weyerbusch. Zum Frühjahrskonzert des Jugendblasorchesters Mehrbachtal hatten sich zahlreiche Besucher in Weyerbusch eingefunden. ...

Lesetipp: Saarland – Entdeckungsreise zu 60 spannenden Orten der Geschichte

Oppenheim. Der Autor ist Museumsleiter im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim und ein profunder Kenner des Saarlands. ...

Relaunch der Westerwald-Homepage

Westerwaldkreis/Neuwied/Altenkirchen. Durch ansprechende Teaser-Bilder sowie übersichtlich strukturierte Themen haben User ...

Diakonie-Betreuungsverein feierte inklusives Frühlingsfest

Der Betreuungsverein Diakonie e.V. feierte im „Pfarrer-Theodor-Maas-Haus“ der Ev. Kirchengemeinde Altenkirchen sein diesjähriges ...

Werbung