Werbung

Nachricht vom 19.04.2019    

Frühjahrskonzert: Blasorchester Mehrbachtal begeisterte

Das Jugendblasorchester Mehrbachtal hatte in die Sporthalle der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule in Weyerbusch eingeladen. Die Musiker und viele helfende Hände hatten die Halle mit einer Bühne und der entsprechenden Technik ausgestattet. „In diesem Jahr“, so die Vorsitzende Dagmar Hassel, „wurden wir durch die P4-Eventagentur unterstützt.“

Es gab auch Ehrungen beim Konzert der Mehrbachtaler Musikanten. (Foto: kkö)

Weyerbusch. Zum Frühjahrskonzert des Jugendblasorchesters Mehrbachtal hatten sich zahlreiche Besucher in Weyerbusch eingefunden. Als Vertreter der Verwaltungen waren Altenkirchens Erster Beigeordneter Heinz Düber und sein Flammersfelder Pendant Rolf Schmidt-Markoski zu Gast. Auch die Mitglieder des Landtages Dr. Peter Enders und Heijo Höfer waren anwesend, zudem das Vorstandsmitglied des Kreismusikverbandes, Michael Ullrich.

Dagmar Hassel, Vorsitzende der Mehrbachtaler Musiker, wies in ihrer Eröffnung darauf hin, dass sich die Musikerinnen und Musiker unter dem Dirigat des neuen musikalischen Leiters Manfred Neußer akribisch auf dieses Ereignis vorbereitet hätten. Hierzu war auch ein Probenwochenende in den Räumen des Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg genutzt worden. Hassel ging dann auch darauf ein, dass die Vereinssatzung geändert worden sei und das Orchester nun den Namen „Blasorchester Mehrbachtal“ trägt. Dies, so Hassel weiter, sei der Altersstruktur geschuldet. „Wir machen uns unglaubwürdig, wenn in den Verträgen ‚Jugendblasorchester‘ steht, dann aber die Jugend leider in der Minderheit ist“, so Hassel weiter.

Den Musikerinnen und Musikern, einschließlich des musikalischen Leiters, war die Anspannung vor dem Beginn des Konzertes anzumerken. Diese legte sich dann aber schnell nach den ersten Takten der Ouvertüre „Valhalla“ von James L. Hosay. Das Orchester konnte wieder einmal mit einem Querschnitt durch die Genres der Musik überzeugen. Zu den dargebotenen Stücken zählten Märsche wie „Marsch der Medici“ aber auch die Polka „Wir Musikanten“ und Stücke aus der Schlagerwelt. „ABBA on Broadway“ und „The Dream of Clapton“ zeigten eindrucksvoll, welche Bandbreite dieses Orchester abdeckt.

Im Rahmen des Konzertes wurden durch Michael Ullrich Kreismusikverband Ehrungen für verdiente Mitglieder ausgesprochen: So wurde Anja Anja Bovenderd für ihr 40-jähriges Engagement mit der goldenen Ehrennadel und dem Ehrenbrief des Landesmusikverbandes ausgezeichnet. Am Schluss des Konzertes verabschiedeten die Zuschauer das Orchester und den Dirigenten mit lang anhaltendem und stehendem Applaus. Moderiert wurde der Abend in bekannt humorvoller Art durch Christian Klein. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Frühjahrskonzert: Blasorchester Mehrbachtal begeisterte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen liegt bei 70,6.

Im Kreis Altenkirchen wurden nach Angaben der Kreisverwaltung vom Mittwoch, 24. Februar, insgesamt bei 2454 Menschen eine Corona-Infektion nachgewiesen. Das derzeit diffuse Infektionsgeschehen bewirkt somit eine Steigerung von 38 Positiv-Fällen im Vergleich zum Vortag.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Drogenfahrten in Daaden, Betzdorf und Elkenroth

In den letzten Tagen konnte die Polizei bei Kontrollen gleich mehrfach drogentypische Auffälligkeiten bei Fahrern erkennen. Auffällig ist das Auto des „erwischten“ Kontrollierten in Elkenroth: Es handelt sich um einen Daimler-Benz.


Spedition Brucherseifer spendet für das Kulturwerk Wissen

Über eine großzügige Spende von 5.000 Euro freuten sich die Vertreter des Fördervereins kulturWERKwissen e.V. "blechen Sie mit", Berno Neuhoff, Nicolaus Graf Hatzfeldt und Dr. Andreas Brucherseifer-Escher.


Wissener Beiträge werfen Blick auf „200 Jahre Geschichte der Familie Becher“

Ein Karton voll mit ungeordneten alten, meist handgeschriebenen Papieren aus den Jahren 1800 bis 1960 bilden die Grundlage der Wissener Beiträge Heft 40 mit dem Titel „200 Jahre Geschichte der Familie Becher zu Mauelshagen, Euelbach, Birken, Honigsessen und Oberbach sowie der Gemeinde Birken Honigsessen“. Eröffnet werden nicht nur Einblicke in die Familiengeschichte. Das Werk wirft auch einen Blick auf die Vergangenheit der Gemeinde Birken-Honigsessen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende: Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

Kreis Altenkirchen. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen ...

Herkersdorf-Offhausen: Karnevals-Glück trotz Corona

Herkersdorf-Offhausen. Kein Karneval in Herkersdorf-Offhausen? Nicht mit den Närrinnen und Narren des Herkersdorfer Carnevals ...

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Wohin geht es mit unserer deutschen Sprache?

7 Uhr - wake up
"Hi, Kids, Hi, Oma!" - Oma: "Ich bin nicht high."

Im Pyjama Drink mixen, Smoothie - ist easy.
Nach ...

Digital und doch zusammen: ev. Gemeinde Daaden feiert Abendmahl

Daaden. Wer an dieser Abendmahlsfeier teilnehmen möchte, bereitet zu Hause an einem ruhigen Ort Brot und Traubensaft oder ...

Weitere Artikel


Holzklappern statt Glocken: Grünebacher pflegen uralten Brauch

Grünebach. Am Gründonnerstag verstummen die Glocken in den katholischen Gemeinden aus Trauer um den Tod von Jesus am Kreuz. ...

Daadener Kneipennacht verspricht viel Musik und Top-Stimmung

Daaden. Zum dritten Mal erwartet die Gäste in Daaden am Dienstag, dem 30. April, bei der Kneipennacht Daaden eine Nacht voller ...

Wisser Mahl: Was sich dahinter verbirgt und wie es zubereitet wird

Wissen. Am 19. April war es 50 Jahre her, dass der damalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Peter Altmeier Wissen ...

Betzdorfer Wochenmarkt lockte mit Osterüberraschungen

Betzdorf. Ostern naht mit Riesenschritten, das zeigte sich am Donnerstag (18. April) auf dem Wochenmarkt in Betzdorf. Der ...

„Expedition Arbeitswelt“: Gymnasiasten schnupperten ins Arbeitsleben

Altenkirchen. Zum dritten Mal fand die „Expedition Arbeitswelt“ für die achte Jahrgangsstufe des Westerwald-Gymnasiums Altenkirchen ...

Neuer Hochhubwagen für die Feuerwehr Flammersfeld

Flammersfeld. Die Feuerwehr Flammersfeld freut sich über einen neuen Hochhubwagen der Firma Still. Verkaufsberater Mick Krause ...

Werbung