Werbung

Nachricht vom 09.02.2010    

Schäfer Heinrich und Lady Gaga im Pfarrheim

Der Wissener Frauenkarneval der kfd ist nicht umsonst im weiten Umkreis rund um die Siegstadt berühmt. Auch in diesem Jahr gab es drei Tage Fröhlichkeit, viel Humor und eine Supershow. Tierisch gut und so bunt wie das Leben wurden Sketche, Musik und Tanz phantasievoll und total jeck präsentiert. Wissen - o-jö-jo!

Wissen. Drei Tage ging es heiß her im katholischen Pfarrheim in Wissen, die kfd-Frauen feierten ihren Sitzungskarneval. Tierisch gut und total närrisch – so kam die Darbietung der aktiven Karnevalsfrauen mit Sitzungspräsidentin Helga Muders in diesem Jahr daher. Blödsinn machen und viel lachen, den Alltag verbannen, dazu lud das Eingangslied der kfd ein, denn wenn die Kastagnetten klappern in Wissen – dann startet der Frauenkarneval. Mit Sketchen, an deren Ende zumeist verblüffende Aufklärungen standen, ging es los. Dem Angler schmeckten die Regenwürmer nicht, so gab es heiße Tipps für den Erfolg. Minister Rösler hätten die Reformen im Altenheim wahrscheinlich gefallen, es war der Sparzwang, der hier in kabarettistischer Form dargestellt wurde – super gelungen, der versöhnliche Moment in der Pantomime kam mit dem Küsschen. Agnes Brück erzählte vom Traummann, die Frauen im Saal wünschten sich auch so ein Exemplar und hatten den Refrain vom traumhaften Fang schnell parat. „Es war alles nur ein Traum, das Aufwachen schrecklich“, klärte sie am Schluss und dafür gab es eine Rakete. Die RTL-Show „Bauer sucht Frau“ hatte die Närrinnen zu einer herrlichen Persiflage animiert, für Josef suchte die Mutter nun per Anzeige eine Frau. Da kam das Mädel aus der Stadt und Bärbelchen von der Köttingerhöhe, online bei RTL bestellt. Den „Quicktest“ gewann Bärbelchen, und dann sang Schäfer Heinrich sein „Schäferlied“.
Das närrische Wasserballet der kfd sorgte nach der Pause für den schwungvollen Einstieg in die zweite Hälfte. Berta und Otto wollten tapezieren, die Hotline sollte dazu befragt werden. Aber es war nicht die Heimwerker Hotline, die Berta angewählt hatte, sondern die Sexberatung. Lachtränen verursachte der Sketch mit Barbara Heer und Wally Lauer. Als sich zwei Wissener Urgesteine des Karnevals als Kirchgängerinnen trafen, und tratschen, da gab es so manchen humorvollen Querschläger durch die eigenen Reihen, der Pastor, die Kapläne und Sakristan Claus Behner tauchten auf. „Traufe“- das ist die neue Variante für Trauung und Taufe in einem Aufwasch. „Cläuschen hat das Abendläuten vergessen“ – „Macht nichts, hat doch sowieso keiner gehört“ – dies ist nur einer der witzigen Dialoge von Berni Leidig (28 Jahre Kfd-Karneval) und Elisabeth Heer (22 Jahre dabei). Irgendwie steht beim kfd-Karneval immer mal auch ein Mann auf der Bühne, mal ist es ein Pfarrer, ein Kaplan, oder der Sakristan. In diesem Jahr stand „Knochenklempner“ Dr. Nicolaus Rausch mit Tochter Elisabeth auf der Bühne und als Handwerker mit Schraubenzieher und Schaufel war er unterwegs gewesen. Auch im Hallenbad war das Duo gewesen und hatte die „Betonarmierung“ ruckzuck durchgesägt. „Das kostet nicht viel“, war sich der Handwerker sicher.
Mit dem Maskenball und der Mitternachtsshow im Kulturwerk begann das Finale und sie kamen alle: Die Wildecker Herzbuben, Cher, Hansi Hinterseer, Lady Gaga, Gottlieb Wendehals, Herbert Grönemeyer, Nena, Margot und Maria Hellwig, DJ Ötzi und Marita Köllner. Eine Supershow mit alten Ohrwürmern und aktuellen Hits beendete die Sitzungen.
Gäste gehören in die Frauensitzung, so sorgte das Junioren-Tanzcorps der KG Wissen für einen reizvollen Auftritt. Seit ihrem achten Lebensjahr ist Solomariechen Lena Rickert auf vielen Bühnen in der Karnevalsession zuhause, sie tanzte wie immer perfekt und der neue Tanz sorgte für viel Applaus. Die DJK Selbach war mit ihren Tanzformationen zu Gast, auch dies hat Tradition. Die Musik in diesem Jahr wurde von Danny und Tim geliefert, sie sorgten für Stimmung. Und immer wieder gibt es besondere Momente: So feierte Ursula Schwan die Silberhochzeit inmitten der Karnevalsfrauen und ihren Auftritten, die Grüße und Genesungswünsche galten Ehemann Bernhard, der im Krankenhaus liegt. Auf der Bühne standen Helga Muders, Bärbel Franzen, Christa Schneider, Elisabeth Solbach, Agnes Brück, Steffi Wittershagen, Marianne Reifenrath, Wally Lauer, Berni Leidig, Elisabeth Heer, Barbara Heer, Ursula Schwan, Elisabeth Rausch und Kerstin Winter.(hw)
xxx
Tierisch gut und total närrisch wurde im katholischen Pfarrheim Wissen der Frauenkarneval gefeiert. Fotos. Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Schäfer Heinrich und Lady Gaga im Pfarrheim

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Großer Erfolg für Jacqueline Lölling: Die 24-jährige Winterbergerin hat sich mit einem Bahnrekord den Sieg beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck geholt. Gebürtig kommt Lölling aus Brachbach im Kreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Wissen stand natürlich ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums. ...

Förderverein Feuerwehr Daaden: Vorstand formiert sich neu

Daaden. „Ein besonderer Kraftakt sowohl für den Vorstand als auch für den gesamten Löschzug war die Blaulichtmeile anlässlich ...

Neue Rettungsschwimm- und Tauchkurse bei der DLRG

Betzdorf. Angeboten werden Kurse zum Erwerb folgender Abzeichen:

ab 19 Uhr

· Juniorretter (ab 10 Jahre und ...

Landfrauen bieten für 2020 wieder ein umfangreiches Programm

Kreis Altenkirchen. „Ideale sind wie Sterne; man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren“. Mit ...

„Overlohr Alaaf“: Oberlahrer Jecken machen groß was los

Oberlahr. Die Funkengarde wird 22 Jahre alt. So ist das Jubiläum auch gleichzeitig das Sessionsmotto: „2 x 11 Jahre Funkengarde“. ...

Insekten-Atlas: Globales Insektensterben mit nachhaltiger Agrarpolitik verhindern

Mainz/Region. Insekten halten das ökologische System unseres Planeten am Laufen. So droht beim Wegfall tierischer Bestäubung ...

Weitere Artikel


Karnevalisten machen "den Weg frei"

Malberg. Zur Freude der Jecken wird in Malberg die Zugstrecke vom Schnee- und Eis befreit. Der Schnee wird teilweise abtransportiert. ...

Kreis-Jusos warnen vor möglicher "Nazifalle"

Kreis Altenkirchen. Eine neue Ebene der Heimtücke wurde nach Ansicht der Jusos im Kreis Altenkirchen durch ein vermeintliches ...

Kreis-CDA begrüßt das "Hartz-IV-Urteil"

Kreis Altenkirchen. „Jetzt ist der Weg frei für verlässliche Regelsätze für Leistungsempfänger und ihre Familien", so Josef ...

Riesen-Benefizkonzert für Haiti

Kreis Altenkirchen/Wissen. Die Wohlfahrtsverbände im Kreis Altenkirchen waren sich einig. Als Klaus Gerhardus von der Lebenshilfe ...

Hoher Schaden bei Feuer in Motorradhandel

Niederwambach. Am Montagmittag, 8. Februar, gegen 13 Uhr bemerkte der Inhaber eines Motorradhandels in Niederwambach-Ascheid, ...

Noch guter Haushalt in Gebhardshain

Gebhardshain. Eine Anpassung der Hauptsatzung an Europarecht war für den Gebhardshainer Gemeinderat reine Formsache. Öffentliche ...

Werbung